• erwachsene2017 1
  • jugend2017 7
  • banner2017 4
  • banner2017 2
  • jugend2017 5
  • banner2017 1
  • jugend2017 8
  • jugend2017 4
  • banner2017 3

DBV Pressemitteilung

  • Bernd Brückmann

Länderspiel Deutschland-Dänemark in Darmstadt

Der DBV gab am heutigen Freitag eine offizeille Pressemitteilung zu den beiden Ende April stattfindenden Länderspielen gegen Dänemark heraus. Bevor am 26. April 2013 in Darmstadt ein hoffentlich begeisterndes Länderspiel stattfindet, treten am 25. April in Würburg bereits beide Teams gegeneinander an. DBV Pressesprecherin Claudia Pauli titelt: "Neuauflage des EM-Finals vom Februar".

 

Neuauflage des EM-Finals von Februar
+++ Freundschafts-Länderspiele gegen Silbermedaillengewinner Dänemark +++
+++ am 25. und 26. April 2013 in Würzburg und Darmstadt +++ Karin Schnaase nimmt Abschied +++


Nachdem im Oktober 2012 eine Auswahl aus China anlässlich von Freundschafts-Länderspielen in
Deutschland zu Gast war, dürfen sich die Badmintonfans hierzulande auf den Besuch eines
weiteren Top-Teams freuen: Am 25. April 2013 in Würzburg und einen Tag später in Darmstadt
trifft die deutsche Nationalmannschaft auf Spitzenathleten aus Dänemark.
Die Vergleiche stehen diesmal unter einem besonderen Stern: Im Unterschied zu früheren Jahren
reisen die Nordeuropäer 2013 nicht als amtierender Mixed-Team-Europameister an, sondern –
nach zuvor neun Titelgewinnen in Folge – „nur" als Zweitplatzierter. Und sie treten gegen jene
Nationalmannschaft an, die ihnen rund zwei Monate zuvor eine ihrer bittersten Niederlagen
zufügte: ein 0:3 im EM-Finale von Ramenskoe/Russland. Für den Deutschen Badminton-Verband
(DBV) bedeutete der Sieg am 17. Februar 2013 zugleich einen historischen Erfolg: Erstmals in der
Geschichte der im Jahr 1972 eingeführten Mixed-Team-EM verzeichnete Deutschland den
Turniersieg.
Auch wenn sich die Teams, die sich in Bayern und Hessen gegenüberstehen werden, von den
Auswahlen unterscheiden, die bei den europäischen Titelkämpfen gegeneinander antraten, so
versprechen die Partien zweifelsohne viel Spannung, Badminton auf höchstem Niveau und großen
Einsatz auf beiden Seiten. Allein für die Gastgeber schlagen am 25./26. April 2013 in Ingo
Kindervater, Birgit Michels, Johannes Schöttler und Marc Zwiebler zusammen vier Teilnehmer an
den Olympischen Spielen (2008 und/oder 2012) auf.
Während die Gäste eine – zumindest „kleine" – Revanche für die Mitte Februar erlittene
Niederlage nehmen möchten, beabsichtigt die Auswahl des neuen Chef-Bundestrainers im DBV,
Holger Hasse, auch vor heimischem Publikum die Oberhand über die Nordeuropäer zu behalten.
Würzburg war am 9. November 2011, beim 5:0-Erfolg Deutschlands über ein Team
aus Finnland, schon einmal Gastgeber eines Länderspiels im Badminton. Darmstadt
hingegen begeht am 26. April 2013 diesbezüglich seine Premiere. Ausgerichtet
werden die Freundschaftsvergleiche von Heinz Bußmann von Advantage Event
Projekte Delmenhorst, der bereits mehr als 70 Länderspiele federführend für den
DBV organisierte. In Würzburg kooperiert Heinz Bußmann mit dem TV
Unterdürrbach, in Darmstadt mit dem BV Darmstadt.

Das Aufgebot Deutschlands für das
Länderspiel in Würzburg:
• Herreneinzel: Lukas Schmidt
(1. BC Bischmisheim)
• Dameneinzel: Olga Konon
(1. BC Bischmisheim)
• Herrendoppel:
Ingo Kindervater/Johannes Schöttler
(1. BC Beuel/1. BC Bischmisheim)
• Damendoppel:
Birgit Michels/Johanna Goliszewski
(1. BC Beuel/1. BV Mülheim)
• Mixed: Michael Fuchs/Birgit Michels
(1. BC Bischmisheim/1. BC Beuel)

Das Aufgebot Deutschlands für das
Länderspiel in Darmstadt:
• Herreneinzel: Marc Zwiebler
(1. BC Beuel)
• Dameneinzel: Karin Schnaase
(SC Union Lüdinghausen)
• Herrendoppel:
Michael Fuchs/Peter Käsbauer
(1. BC Bischmisheim/PTSV Rosenheim)
• Damendoppel:
Carla Nelte/Johanna Goliszewski
(TV Refrath /1. BV Mülheim)
• Mixed: Peter Käsbauer/Isabel Herttrich
(beide PTSV Rosenheim)

Für Karin Schnaase (SC Union Lüdinghausen) erhält die Begegnung in Darmstadt eine ganz
besondere Bedeutung: Die 28 Jahre alte dreimalige Deutsche Vizemeisterin im Dameneinzel
(2010, 2011, 2012) wird Mitte Juli dieses Jahres ihre lange und erfolgreiche Karriere in der
deutschen Nationalmannschaft beenden und bestreitet somit am 26. April 2013 ihr letztes
Länderspiel auf heimischem Boden. Danach tritt die Sportsoldatin der Bundeswehr wohl noch im
Rahmen der Mixed-Team-WM (19. bis 26. Mai 2013 in Kuala Lumpur/Malaysia) für die Auswahl
des DBV an. In der 1. Bundesliga beabsichtigt Karin Schnaase weiterhin zu spielen.
Im März dieses Jahres war aus der deutschen Nationalmannschaft bereits Oliver Roth (PTSV
Rosenheim) zurückgetreten. Der amtierende Vize-Europameister im Herrendoppel (zusammen mit
Michael Fuchs vom 1. BC Bischmisheim) zählt wie Karin Schnaase zum siegreichen Mixed-Team
von Ramenskoje.

Aktuelle Informationen zu den Länderspielen gegen Dänemark sowie zu den einzelnen Akteuren
des DBV erhalten Sie auf der DBV-Homepage unter www.badminton.de (Rubrik
„Nationalmannschaft", Unterrubrik „Länderspiele" bzw. Rubrik „Stars").

Claudia Pauli
(Pressesprecherin DBV)

 

Alle Angaben ohne Gewähr. · Probleme? Fragen? Kontakte · Website-Realisierung & Betreuung durch Markus Nerding