• banner2017 3
  • jugend2017 5
  • jugend2017 4
  • jugend2017 8
  • banner2017 2
  • banner2017 1
  • erwachsene2017 1
  • banner2017 4
  • jugend2017 7

Peter Lang und Theresa Wurm dominieren die HBV-VICTOR-Meisterschaften O19 2016

  • Paul Kuschmierz

Wurm Lang von Robert JanzAm 3. und 4.12. fanden die diesjährigen HBV-VICTOR-Meisterschaften O19 in Neu Isenburg statt. Traditionell wurden die Finalteilnehmer im Mixed und den Einzeldisziplinen am Samstag und in den Doppeldisziplinen am Sonntag ermittelt. Besonders überzeugten dieses Jahr Peter Lang und Theresa Wurm, die jeweils alle drei Titel holten.

Wie jedes Jahr im Winter kamen am 3. und 4.12. die besten Badmintonathleten Hessens zusammen, um die diesjährigen Hessenmeister auszuspielen. Dieses Jahr war der Ausrichter TV 1861 Neu-Isenburg,  dessen Vertreter einen reibungslosen Turnierverlauf ermöglichten. Im Mixed starteten am Samstag Morgen insgesamt 20 Paarungen in das Turnier. Die Top 4 gesetzten Paare waren Peter Lang/Theresa Wurm (1), Fabian Demtröder/Nina Ludwig (2), Robert Georg/Tessa Koschig (3/4) und Jens Kamburg/Theresa Isenberg (3/4). Alle vier Paarungen wurden ihrem Setzplatz gerecht und so traten in den Halbfinals Lang/Wurm gegen Kamburg/Isenberg und Georg/Koschig gegen Demtröder/Ludwig an. Beide Spiele gingen über volle drei Sätze, in denen sich jeweils die besser gesetzten Paarungen durchsetzten. Im Finale setzten sich dann Lang/Wurm gegen Demtröder/Ludwig mit 22:20 und 21:16 durch.

Im Herreneinzel war mit Peter Lang (1) nur einer der Top 4 gesetzten Spielern im Halbfinale vertreten. Thomas Legleitner (3/4) und Jonas Hechler (2) mussten sich bereits im Viertelfinale gegen Christopher Ames bzw. Johannes Grieser geschlagen geben, Fabian Demtröder (3/4) im Achtelfinale gegen Sebastian Grieser. In den Halbfinals setzten sich dann der Favorit Peter Lang und der an 5/8 gesetzte Johannes Grieser durch. Peter Lang wurde dann im Finale seiner Favoritenrolle gerecht und besiegte Johannes Grieser mit 21:16 und 21:17, was für ihn bereits den zweiten Titel bei den HBV-VICTOR-Meisterschaften O19 2016 bedeutete. Im Dameneinzel setzten wie schon im Mixed die Top 4 gesetzten Spielerinnen bis ins Halbfinale durch. So gewann im ersten Halbfinale die an 1 gesetzte Theresa Wurm gegen die an 3/4 gesetzte Sabine Fröhlich und im zweiten Halbfinale die an 3/4 gesetzte Theresa Isenberg gegen Hannah Weitz (2). Das Finale ging dann kampflos an Theresa Wurm, die sich somit ebenfalls ihren zweiten Titel sichern konnte.

Wurm Dollak von Robert JanzIm Damendoppel bekam Theresa Wurm dann an der Seite von Anna Dollak die Chance ihren dritten Hessenmeistertitel für dieses Jahr zu gewinnen. Dies gelang in einem engen Spiel über die volle Länge von drei Sätzen mit 21:19, 24:26 und 21:16 gegen die Paarung Tessa Koschig/Nina Ludwig. Im Halbfinale setzten sich Wurm/Dollak bereits gegen Isenberg/Kister klar in zwei Sätzen durch und Koschig/Ludwig knapp in drei Sätzen gegen Weitz/Schmidt. Im Herrendoppel mussten sich die an 2 gesetzten Ames/Ames bereits im Viertelfinale gegen Kulla/Rotter klar in zwei Sätzen geschlagen geben. Allerdings war dann im Halbfinale Endstation für Kulla/Rotter, da sie gegen Grieser/Hechler (3/4) verloren. Im zweiten Halbfinale setzten sich die Favoriten Lang/Legleitner (1) gegen Fix/Fix (3/4) durch. Lang/Legleitner ließen auch im Finale nichts anbrennen und gewannen 21:9 und 21:13 gegen Grieser/Hechler.

Für die Qualifizierten geht es dann im Januar mit den Südwestdeutschen Meisterschaften weiter.

Vielen Dank an Robert Janz für die zur Verfügung gestellten Fotos.

Alle Angaben ohne Gewähr. · Probleme? Fragen? Kontakte · Website-Realisierung & Betreuung durch Markus Nerding