• jugend2017 7
  • jugend2017 5
  • jugend2017 4
  • banner2017 1
  • banner2017 3
  • jugend2017 8
  • erwachsene2017 1
  • banner2017 4
  • banner2017 2

Dutch Junior Open mit hessischen Erfolgen

  • Marc Gemmerich

Mona Reich und Felix Schoppmann (beide SG Anspach) haben bei den Dutch Junior Open im niederländischen Haarlem das Viertelfinale erreicht. Reich schaffte es bei einem der größten europäischen Jugendtturniere in allen drei Disziplinen unter die letzten Acht, Schoppmann ist noch im Herrendoppel vertreten.

Bei dem seit Mittwoch andauernden Turnier sind neben der europäischen Spitze der Altersklasse U19 auch viele hoffnungsvolle Talente aus Asien am Start. Umso erfreulicher ist es dehalb natürlich, das Mona Reich und Felix Schoppmann den Sprung in die Spitzengruppe geschafft haben.

Mona war dabei noch bis zum Samstagmorgen ungeschlagen. Sowohl im Einzel als auch im Mixed gewann sie ihre ersten beiden Spiele. Mit ihrem Partner Daniel Benz vom BV Radebeul  besiegte sie sowohl die Franzosen Renault/Coudrais, als auch die Bulgaren Hadzhiev/Ivanova deutlich in zwei Sätzen. Nach einem Freilos in der ersten Runde bedeutete dies den Einzug ins Viertelfinale. Hier mussten sich Reich/Benz den Schweden Richard Elstedt und Emma Wengberg erst im dritten Satz mit 11:15 geschlagen geben.

Hessen überzeugen mit ihren Partnern im Mixed 

Ebenfalls eine tolle Leistung lieferte Sandra Emrich vom BV Maintal ab. Sie besiegte an der Seite von Josche Zurwonne (LV NRW) die indische Paarung Dewalkar/Padhye mit 14:17/15:4/15:8. Im Achtelfinale gelang es Emrich/Zurwonne dann sogar noch, den an Eins gesetzten Taiwanesen Shu Ki Wong und Tsz Ka Chan beim 12:15/15:9/0:15 einen Satz abzunehmen.

Die übrigen Hessen kamen nicht über die Vorrunde hinaus. Felix Schoppmann verlor mit Lisa Deichgräber (LV Berlin) nach einem Erstrunden-Sieg gegen die Franzosen Genin/Vandrille (15:6/12:15/15:9) gegen Chi Yin Lau/Kwan Yi Mong aus Taiwan mit 10:15 und 11:15. Eva Kohlhaas (TV Wehen) und Patrick Krämer (TG Hanau) unterlagen den Niederländern Ruben Wijers/Yvonne Sie mit 8:15/13:15.

Starke Reich im Dameneinzel

Sehr gut in Form präsentierte sich Mona Reich bislang im Dameneinzel. Gegen die Luxemburgerin Claudine Barnig erholte sie sich von einem 11:13 im ersten Satz und siegte noch mit 11:4 und 11:4. Anschließend bezwang sie auch die Belgierin Lianne Tan mit 11:6 und 11:7. Das ist umso höher anzurechnen, als dass Tan zuvor die an Drei gesetzte Holländerin Patty Stolzenbach ausgeschaltet hatte. Im Viertelfinale trifft Mona nun am Samstagnachmittag um 17:20 Uhr auf Mingtian Fu aus Singapur. Daumendrücken ist also angesagt.

Einzige weitere Hessin im Dameneinzel-Hauptfeld war Eva Kohlhaas. Sie kämpfte sich mit zwei tollen Siegen gegen Thamar Peters (NED) und Amanda Hogstrom (SWE) durch die Gruppenphase. Dort traf sie allerdings schon in der ersten Runde auf die an Zwei gesetzte Inderin Sayali Gokhale und verlor mit 2:11 und 4:11. Sandra Emrich musste leider nach den Gruppenspielen die Segel streichen.

In der ersten Runde war für Kohlhaas und Sandra Emrich leider auch im Damendoppel Schluss. Gegen die guten Holländerinnen Lisa Malaihollo/Yvonne Sie gab es ein 7:15/9:15. Für Eva und Sandra war es aber bestimmt schon eine gute Erfahrung, internationale Turnierluft auserhalb Deutschlands zu schnuppern. Vielleicht können sie diese Erfahrung ja schon nächste Woche bei den German Junior Open in Bottrop nutzen.

 Im Damendoppel weiterhin dabei ist dagegen Mona Reich. Mit Julia Schmidt (TSV Neubiberg) ist sie hier an Drei gesetzt und steht nach dem Sieg gegen Ivanova/Banova aus Bulgarien (15:10/6:15/15:13) im Achtelfinale. Dort warten am Samstagmittag mit Epice/Sen zwei Türkinnen.

Schoppmann und Benz bestätigen gute Ergebnisse

Die deutschen Vizemeister im Herrendoppel, Felix Schoppmann und Daniel Benz haben bei diesem Turnier unter Beweis gestellt, dass sie auch international punkten können. Mit Setzplatz Fünf bis Acht waren sie ins Turnier gestartet - und diese Erwartung haben sie schon jetzt erfüllt.

Zunächst besiegten sie Chong Chieh Lok und Kwong Beng Chan aus Malaysia mit 15:6 und 15:13, um anschließend den Österreichern Erwin Fang und Daniel Grassmuck beim 15:7 und 15:1 keine Chance zu lassen. Im Viertelfinale dürfen sich Felix und Daniel jetzt an den Zweitgesetzten Pak Chuu Chow und Chai Boon Poh aus Malaysia versuchen.

Über den Ausgang und das weitere Abschneiden der Hessen halten wir Sie hier bei hbv-aktuell.de natürlich auf dem laufenden. Wer mitfiebern möchte findet die ständig aktualisierten Ergebnise vom Samstag hier...

Matthias Becker 

Alle Angaben ohne Gewähr. · Probleme? Fragen? Kontakte · Website-Realisierung & Betreuung durch Markus Nerding