• jugend2017 8
  • banner2017 2
  • erwachsene2017 1
  • jugend2017 5
  • banner2017 4
  • jugend2017 7
  • banner2017 3
  • banner2017 1
  • jugend2017 4

Gute Matches aber keine Top-Platzierungen

  • Tatjana Geibig-Krax

Nguyen AntonyZur ersten deutschen Rangliste U13/U19 reiste das Team Hessen zusammen mit den Trainern Franklin Wahab und Arnd Vetters nach Hövelhof. Die Coaches sahen gute Matches ihrer Schützlinge, Platzierungen auf dem Podest blieben allerdings aus.

Das beste Ergebnis erzielten Giao-Tien Nguyen und Michelle Antony (beide Fun-Ball Dortelweil) gemeinsam im Doppel bei U19. Dabei bewies das Duo schon in Runde eins große Nervenstärke, denn das Duell gegen Ermler/Oldhaver (Hamburg/Schleswig-Holstein) entschieden die Hessinnen erst in der Verlängerung des dritten Satzes zu ihren Gunsten. Ein weiterer Sieg gegen Hofmann/Kölmel (Sachsen/Baden-Württemberg) bedeutete das Halbfinale. Hier unterlagen Nguyen/Antony zunächst gegen Dickhäuser/Weigert (Baden-Württemberg/Bayern) und mussten sich auch im Duell um Platz drei geschlagen geben.

Eine gute Leistung zeigten auch die beiden hochgerückten U17-Spieler Timo Hechler (TV Dieburg-Großzimmern) und Minh Nguyen (Dortelweil). Sie gewannen ihr erstes Match gegen das gesetzte Duo Grün/Schütz aus Bayern und verloren dann Runde zwei. Anschließend kam es zum hessischen Duell mit Marcel Krafft (TV Volkmarsen), der an der Seite des Thüringers Lennart Notni ebenfalls die erste Runde gewonnen und anschließend verloren hatte. Hechler/Nguyen setzten sich in drei spannenden Sätzen durch und wurden am Ende Sechster, Marcel Krafft mit seinem Partner Achter.

Bei U13 spielte das hessische Duo Lia Mosenhauer (TV Vellmar) und Simon Krax (1. BV Maintal) ebenfalls ein starkes Turnier. Nach nervösem Beginn in der ersten Partie (4:11) rissen die Youngster das Ruder noch herum und spielten sich mit einem Sieg unter die ersten Acht. Dort spielten sie ein hervorragendes Match gegen die späteren Sieger Sonnenschein/Surfryd und zwangen die Favoriten in den dritten Satz, den sie mit 15:21 abgeben mussten. Am Ende belegte das Duo den sechsten Platz. Etwas Lospech hatte Saurya Singh (TV Hofheim) gemeinsam mit seiner rheinländischen Partnerin Sarah Bertuleit. Chancenlos in Runde eins gegen die an zwei gesetzte Paarung Dresp/Kanschik (Hamburg/Berlin), gewannen sie auf der Verliererseite ihre Matches und wurden Neunter.

Etwas unglücklich war aus hessischer Sicht die Einzelkonkurrenz am Samstag verlaufen. Alle vier U13-Spieler hatten in Runde eins die Chance zum Sieg, verloren aber in drei Sätzen. Auf der Verliererseite zeigten sie noch gute Matches, mussten sich aber mit den Plätzen 9 (Kaushal Suryadevara/VfN Hattersheim), 10 (Saurya Singh) und 11 (Simon Krax und Lia Mosenhauer) zufrieden geben. Ähnlich war auch das Bild bei U19. Giao-Tien Ngyuen konnte zwar das erste Match gewinnen, verlor aber in der Runde der letzten 16 ebenso wie Michelle Antony. Letztere siegte anschließend in sämtlichen Matches auf der Verliererseite und wurde Neunte, Nguyen wurde Elfte.

Die nächste deutsche Rangliste dieser Altersklassen findet am zweiten Dezemberwochenende im heimischen Maintal statt. Dort spielen die U13 dann Einzel und Doppel, während bei U19 erneut alle Disziplinen auf dem Programm stehen.  

Alle Angaben ohne Gewähr. · Probleme? Fragen? Kontakte · Website-Realisierung & Betreuung durch Markus Nerding