• erwachsene2017 1
  • banner2017 3
  • jugend2017 7
  • banner2017 1
  • jugend2017 8
  • jugend2017 5
  • banner2017 2
  • banner2017 4
  • jugend2017 4

Förderverein feiert 10 Jahre Gründungsjubiläum

  • Karl Nagel

Der Förderverein des Hessischen Badminton Verbands e.V. wurde am 3. Mai 2004 von einem siebenköpfigen Team gegründet. Bei der Gründungsversammlung wurde neben der Erstellung einer Satzung auch eine Wahl zur Festlegung eines Vorstandes durchgeführt.

Im nachfolgenden Text finden Sie den Auszug eines Interviews mit Horst Emrich, einem Gründungsmitglied von damals. 

Zum 1.Vorsitzenden wurde einstimmig Konrad Hein gewählt. Weitere Vorstandsmitglieder waren Jürgen Riepl (2. Vorsitzender), Norbert Michels (Kassierer) und Bernd Brückmann (Schriftführer).

Während es innerhalb des Vorstands des Fördervereins im Laufe der 10 Jahre des Vereins einige Wechsel gab, war Bernd Brückmann durchgängig Mitglied des Vorstands, aktuell ist er 2. Vorsitzender und damit immer noch aktiv in die Tätigkeit des Vereins eingebunden.

Eines der Gründungsmitglieder in 2004 war Horst Emrich, wobei er teilweise auch als Kassenprüfer aktiv im Verein tätig war. Horst engagiert sich sehr stark auf verschiedenen Ebenen des Badmintonsports. Sowohl bei seinem Heimverein dem TV Hofheim, als auch beim HBV und eben beim Förderverein des HBVs leistet er wertvolle Dienste.

Passbild-Horst-09-webBild: Horst Emrich

FöVe:

Hallo Horst, was hat Euch denn damals zur Gründung des Fördervereins veranlasst?

Horst Emrich:

Das war eine Initiative einiger Interessierter und Eltern. Es zeichnete sich zu dieser Zeit ab, dass die finanziellen Mittel, die dem HBV Verfügung standen, sehr limitiert waren. Dadurch gab es ernste Bedenken bezüglich der weiteren Durchführbarkeit von Trainings und Lehrgängen im Jugend- und Leistungsbereich.

FöVe:

Was war dann genau der Hintergrund zur Gründung eines eigenen Vereins?

Horst Emrich:

Badminton hat es ja im Vergleich zu anderen und populäreren Sportarten schon immer relativ schwer ausreichend finanzielle Mittel zur Durchführung einer ausgewogenen und zielführenden Förderung sicher zustellen. Der Förderverein wollte daher eine Möglichkeit schaffen, den HBV gezielt in dem Bereich der Jugendarbeit und des Leistungssport zu unterstützen und damit zu helfen, die gute Arbeit des HBVs in diesem Bereich fortzusetzen.

FöVe:

Wie genau sollte das dann umgesetzt werden?

Horst Emrich:

Durch Mitgliedsbeiträge, Spenden und Werbung sollten durch den Förderverein Mittel zusammen getragen werden, die dann ganz gezielt dem HBV zur Unterstützung zur Verfügung gestellt werden.

FöVe:

Im Prinzip wird das ja bis heute genauso gehandhabt. Auch der aktuelle Vorstand stellt dem HBV Mittel zur Anschaffung von Ausrüstung für Training zur Verfügung oder unterstützt z.B. die 5 Bezirke, die im HBV organisiert sind, bei der Durchführung von Lehrgängen oder Trainingscamps im Schüler- und Jugendbereich.

Horst Emrich:

Ja und auch in Zukunft wird es sicherlich für den HBV immer hilfreich sein, wenn er über den Förderverein Unterstützung erfährt.

FöVe:

Vielen Dank fürs Interview, Horst. Der Förderverein würde sich freuen, wenn Du den Verein und den Badmintonsport allgemein weiterhin so tatkräftig unterstützt.

Das Interview führte Karl Nagel am 30.03.2014 in Friedrichsdorf während der Hessenrangliste der Schüler und Jugend.

Karl Nagel                                                                                                                                                         1.Vorsitzender                                                                                                                                                   Förderverein des HBVs

 

Alle Angaben ohne Gewähr. · Probleme? Fragen? Kontakte · Website-Realisierung & Betreuung durch Markus Nerding