• bild 1

Neukirch als Präsident des HBV wiedergewählt

verbandstag2010_200Verbandstag in Gießen-Kleinlinden (2.Teil)

Hier nun weitere Infos zum Verbandstag in Gießen-Kleinlinden. Den Bericht verfasste Wilfried Sauer (Vizepräsident Öffentlichkeitsarbeit & Marketing).

Der Verbandstag wurde vom MTV Gießen anlässlich des 50jährigen Bestehens ihrer Badmintonabteilung ausgerichtet.

Gießen-Kleinlinden. Mit deutlicher Mehrheit wurde Günter Neukirch als Präsident des Hessischen Badminton-Verbands für weitere zwei Jahre im Amt bestätigt. Neuer Vizepräsident Leistungssport und Schiedsrichterwesen ist Bernd Pfeifer, der bisher den Ausschuss Leistungssport und Spielbetrieb geleitet hat. Er folgt Wolfgang Enders nach, der sich nicht mehr zur Wahl stellte. Nachfolger von Bernd Pfeifer als Ausschussvorsitzender wurde Jörg Heiskel (SG Weilrod). Zum neuen Ausschussvorsitzenden Marketing wurde Stefan Schneider (TuS Schwanheim) gewählt. Er folgt Melanie Enders, die sich nicht mehr zur Wahl stellte.

Die Neuwahlen zum Präsidium bildete den thematischen Schwerpunkt des diesjährigen Verbandstags. Auslöser dazu war ein Schreiben von Vizepräsident Wolfgang Enders an Vereine des HBV. In diesem sehr persönlich und emotional gefasste Schreiben, dass er während des Verbandstags auf Wunschs der anwesenden Vereine verlas, erklärte er, dass er nur dann erneut kandidieren würde, wenn Präsident Günter Neukirch nicht wiedergewählt würde. Darüber hinaus erläuterte er aus seiner Sicht zahlreiche Gründe, die die Arbeit im Präsidium erschwerten. Für das Präsidium objektivierte Wilfried Sauer, Vizepräsident Öffentlichkeitsarbeit und Marketing, die vorgebrachten Punkte. In der anschließenden Diskussion wurden dann noch offenen Fragen geklärt.

Bei den darauf folgenden Neuwahlen wurde Präsident Günter Neukirch mit großer Mehrheit in seinem Amt bestätigt und führt für weitere zwei Jahre den Hessischen Badminton-Verband. Für Wolfgang Enders rückt Bernd Pfeifer als Vizepräsident Leistungssport und Schiedsrichterwesen in das Leitungsgremium auf.  Präsident Günter Neukirch würdigte die Verdienste von Wolfgang Enders, die er sich – ungeachtet der persönlichen Differenzen – in den vielen Jahren seiner ehrenamtlichen Tätigkeit für den Verband in seinen verschiedenen Funktionen erworben habe und dankte ihm ausdrücklich für diese engagierte und fachlich kompetente Arbeit.

Als Vizepräsident Schulsport und Lehrwesen wurde Michael Radzuwait einstimmig in seinem Amt bestätigt. Für Melanie Enders, die sich nicht mehr als Ausschussvorsitzende Marketing zur Wiederwahl stellte, wurde Stefan Schneider (TuS Schwanheim) als Nachfolger gewählt. Er hat im vergangenen Jahr bereits bei der Vorbereitung des DBV-Verbandstags mitgearbeitet und ist beruflich im Direct-Marketing tätig. Für den ins Präsidium aufgerückten Bernd Pfeifer rückt Jörg Heiskel als Ausschussvorsitzender Leistungssport und Spielbetrieb nach. Er wurde gemäß Satzung für ein Jahr gewählt.

Bei den anderen Wahlen wurden die bisherigen Amtsinhaber in ihren Ämtern bestätigt  bzw. neu gewählt: Andreas Kuhaupt (Jugend und Breitensport), Bernd Brückmann (Öffentlichkeitsarbeit), Dr. Lothar Mahlberg  (Vorsitzender der Spruchkammer), Hans-Lothar Lortz (Ersatz  Kassenprüfer), Heike Schwab (Beisitzer für das Verbandsgericht). Nicht besetzt wurde die Position der Beauftragten für Frauenfragen.

Der Verbandstag 2010 fand aus Anlass des 50jährigen Bestehens des MTV Gießen in Gießen-Kleinlinden statt. Zu Beginn der Veranstaltung ehrte Präsident Günter Neukirch Dr. Klaus-Dieter Lauber, der seit 23 Jahren erfolgreich die Geschicke der Badminton-Abteilung leitet, mit der Silbernen Ehrennadel.

Das Protokoll des Verbandstags wird nach dessen Bestätigung im Internet veröffentlicht.


Wilfried Sauer

 

verbandstag2010

Dr. Klaus-Dieter Lauber (2.v.r.) wurde für sein langjähriges Engagement im Ehrenamt mit der Silbernen Ehrennadel geehrt. Auf dem Foto: MTV-Vorsitzender Manfred Müller, Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz, Dr. Klaus-Dieter Lauber und HBV-Präsdient Günter Neukirch (v.l.n.r.)