• banner2017 4
  • jugend2017 4
  • banner2017 2
  • jugend2017 8
  • jugend2017 5
  • banner2017 3
  • erwachsene2017 1
  • jugend2017 7
  • banner2017 1

Erholung pur!

  • Katja Plüger

Donnerstag 056

Donnerstag, 19.07.2007
Nach einer langen Nacht mit einigen Unterbrechungen brach der Überraschungstag an. Leider hatten einige Teilnehmer Magenschmerzen bekommen und mussten sich ein wenig schonen.  Trotzdem waren alle in der Lage nach Kassel in die Kurhessentherme zu fahren. Die Therme ist ein riesiges Schwimmparadies. 

Es gibt einen großen Schwimmbereich, eine Wasserrutsche, einen Sog, Whirlpools, einen großen Saunabereich, ein Kino, Solarium uvm. Dort haben die Teilnehmer und Betreuer fünf Stunden verbracht. Alle hatten eine Menge Spaß und konnten sich von der anstrengenden Woche erholen. Die Kraft zum Rutschen konnten allerdings alle noch aufbringen.
In den meisten Becken der Therme ist Salzwasser und bei den Wasserschlachten hat es wohl jeder einmal probiert (schmeckt übrigens scheußlich!).
Wenn man Trainer Marcus suchte, schaute man als erstes im Bistro nach. Max und Laszlo streuten sogar das Gerücht, dass Trainer Marcus von 10.30 Uhr bis 13.30 Uhr im Bistro mit seiner Lieblingsbeschäftigung dem Essen beschäftigt war.
Am Abend gab es noch Leckeres vom Grill.Donnerstag 127 Grillmeister Andreas hatte eine Menge zu tun und kam dabei mächtig ins Schwitzen. Das Küchenteam vom Sensenstein hatte es dieses Mal besonders gut gemeint und Bratwurst, Steaks, 2 Kartoffelsalate, Nudelsalat, einen Gemischten Salat, Schafskäse, Paprika, Peperoni und Oliven vorbereitet (sehr lecker J).
Nachdem der Hunger gestillt war, fand in der Aula eine große Siegerehrung statt. Die Sprintkönige vom Vorabend, Fabian und Melissa, bekamen Urkunden und Sachpreise von der Firma VICTOR überreicht. Dieses Jahr wurde erstmals ein Sonderpreis für besonderen Trainingseifer überreicht. Luisa zeigte sich in der gesamten Woche unermüdlich und bekam dafür ebenfalls einen Preis. Auch bei Max hat sich das Betreuerteam mit einem Präsent bedankt, da er im Vorfeld die Internetseite für die Sommerfreizeit professionell gestaltet hatte. Außerdem bekam jeder Teilnehmer eine Urkunde über die Teilnahme an dem VICTOR-SOMMERCAMP, das diesjährige T-Shirt der Freizeit, eine Shower Bag und ein Handtuch überreicht.
Gegen 22.30 Uhr haben die Teilnehmer Beachvolleyball gespielt. Wie schon in den Donnerstag 207vergangenen Jahren wurden Fackeln um das Spielfeld gestellt. Den Ball konnte man nicht besonders gut sehen, aber das hat das Spiel erst so richtig interessant gemacht. Es spielten verschiedene Teams mit vollem Einsatz gegeneinander und der Faktor Spaß kam nicht zu kurz.

 

Alle Angaben ohne Gewähr. · Probleme? Fragen? Kontakte · Website-Realisierung & Betreuung durch Markus Nerding