• jugend2017 7
  • jugend2017 4
  • erwachsene2017 1
  • banner2017 4
  • banner2017 3
  • banner2017 1
  • banner2017 2
  • jugend2017 8
  • jugend2017 5

Bayern-Tour für Hanau und Anspach

  • Franklin Wahab
Der 4. und 5.Spieltag steht dieses Wochenende in der 2.Bundesliga Süd an und wartet mit einem Bayern-Wochenende für die beiden hessischen Bundesligavereine auf. Diesmal geht es gegen TSV Neubiberg (Meister der Saison 2007/2008) und gegen den diesjährigen Meisterfavoriten PTSV Rosenheim.

 

Hier der Bericht der SG Anspach:

"Spitzenspiel in Rosenheim"

„Warm anziehen!“ heißt es am kommenden Wochenende für die SGA-Federballer beim Ausflug ins Bayernland. Und das bezieht sich nicht nur auf die kühlen Temperaturen, die erwartet werden, sondern auf die Schwere der Begegnungen in Neubiberg und Rosenheim. Wir haben allergrößten Respekt vor beiden Teams. Neubiberg ist derzeit weit unter Niveau platziert - da ist allerhöchste Aufmerksamkeit angesagt. Mit einem Sieg im Rücken würde die SGA jedoch mit breiter Brust nach Rosenheim reisen. Dann wäre  der Mannschaft um Mannschaftsführer Franklin Wahab alles zuzutrauen - insbesondere, dass sie über sich hinauswächst.

Dennoch: Realistisch betrachtet wäre ein Unentschieden in der Spitzenbegegnung ein Riesenerfolg und eine tolle Ausgangssituation für die Restsaison. Die Mannschaft reist bereits am Freitag in Komplettbesetzung gen Bayern und wird von einem kleinen Off-Court-Team begleitet. (gk)

Hier der Bericht des PTSV Rosenheim:

"PTSV erwartet Hanau und Anspach"

Spitzenspiele in der 2. Badminton-Bundesliga

Das Badmintonteam des PTSV Rosenheim hat am Wochenende in der Luitpoldhalle zwei richtungsweisende Heimspiele zu bestreiten. Am Samstag um 15 Uhr gibt der Aufsteiger TG Hanau seine Visitenkarte ab und am Sonntag steht um 14 Uhr das Topspiel gegen den bisher ebenfalls verlustpunktfreien Tabellennachbarn SG Anspach auf dem Programm.

Gegen den Klassenneuling sind die Einheimischen zwar leicht favorisiert, aber die Hanauer wussten in den bisherigen Spielen trotz der Ausbeute von nur einem Punkt aus drei Partien durchaus zu gefallen. Sie haben sich für ihren Bundesligaauftritt mit dem Indonesier Yong Yudianto als neuer Nummer Eins sowie dem früheren Erstligaspieler Michael Helber und im Damenbereich mit Natascha Thome verstärkt. Dazu verfügen sie mit dem 18-jährigen Andreas Heinz über einen enorm starken Nachwuchsmann, der bei der letzten Jugend-EM eine Bronzemedaille im Doppel gewann und für die Ende Oktober stattfindende Jugend-WM in Malaysia nominiert ist. Das Team wird komplettiert von Patrick Krämer, Toni Gerasch, Anna-Lena Riepl und Ina Beck.

Am Sonntag kommt es dann zum Spitzenspiel zwischen den beiden als Meisterschaftskandidaten gehandelten Teams. Die SG Anspach, im Vorjahr Meister knapp vor den Rosenheimern, scheiterte dann in den Relegationsspielen um den Aufstieg in die 1. Bundesliga am Nordmeister TV Refrath und will natürlich in dieser Saison einen neuen Anlauf unternehmen. Die Mannschaft aus dem Taunus kann sich dabei immer auf ihre überaus spielstarken Damen verlassen. Mona Reich, Johanna Goliszewski und Sonja Martenstein gehören sämtlich zur deutschen Spitzenklasse. Aber auch bei den Herren sind sie mit Daniel Benz, Arnd Vetters, Felix Schoppmann, Franklin Wahab und Steffen Hornig sehr ausgeglichen besetzt. Die Einheimischen gehen gut vorbereitet und optimistisch in diese beiden für den weiteren Saisonverlauf sehr wichtigen Begegnungen. Hannes Käsbauer, Lukas Schmidt, Oliver Roth, Peter Käsbauer, Manuel Heumann, Katharina Giebfried und Tamara Teuber wollen natürlich ihre weisse Weste behalten und den Hauptgegner SG Anspach auf Distanz halten. Die Badmintonfans werden jedenfalls bei beiden Partien voll auf ihre Kosten kommen, denn hochklassige Ballwechsel und spannende Auseinandersetzungen sind garantiert.

Alle Angaben ohne Gewähr. · Probleme? Fragen? Kontakte · Website-Realisierung & Betreuung durch Markus Nerding