• erwachsene2017 1
  • jugend2017 8
  • jugend2017 7
  • jugend2017 4
  • banner2017 4
  • banner2017 2
  • jugend2017 5
  • banner2017 1
  • banner2017 3

TSV Vellmar holt 3.Platz bei Hessischer Mannschaftsmeisterschaft 2015 für Bezirk Kassel

  • Frank Mosenhauer

Badminton BallDa sage noch jemand, Badminton sei ein langweiliger und leiser Sport. Unter zum Teil ohrenbetäubendem Lärm in der Großsporthalle von Groß-Zimmern kämpften am vergangenen Wochenende im Schüler- und Jugendbereich die Bezirksmeister aus den 5 Bezirken Hessens um den Meistertitel. Der Bezirk Kassel wurde vom TSV Vellmar als einer der wenigen Vereine in beiden Altersklassen vertreten.

So ging es am frühen Samstagmorgen mit 5 Autos auf in Richtung Groß-Zimmern im Süden Hessens.
Insgesamt 16 Kinder und Jugendliche traten den langen Weg an. Trotz des langen Weges war die Stimmung bei den TSV-Aktiven sehr gut. Den meisten Sportlern war die “besondere“ Atmosphäre aufgrund der erstmaligen Teilnahme noch völlig unbekannt. Daher staunten viele Spieler nicht schlecht, als die Betreuer bei Ankunft in der Sporthalle aus gutem Grund diverse Utensilien zum Krachmachen aus der Taschen holten, die im Laufe der beiden Wettkampftage stark strapaziert wurden.
P1060236 1024x683

 

Jugend-Mannschaft U17/U19:
Haushoher Favorit waren die mit diversen Kaderspielern bestückten Mannschaften aus Dortelweil und Dieburg/Groß-Zimmern. Gegen diese Mannschaften musste das Vellmarer Team auch gleich zu Beginn des Turnieres spielen. Das Team aus Stockstadt hat kurzfristig am Vortag abgesagt, so daß es 3 Mannschaftspiele wurden, in denen die Jugendmannschaft des TSV Vellmar sich bewähren musste.
Gegen Dortelweil und Dieburg/Groß-Zimmern gab es jeweils heftige, aber nicht unerwartete 8:0 Niederlage. Da auch der TV Wehen gegen beide Mannschaften Niederlagen in gleicher Höhe kassieren musste, ging es im direkten Duell zwischen Vellmar und Wehen um den 3. Platz. Das Team aus Vellmar steigerte sich enorm.Abwechselnd holten beide Mannschaften die Punkte, so daß es vor dem letzten Spiel 4:3 für Wehen stand. Im letzten Spiel musste Michel Schmidt antreten, nur mit einem Sieg konnte er das verdiente Unentschieden für den TSV erreichen. Mit voller Lautstärke und allem was der TSV an Stimmen hatte, wurde Michel in seinem Spiel vom Vellmarer Fanblock unterstützt. Nach 22:20 und 19:21 musste in diesem Entscheidungsspiel auch noch der 3. Satz entscheiden. Hier zeigte Michel eine sehr routinierte Leistung und schickte seinen Gegner unter tosenden Applaus mit 21:9 vom Feld. Somit war zwar das Unentschieden gerettet, am Ende sollte es leider doch nicht reichen.
In der Gesamtwertung entschied der kleine Unterschied von einem Satzgewinn mehr für den TV Wehen, so dass der TSV Vellmar sich am Ende mit dem 4.Platz abfinden musste. In Anbetracht der sehr starken Konkurrenz konnte die Jugendmannschaft des TSV Vellmar dennoch mit erhobenen Kopf die Heimreise am Sonntagmorgen antreten.

 TSV Vellmar Jugend 1024x684

Platz 4 auf der Hessischen Meisterschaft - die Jugendmannschaft des TSV Vellmar (v.l.) : Michel Schmidt,
Tom Dissel, Janis Freitag, Marie Oberwinter, Helene Häfner, Pascal Melles und Julius Toepsch


Schüler-Mannschaft U13/U15:

Mit der Erwartung, nicht unbedingt als letzter der Endrunde das Turnier zu beenden, gingen die 5 Jungs und 4 Mädchen der Schülermannschaft aus Vellmar am Samstagmorgen an den Start.Ähnlich der Wettkämpfe im Jugendbereich war auch hier Dortelweil der haushohe Favorit, da im Team u.a. die zweifache deutsche Meisterin U13 sowie diverse hochklassige U15-Spieler stehen.Als weiterer Favorit wurde auch Hofheim gehandelt, welches eine sehr ausgeglichene starke Mannschaft in allen Positionen aufweisen kann.
Der TSV
Vellmar durfte nach der Auslosung gleich gegen diese Mannschaften antreten. Die in den beiden 1:7-Niederlagen erzielten Spielpunkte sollten zu einem späteren Zeitpunkt noch von großer Bedeutung sein. Im anschließenden 3. Match gegen BLZ Mittelhessen wurden 4 Spiele erst nach 3 Sätzen entschieden. Da die Betreuer den letzten Gegner Grün-Weiß Wiesbaden zwischenzeitlich beobachtete, fuhr man mit einer gewissen Erwartungshaltung zunächst am Samstag in das Hotel um am Sonntagmorgen das letzte Spiel gegen Wiesbaden zu bestreiten.
In diesem Spiel wurden sogar 5 Spiele erst im 3. Satz entschieden, leider nur 2
davon für Vellmar. Auf das Ende des letzten Spieles zwischen Wiesbaden und BLZ Mittelhessen wollte der TSV nicht mehr warten, da damit 3 weitere Stunden Wartezeit vor Ort in Anbetracht der mehr als 2-stündigen Fahrt verbunden wären. In der Annahme, dass der BLZ als Favorit das letzte Spiel gewinnen würde, verließen die Betreuer und die Schüler-Mannschaft des TSV Vellmar mit leicht hängenden Köpfen die Halle.
Kurz vor Ankunft in Vellmar dann
die Nachricht per SMS vom Turnierleiter: „Ihr seid 3.!“
Völlig überraschend haben Wiesbaden und Mittelhessen 4:4 unentschieden gespielt, so dass die
gegen Dortelweil und Hofheim erzielten Punkte das Gesamtergebnis zugunsten Vellmars entschieden.Über diese Nachricht war die Freude bei den Betreuern natürlich riesengroß, schnell wurden die anderen Autos informiert. Gut gelaunt wurden schließlich die letzten Meter auf dem Heimweg zurückgelegt.

TSV Vellmar Schüler 1024x684

Platz 3 auf der Hessischen Meisterschaft - die Schülermannschaft des TSV Vellmar :
(v.l. hinten) Gwenda-Faye Vesterling, Tabea Fleck, René Fehrmann, Jan Mosenhauer, Alexander Thoma,
Nico Deichmann, Max Kanngießer; vordere Reihe Lia Mosenhauer, Nithapat Meethong

Herzlichen Glückwunsch an beide Mannschaften, die den Bezirk Kassel würdig vertreten haben !


Alle Angaben ohne Gewähr. · Probleme? Fragen? Kontakte · Website-Realisierung & Betreuung durch Markus Nerding