• jugend2017 4
  • banner2017 2
  • banner2017 4
  • banner2017 3
  • jugend2017 8
  • jugend2017 7
  • jugend2017 5
  • banner2017 1
  • erwachsene2017 1

3. Tag: Achtung Zimmerkontrolle!

  • Katja Pflüger
Nach nur zwei Tagen herrschte schon Chaos in vielen Zimmern. Überall Wäscheberge, Müll, Schuhe, Süßigkeiten - der Tisch war nur noch zu erahnen und auch die Farbe des Fußbodens war nicht mehr zu sehen. Dazu fehlte in den meisten Zimmern der Sauerstoff.dienstag 001 Nach kurzfristiger Ankündigung fand heute um 9 Uhr eine Zimmerkontrolle statt. Vollkommen überrascht waren die Betreuer Andreas, Marcus und Katja, dass sie perfekt aufgeräumte Zimmer vorfanden und auch das Atmen in den Zimmern wieder möglich war. Alina, Saskia, Jenny und Aylin bestanden sogar darauf, dass auch in ihren Schränken nachgeschaut wurde. Auch hier war alles ordentlich eingeräumt und die Wäsche sogar sortiert.
Am Vormittag wurde der Sprintkönig und die Sprintkönig ermittelt. Hierfür gab es drei Startgruppen:
1. Mädchen und Jungen kleiner als 1,65 m
2. Mädchen größer als 1,65 m
3. Jungen größer als 1,65 m
Gelaufen wurde eine Strecke von etwa 40 m. Im Finale der Jungen kämpften Corni und Alexander H. gegeneinander, ein großer Vorsprung war nicht zu erkennen, Corni war lediglich eine Nasenlänge voraus.
Im Finale der Mädchen standen Livia und Cassandra. Livia konnte den Lauf knapp für sich entscheiden. Bei den kleineren Teilnehmern traten Alisia und Marlene gegeneinander an, wobei Alisia einen kleinen Vorsprung verzeichnen konnte.Heute kam Sascha Kunert (Jugendausschussmitglied im HBV) zu Besuch. Er hat den Weg von Frankfurt bis Nieste (ca. 200 km) auf sich genommen, um zu schauen, was auf dem Sensenstein los ist.
Endlich spielte auch das Wetter mit und es konnte der letzte Teil der VICTOR World Games stattfinden. Bei herrlichem Sonnenschein wurde Tischtennis, Fuß- und Beachvolleyball gespielt. Besonders Nicolas zeigte beim Beachvolleyball viel Einsatz - seine B-Note im Schnitt 9,5. AAL-CANA gewann souverän alle Spiele durch die herausragenden Leistungen von Nicolas und Adrian. Beim Fußball gab es eine harte Landung auf dem Hinterteil. Jenny wurde versehentlich umgerannt und hat sich eine leichte Prellung zugedienstag 215zogen.
Insgesamt haben im letzten Teil der VICTOR World Games 12 Uhr 47: 17 Punkte,
Snoopy`s: 16 Punkte,
AAL-CANA: 24 Punkte,
Die Weihnachtsmänner: 26 Punkte erreicht.
Es blieb bis zum Ende sehr spannend, besonders beim 1. und 2. Platz ging es lediglich um 1 Punkt. Damit ergibt sich folgende Platzierung:
1. Platz: AAL-CANA (74 Punkte)
2. Platz: Die Weihnachtsmänner (73 Punkte)
3. Platz: Snoopy`s (65 Punkte)
4. Platz: 12 Uhr 47 (57 Punkte)

Die Siegerehrung fand um 19.15 Uhr statt. Für die Teilnehmer haben sich die Anstrengungen gelohnt, denn es gab eine Menge an Preisen.

Alle Angaben ohne Gewähr. · Probleme? Fragen? Kontakte · Website-Realisierung & Betreuung durch Markus Nerding