• jugend2017 7
  • jugend2017 5
  • jugend2017 4
  • banner2017 3
  • banner2017 1
  • banner2017 4
  • jugend2017 8
  • banner2017 2
  • erwachsene2017 1

Siegreiche Hessenrangliste O19/U22 für den TuS Schwanheim

  • Marie-Caroline Thiel

HR1Am Wochenende des 08. und 09. Septembers 2017 begrüßte der 1. Frankfurter Badminton Club Spielerinnen und Spieler zur 2. Hessenrangliste O19 2017 und erstmalig auch zum Hessenranglisten-Turnier für die Altersklasse U22. Als besonders erfolgreicher Verein entpuppt sich der TuS Schwanheim mit drei ersten Plätzen und einem zweiten Platz.

Am Samstagmorgen öffnete die Franz-Böhm-Halle ab 8 Uhr ihre Türen und bot Spielerinnen und Spielern 9 aufgebaute Felder auf einem nagelneuen Hallenboden sowie Kaffee, Brötchen, Kuchen und Kaltgetränke in der Cafeteria. Der Turniertag startete um 10 Uhr mit den Mixed der Altersklasse O19. Mit insgesamt 16 Meldungen kamen einige Spiele zusammen.  Den ersten Platz sicherten sich Jens Kamburg und Theresa Isenberg, zuvor auf Platz eins gesetzt, vom TuS Schwanheim. Von den vier Spielen gewannen sie alle vier glatt in zwei Sätzen – mit dem einen oder anderen knappen Satz. Den zweiten Platz ergatterten Johannes Koopmann und Marilen Schmidt vom BLZ Mittelhessen. Auf Platz drei des Siegertreppchens standen Merlin Vesterling vom 1. BC Kassel und Kathrin Tepel vom TV Volkmarsen / Bad Arolsen.

HR2Um 13 Uhr folgten die Herren- und Damendoppel der Altersklasse O19. Zum Herrendoppel traten 18 Paarungen an und ermöglichten insgesamt 35 spannende wie auch qualitativ hochwertige Spiele in dieser Disziplin. Gemeinsam mit seinem Bruder Sven Kamburg setzte sich Jens Kamburg von TuS Schwanheim im Herrendoppel in einem hart umkämpften „Finale  vor dem Finale“ gegen Simon Kalverkamp und Merlin Vestering vom 1. BC Kassel (Platz 3) mit 19-21, 23-21, 21-17 und im tatsächlichen Finale gegen Tobias Blasius und Mateusz Pietruszka vom BV Darmstadt (Platz 2) in einem weiteren Drei-Satz-Krimi mit 18-21, 21-11, 21-18 durch.

HR3

Die Damendoppel waren zwar geringer in der Anzahl aber nicht minder stark besetzt. Ohne einen Satz abzugeben sicherten sich die an Eins gesetzten Theresa Isenberg vom TuS Schwanheim und Kathrin Tepel vom TV Volkmarsen/Bad Arolsen den ersten Platz auf dem Podest. Einen starken zweiten Platz ergatterten Ludmila Feith vom Gastgeberverein 1. Frankfurter BC und Kirsten Helwig von SG 1862 Anspach. Mit einer der vermutlich jüngsten Spielerinnen auf dieser Hessenrangliste sicherte Alena Krax vom SV Fun-Ball Dortelweil gemeinsam mit Desiree Metz vom 1. BV Maintal den dritten Platz im Damendoppel O19.

Mit insgesamt 83 Spielen ging der erste Turniertag der Hessenrangliste O19/U22 gegen 18 Uhr zu Ende. Am zweiten Turniertag wurden die Disziplinen Herren- und Dameneinzel ausgetragen. Um 10 Uhr starteten die 21 Herren mit ihren Einzeln, gefolgt von 7 Damen in der Altersklasse U19 und 4 Damen in der Altersklasse U22 um 11 Uhr.

HR4Mit viel Selbstvertrauen dank der guten Ergebnissen des Vortags konnte sich Simon Kalverkamp vom 1. BC Kassel in einem unglaublich engen Finale mit 24-22 im ersten Satz und 22-20 im zweiten Satz gegen das starke Spiel von Julian Hofmann von der TURA Niederhöchstadt (Platz 2) behaupten und sicherte sich den ersten Platz im Herreneinzel. Sein Vereinskollege Marc Götze, der an Zwei gesetzt war, holte den dritten Platz und brachte so einen zweiten Siegerplatz heim zum 1. BC Kassel.

HR5

Der TuS Schwanheim war in der Disziplin Damen-Einzel ebenfalls gut vertreten durch Lisa-  Marie Bötsch, die ihre ersten beiden Spiele souverän für sich entschied und so ins Finale kam. Im Finale traf sie auf eine altbekannte und sehr starke Gegnerin, Hannah Weitz von TV Dieburg/Groß-Zimmern. Diese setzte sich in einem relativ eindeutigen Finale gegen ihre Gegnerin durch und sicherte den ersten Platz im Dameneinzel. Platz drei erlangte die an Vier gesetzte Dame Nelly Eschenbrenner vom BC Ginsheim-Mainspitze, indem sie ein umkämpftes Drei-Satz-Match gegen Jennifer Ludwigs vom BV Darmstadt zu 17-21, 21-14,  21-17 für sich entscheiden konnte. In der Altersklasse U22 setzte sich Selma Hirdes vom TSV Vellmar gegen ihre Konkurrentinnen durch und holte den ersten Platz.

HR6Der 1. Frankfurter Badminton Club hat sich sehr gefreut über die gelungene Ausrichtung dieser Hessenrangliste dank der Sportlichkeit und dem Spaß am Spiel sowie der routinierten Umsetzung der Rangliste durch die Kollegen des HBV.

Weitere Eindrücke der Hessenrangliste liegen hier: Fotos.

Alle Ergebnisse der Hessenrangliste O19 / U22 können online eingesehen werden: Ergebnisse

Alle Angaben ohne Gewähr. · Probleme? Fragen? Kontakte · Website-Realisierung & Betreuung durch Markus Nerding