• jugend2017 5
  • banner2017 4
  • banner2017 1
  • banner2017 2
  • jugend2017 7
  • banner2017 3
  • erwachsene2017 1
  • jugend2017 4
  • jugend2017 8

Intersport GOLDFEDER-CUP 2017

  • Marcus Schwed

Korbachs Badminton-Nachwuchs holt den Mannschaftspokal

Als Bezirks-Rangliste im Einzel, Doppel und Mixed wurde der Intersport GOLDFEDER-CUP der Badmintonjugend ausgetragen. Spannend wurde der Zweikampf in der Mannschaftswertung zwischen den heimischen Startern des TSV Korbach und dem TFC Wolfhagen, dessen Mannschaftsführer Frederic Fuchs schon zum Start verkündete: „Wir wollen endlich diesen Pokal!“

Letztlich entschied der TSV Korbach mit 310 : 260 Punkten das Rennen für sich, weil er in der gesamten Altersbreite von U11 bis U22 punktete, während die Wolfhager fast nur in U15 und U17 hoch überle

GFC17.jpg

gen waren. Auf den Plätzen landeten der BV Kassel (70 P.) und der TV Volkmarsen (50 P.).

In den Einzelwettbewerben überragten Mara Döhne, Frederic Fuchs (beide Woh), Max Geringer und Hans Stroth ( beide Kb) als Dreifach-Sieger.-Bei den Jüngsten U11 gab es ein heißes Endspiel, in dem Joel Heinemann (Kb) im 3.Satz knapp gegen Jarno Finke (Woh) siegte.Das Jungeneinzel U13 sah nur knappe Spiele, in denen Jeremy Viering (Volk) letztlich glücklich gegen Nick Zubiks und Dominik Zädow (beide Kb) siegte.In der Altersklasse U15 siegte Johannes Riebeling überlegen gegen Pascal Becker (Fulda), den 3.Rang sicherte sich Ole Häring (Volk).Bei den Mädchen lagen drei Mädchen vom BV Kassel vorn: Johanna Willkommen vor Selina Neer und Anne Holzapfel.Im Doppel siegten Lea Wagner und Hannah Dietrich (Woh).

Im 5er-Feld der Jungen U17 lag Frederic Fuchs klar vor Lars Halle (beide Woh) und Denis Neer (BV Ks). Bei den Mädchen spielten die Wolfhagerinnen ab Halbfinale unter sich: Mara Döhne vor Amelie Rehrmann und Melina Bitter. Im Doppel hatte Mara mit Hannah Siebert die Nase vor Bitter/Rehrmann und öhre/Wagner (alle Woh).-Auch im Mixed gab es ein Wolfhager Siegestreppchen mit Fuchs/Döhne vor Nordmeier/Siebert und Halle/Bitter.

Schweißtreibende Spiele mit knappem Ausgang lieferten sich die Größten in U19 und U22, die gemeinsam kämpften, aber getrennt gewertet wurden.Bei den Jüngeren freute sich Max Geringer (Kb) über die Revanche zur Punktspiel-Niederlage gegen Miguel Beuermann (BV Ks), der vor Malte Rumpf (Kb) lag. Das spannendste Match lieferten sich Hans Stroth und Kaspar Bechthold (beide Kb), ehe Hans glücklich in der Verlängerung des Entscheidungssatzes siegte.Bei den Mädchen siegte Noelle Polomski klar gegen Jasmin Schröder (beide Kb).Im Jungendoppel siegten Stroth/Geringer gegen Bechthold/Maik Zubiks (alle Kb), als U19-Sieger wurden Beinsen/Nordmeier (Woh) vor Rumpf/Rumpf (Kb) gewertet.-Das Mixed wurde noch einmal spannend, ehe Stroth/Nicole Müller (Kb) knapp vor Krapf/Nordmeier (Woh) einliefen; U19-Sieger waren Geringer/Polomski vor Rumpf/Mahnke und Jackowski/Schröder (alle Kb).

Alle Angaben ohne Gewähr. · Probleme? Fragen? Kontakte · Website-Realisierung & Betreuung durch Markus Nerding