• jugend2017 7
  • banner2017 3
  • jugend2017 5
  • jugend2017 8
  • jugend2017 4
  • banner2017 2
  • erwachsene2017 1
  • banner2017 4
  • banner2017 1

Bericht zur ersten Trainerfortbildung 2015

  • Tobias Hofmann

P1140827Am Faschingswochenende den 14./15. Februar fanden sich 10 Trainer in Wiesbaden zur ersten Trainerfortbildung für das neue Jahr 2015 ein.

Geleitet wurde die Fortbildung durch Tobias Hofmann, welcher an dem Wochenende in erster Linie auf die Grundtechniken und deren Vermittlungswege einging. Hinzu kamen verschiedene Theorieblöcke in welchen auf allgemeine Grundlagen aber auch Besonderheiten für das Training mit Anfängern und besonders mit Kindern und Jugendlichen hingeweisen wurde. Den Abschluss der Fortbildung machten kleine Lehrproben, welche die Möglichkeit über eine Reflektion für jeden Teilnehmer bot.

Am Samstag startete die C-/Breitensport Trainerfortbildung in Wiesbaden um 10 Uhr, wozu sich zehn Trainer aus verschiedenen Bezirken angemeldet hatten. Nahezu alle waren aktuell in ihrem Verein auch aktiv als Trainer tätig und hatten Trainingsgruppen von ganz Kleinen bis hin zu Erwachsenen Hobbyspielern. Somit war das Thema des Lehrganges absolut zielgerichtet für ihre Traineraufgaben.

IMG 3576Nach der Begrüßung und einem ersten kleinen Theorieblock zu den Grundlagen des Trainings startet die Gruppe in den ersten Praxis Teil für Koordinative Fähigkeiten. In dem ersten Step wurden Koordinative Übungen für auf der Stelle oder mit Ringen vorgestellt und ausprobiert. Anschließend ging es an die Schläger und es wurden Übungen für Griffhaltung, Auftakt, One-Step und Ausfallschritt besprochen. Dabei wurde auf entsprechenden Fehlerbilder und die dafür passenden Übungsmöglichkeiten hingewiesen.

Gegen 13 Uhr folgte dann eine gemeinsame Mittagspause zur Stärkung, welche auch den Austausch untereinander und das Kennenlernen ermöglichte.

Zurück in der Halle startete der nächste Theorieblock, welcher sich um die verschiedenen Problematiken im Training und deren Lösungsmöglichkeiten drehte. Im Anschluss wurde es gleich wieder aktiver, der zweite Teil zu den Koordinativen Fähigkeiten stand an. Dieses mal wurden die Übungen an der Linie und an der Koordinationsleiter durchgeführt. Hier bot so manche Übung auch eine große Herausforderung für die Trainer und Konzentration war für die verschiedenen Abläuft Grundvoraussetzung.

Im letzten Praxis Teil des Tages wurden die Grundtechniken und deren Vermittlungswege für den Unterhand-Clear, den Stemmschritt und den Umsprung durchgenommen.  Recht pünktlich um 18 Uhr war dann der erste Fortbildungstag beendet.

 

IMG 3589Am Sonntag startete die Gruppe dann nach einem kleinen Theorieblock wieder in die Praxis, wobei es um die Schlagbewegung Überkopf, den Treffpunkt Überkopf und den Netzdrop ging. Beim Netzdrop sollten sich die Teilnehmer dann unter anderem in die Spielsituation eines Kindes versetzen und den Schlag aus einer neuen Perspektive kennenlernen.

Nach einer kurzen Mittagspause, das Essen wurde diesmal in die Halle geliefert, ging es mit der Therie zum Thema Coaching weiter. Auf was muss beim coachen geachtet werden, wie und was kann ich dem Spieler mitgeben.

Im letzten Praxis Block zum Thema Vermittlungen der Grundtechniken wurde der Malayenschritt und die Abwehr durchgenommen. Hier wurde zum einen noch mal auf die technische Umsetzung hingewiesen, wie auch verschiedene Übungen gezeigt und ausprobiert um mögliche Fehler zu vermeiden.

IMG 3593Der große, letzte Block des Tages waren die Lehrproben, für welche jeder Teilnehmer ein Thema am Ende des Vortages zugeteilt bekommen hatte und welches er in einem kleinen Übungsblock mit der Gruppe durchspielen sollte. Dabei ging es umIMG 3596 die Auswahl der Übungen, die Erklärung dieser, Beachtung der möglichen Fehler, einen sinnvollen Aufbau der Übungen und letztlich auch das Gesamtbild beim Umgang mit der Gruppe. Im Anschluss an jede Lehrprobe gab es ein Rückmeldung und Verbesserungsvorschläge durch die Teilnehmer und den Fortbildungsleiter.

Mit ein klein wenig Verspätung endete dann auch der zweite Fortbildungstag mit einer Abschlussbesprechung und einer Feedbackrunde. Rundum waren jedoch alle Teilnehmer mit der Fortbildung zufrieden und jeder konnte für sich einen Teil in seine nächsten Trainingseinheiten mitnehmen.

P1140827

 

 

Alle Angaben ohne Gewähr. · Probleme? Fragen? Kontakte · Website-Realisierung & Betreuung durch Markus Nerding