• jugend2017 7
  • erwachsene2017 1
  • jugend2017 5
  • banner2017 4
  • jugend2017 4
  • jugend2017 8
  • banner2017 2
  • banner2017 1
  • banner2017 3

Bericht von den Bezirksmeisterschaften der Jugend in Messel

  • Manfred Wolf
Dreifacher Turniersieg durch Orianne Perdix, Alisia Dawa und Jonas Hechler

Die ungewohnt schwachen Meldezahlen in der Altersklasse U19 trugen wesentlich dazu bei, dass bei der Bezirksmeisterschaft der Jugend in Messel die Teilnehmerzahl diesmal rückläufig war. Mit den gezeigten Leistungen unterstrichen die Jugendlichen aber trotzdem, dass der Badminton Bezirk Darmstadt in Hessen gut aufgestellt ist.

Orianne Perdrix, Alisia Dawa und Jonas Hechler vom TV Dieburg/Groß-Zimmern waren mit jeweils 3 Titeln die erfolgreichsten Teilnehmer dieser Meisterschaft. Orianne Perdrix dominierte dabei ihre Altersklasse U15. Ohne Satzverlust gewann sie auch das Einzelfinale gegen Marie Niebergall (Dieburg/Groß-Zimmern) und mit Niebergall danach das Damendoppel gegen Arndt/Sennhenn (Messel). Nur im Mixed wurde es an der Seite von Mannschaftskollege Jonas Hechler beim 21:15 und 22:20 gegen Shen/Yu (Dieburg/Messel) enger. Auch Jonas Hechler wurde seiner Favoritenrolle in dieser Altersklasse gerecht. Im Einzel musste er allerdings an seine Leistungsgrenze gehen. In einem vom Tempo geprägten Spiel gegen den Bensheimer Sebastian Grieser zeigte er zwar beim 13:21 im 2. Satz Schwächen, fing sich dann aber wieder und gewann den entscheidenden Satz mit 23:21. Auch beim Doppelerfolg mit Jan Langmaack (Dieburg/Groß-Zimmern) gegen Shen/Wenchel (Dieburg/Messel) konnte er sich nach schwachem Beginn steigern und gewann den 3. Satz noch mit 21:17.

Überragende Spielerin bei U17 war Alisia Dawa. Im Einzelfinale gegen Vereinskollegin Julia Niebergall wurde sie allerdings richtig gefordert. In dem engen Dreisatzspiel konnte sie sich aber doch mit 21:15, 18:21 und 21:11 entscheidend durchsetzen. Ungefährdet waren dann die Erfolge im Doppel mit Julia Niebergall gegen die Dornheimer Börsch/Henninger und im Mixed an der Seite von André Sennhenn (TSG Messel) gegen Grieser/Niebergall (Bensheim/Dieburg).

In der leistungsstarken Altersklasse U17 sicherte sich der Bensheimer Johannes Grieser im Einzel gegen André Sennhenn mit 21:19 und 21:12 seinen ersten Titel. Beide zusammen mussten dann im Doppelfinale gegen Pra/Krapoth (Messel/Bensheim) beim 21:10 und 21:16 nicht an ihre Leistungsgrenze gehen.

Auch bei den jüngeren Jahrgängen setzten sich die favorisierten Spieler durch. Zweifacher Titelträger bei U11 wurde Lucas Sennhenn von der TSG Messel. Seinen Heimvorteil konnte er sowohl im Einzel mit 21:19 und 21:19 gegen Alan Fritsche (Darmstadt), als auch im Doppel mit Tim Langmaack gegen Fritsche/Nagel (Darmstadt/Weiterstadt) nutzen.
Caroline Huang gewann das Endspiel im Einzel dieser Altersklasse gegen die Dornheimerin Julia Bothe mit 21:17 und 22:20.

Auch in der Altersklasse U13 gab es keine Überraschungen. Die Topgesetzten Timo Hechler (Dieburg/Groß-Zimmern) und Lukas Engel bestritten erwartungsgemäß das Endspiel im Einzel. Hechler konnte das Spiel mit 21:17 und 21:15 für sich gestalten. Beide zusammen mussten im Doppelfinale gegen Rauffmann/Wei (Darmstadt) zwar den 1. Satz mit 19:21 abgeben, zeigten dann aber ihre Überlegenheit und gewannen noch mit 21:14 und 21:11. Bei der Entscheidung im Mixed stand sich Hechler/Engel dann aber wieder gegenüber. Hier hatte Lukas Engel mit Vereineskollegin Carolin Basilowski beim 21:14 und 21:18 gegen Hechler/Bothe (Dornheim) das bessere Ende für sich.

Bezirksmeisterin im Einzel der Mädchen U13 wurde Kayleen Shi (Darmstadt), die ihre Reichweite entscheidend nutzen konnte und sich mit 21:13 und 21:18 gegen die Dornheimerin Justin Bothe durchsetzte. Spannend bis zum letzten Ballwechsel blieb die Entscheidung im Mädchendoppel. Viel umjubelt wurde dann der Matchball von Bothe/Basilowski beim 21:15, 22:24 und 26:24 gegen Shi/Langmaack.

Leistungsmäßig ab fielen diesmal die Entscheidungen in der Altersklasse U19. Mit seinem temporeichen Spiel stieß Adrian Tonn (Messel) im Einzel beim 21:13, 21:6 Erfolg gegen Pierré Wamser (Dornheim) kaum auf Gegenwehr. Auch das Doppel mit Alexander Martin (Heppenheim) gegen Heinrich/Dammeyer (Heppenheim) konnte er mit 21:10 und 21:13 überlegen gestalten. Erstmals Bezirksmeisterin wurde Tabea Mondel (Dornheim), die das Einzel mit 20:22, 21:11 und 21:15 gegen Laura Ruß (Heppenheim) für sich entschied. Lisa Günther/Angela Arends (Messel/Griesheim) verloren im Doppelfinale zwar den 1. Satz mit 11:21 deutlich, konnten das Blatt dann aber wenden und gewannen die Partie gegen Shen/Yu (Darmstadt) mit 21:10 und 21:11 dann doch noch. Ein reines Heppenheimer Finale gab es im Mixed dieser Altersklasse. Hier konnten sich Martin/Meier gegen Heinrich/Marshall mit 21:18 und 21:19 durchsetzen.

Die drei Erstplatzierten jeder Altersklasse und Disziplin sind automatisch für die Hessenmeisterschaften Ende November in Bad Vilbel qualifiziert.

Spielbögen und Ergebnisse:

  JE ME JD MD MX
U11 JE U11 ME U11 JD U11    
U13 JE U13 ME U13 JD U13 MD U13 MX U13
U15 JE U15 ME U15 JD U15 MD U15 MX U15
U17 JE U17 ME U17 JD U17 MD U17 MX U17
U19 JE U19 ME U19 JD U19 MD U19 MX U19

Alle Angaben ohne Gewähr. · Probleme? Fragen? Kontakte · Website-Realisierung & Betreuung durch Markus Nerding