• banner2017 2
  • jugend2017 5
  • banner2017 3
  • banner2017 4
  • jugend2017 7
  • banner2017 1
  • jugend2017 8
  • erwachsene2017 1
  • jugend2017 4

Badminton Bezirksmeisterschaften 2013 in Griesheim

  • Michael Gesmann
Am Wochenende fanden in der Griesheimer Großsporthalle die Bezirksmeisterschaften 2013 im Badminton statt. Der ausrichtende SV St. Stephan Griesheim durfte sich dabei über 25 teilnehmende Herren im Einzel, 18 Herrendoppel, 17 Mixed, 7 Damendoppel und leider nur 2 Damen im Einzel im Kampf um die Bezirksmeistertitel freuen. Damit setzt sich leider, wenn auch etwas verlangsamt, der Trend mit abnehmenden Teilnehmerzahlen aus den letzten Jahren weiter fort. Gleichzeitig kann zumindest für den ersten Tag mit den Doppeldisziplinen festgehalten werden, dass die Qualität des Feldes sehr gut war. Insbesondere vom TV Dieburg waren eine Reihe von Oberligaspielerinnen und –spieler vertreten.

Wie gewohnt wurden am Samstag die Doppeldisziplinen gespielt. Um 10 Uhr begann das Turnier mit dem Mixed. Die Auslosung brachte den Dieburgern kein Glück, denn alle ihre Paarungen landeten in der oberen Hälfte des Spielplans. Kristian Achenbach und Katja Steinhof (Dieburg) konnten sich hier mit einem Sieg im Halbfinale gegen Daniel Geyer und Corinna Brand (Dornheim) ohne Satzverlust bis ins Finale spielen. Auf der anderen Hälfte des Spielplans hatten es Sven Laut (Dornheim) mit Jenny Joseph (Griesheim) etwas leichter, um ebenfalls ohne Satzverlust ins Finale zu kommen. Hier setzten sich Sven und Jenny mit 21:15 und 22:20 durch und wurden so Bezirksmeister. Den unterlegenen Halbfinalisten ging dann in der KO-Runde anscheinend die Luft etwas aus. Im Spiel um Platz 3 besiegten Thomas Kaltenmeier und Ina Beck (Dieburg) die Paarung Robert Janz/Julia Niebergall (Darmstadt/Dieburg) mit 21:11 und 21:12.

Mit etwas Zeitverzug ging es anschließend mit den Doppeln weiter. Bei den Damendoppeln dominierten die Dieburger Spielerinnen das Feld und belegten die drei ersten Plätze. Nina Ludwig und Katja Steinhof gewannen alle ihre Spiele souverän in zwei Sätzen. Im Finale setzen sie sich gegen Julia und Marie Niebergall mit 21:7 und 21:6 durch. Das Spiel um den dritten Platz gewannen Ina Beck und Katja Wendel gegen Julia Flauaus und Anna-Lena Wolf aus Dornheim mit 21:11 und 21:10.

Im Herrendoppel war die Dieburger Dominanz nicht so stark ausgeprägt, vielleicht auch weil es mehr gemischte Paarungen gab. In der oberen Hälfte des Spielplans setzten sich (darf man schon Altmeister sagen?) Kristian Achenbach (Dieburg) und Artur Murschel (Griesheim) nach anfänglichen Schwierigkeiten mit einem Satzverlust im ersten Spiel anschließend ohne weitere Satzverluste durch. In der unteren Hälfte spielten sich Pascal Roth (Dieburg) und Sven Laut (Dornheim) ohne wirkliche Schwierigkeiten durch. Das Finale entschieden Roth/Laut mit 21:16 und 21:17 für sich. Mit zwei Bezirksmeistertiteln ist Sven Laut gleichzeitig auch der erfolgreichste Teilnehmer der gesamten Bezirksmeisterschaften geworden. Das Spiel um Platz 3 gewannen Heinrich/Martin (Heppenheim) mit 21:19 und 21:13 gegen Budesheim/Kaltenmeier (Dieburg).

Nachdem das Feld der Teilnehmerinnen im Dameneinzel krankheitsbedingt von drei gemeldeten Spielerinnen noch auf zwei geschrumpft ist, wurde auch das einzig verbliebene Spiel am Samstag gespielt. Brit Köhler (Bensheim) setzte sich hier gegen Marie Niebergall (Dieburg) mit 10:21 21:16 und 21:14 durch.

Am Sonntag wurde dann das Herreneinzelturnier gespielt. Es ergaben sich eine ganze Reihe spannender Dreisatzspiele. Aber wie über die gesamten zwei Tage bei allen Disziplinen war die Stimmung jederzeit gut und die Spiele sind immer sportlich fair verlaufen. In der oberen Hälfte des Spielplans gelang Holm Köhler (Bensheim) gegen Robert Janz (Darmstadt) in drei Sätzen der Einzug ins Finale. Das Halbfinale der unteren Hälfte gewann Kai Ohle wie auch alle anderen Spiele vorher glatt in zwei Sätzen gegen den jungen Marvin Schröder (Auerbach). Mit 21:14 18:21 und 21:9 wurde am Ende Kai Ohle Bezirksmeister. Den unterlegenen Halbfinalisten fehlten dann im Spiel um den Einzug in das Spiel um den dritten Platz die nötigen Körner. Alexander Heinrich (Heppenheim) wurde durch einen 15:21 21:17 21:18 Sieg über Jascha Motamedian (Messel) Dritter.

Die Ergebnisse der Endspiele und Spiele um den dritten Platz im Einzelnen:

Mixed:
Laut/Joseph (SG Dornheim/SVS Griesheim) - Achenbach / Steinhof (TVDieburg) 21:15 22:20
Kaltenmeier/Beck (TVDieburg) – Janz/Niebergall (BV Darmstadt/TV Dieburg) 21:11 21:12

Herrendoppel:
Laut/Roth (SG Dornheim/TV Dieburg) – Achenbach/Murschel (TV Dieburg/SVS Griesheim) 21:16 21:17
Heinrich/Martin (BC Heppenheim) – Budesheim/Kaltenmeier (TV Dieburg) 21:19 21:13

Damendoppel:
Ludwig/Steinhof – Niebergall J./Niebergall M. (alle TV Dieburg) 21:7 21:6
Beck/Wendel (TV Dieburg) – Flauaus/Wolf (SG Dornheim) 21:11 21:10

Dameneinzel:
Köhler (TV Bensheim) – M. Niebergall (TV Dieburg) 10:21 21:16 21:14

Herreneinzel:
Ohle (TSG Messel) – Köhler (TV Bensheim) 21:14 18:21 21:9
Heinrich (BC Heppenheim) – Motamedian (TSG Messel) 18:21 21:17 21:18

Spielpläne:

Mixed | Herrendoppel | Damendoppel | Herreneinzel | Dameneinzel

Alle Angaben ohne Gewähr. · Probleme? Fragen? Kontakte · Website-Realisierung & Betreuung durch Markus Nerding