• jugend2017 7
  • banner2017 3
  • jugend2017 4
  • banner2017 1
  • erwachsene2017 1
  • jugend2017 5
  • banner2017 4
  • banner2017 2
  • jugend2017 8

U11-Masters-Finale in Mülheim a.d. Ruhr

  • Martin Köhler

2017 marzuanFoto: Marcus MehlichParallel zu den German-Open spielten auch die aktuell besten U11er Deutschlands ihre „Master“ in Mülheim aus. Wenn auch in deutlich kleinerem „Ambiente“ als die großen Stars, so erhielten auch die Jüngsten gebührende Aufmerksamkeit. Neben etlichen Verbandsführenden, u.a. auch HBV-Präsident Bernd Pfeifer und Vizepräsident Andreas Kuhaupt, schaute sich auch das komplette DBV-Präsidium zeitweise den kommenden Nachwuchs an. Selbst Bundestrainer Detlef Poste machte sich am Samstag ein Bild von der Generation 2006, die ggf. künftig auf ihn zukommt.

Das HBV-Team, betreut von den Trainern Arnd Vetters und Stephan Sochor, war mit sechs Teilnehmern sehr zahlreich vertreten. Die meisten Spieler absolvierten während des letzten Jahres ein umfangreiches Qualifikationsprogramm, denn nur die besten 14 (von immerhin über 100 !! Startern bei den Jungs) qualifizierten sich für die Einzelkonkurrenzen. Dazu gab es je zwei Wildcards von Bundestrainer Dirk Nötzel. Eine davon ging an HBV-Spielerin Jette Bittner. Am zweiten Turniertag waren dann jeweils acht Doppel aktiv. Auch die HBV-Spieler stellten dabei drei Paare.

Im Einzel konnten sich Danial Marzuan (SV Fun-Ball Dortelweil) und Sanchi Sadana (TG Unterliederbach) über die Gruppenphase für die Viertelfinalrunde qualifizieren. Danial, mit Setzplatz vier ins Rennen gegangen, konnte sich dabei gegen den an Position zwei gesetzten Konrad Rötzer (SG Gittersee, Sachsen) mit 2:0 behaupten. Im Halbfinale war aber kein Vorbeikommen an Luis Pongratz (STC Solingen). Das kleine Finale wurde dann nochmals zu einer spannenden Partie gegen Justin Dang. Der Solinger, bisher Nummer 1 der Rangliste, behielt am Ende knapp mit 21:17 und 23:21 die Oberhand.2017 GM Mark Niemann

Etwas unglücklich verliefen die Gruppenspiele für Mark Niemann. Der Friedrichsdorfer gewann zweimal, rutschte aber auf Grund des schlechteren Satzverhältnisses in die Platzierungsrunde um Platz 9. Dort traf er auf seinen HBV-Kollegen Saketh Gollapalli (Unterliederbach) und konnte sich mit 2:0 durchsetzen. Nach der Niederlage gegen den Hamburger Anton Blühdorn beendete Mark das Turnier auf Platz 14. Saketh konnte sein letztes Spiel in drei hart umkämpften Sätzen gegen Jan Grenzheuser (BAW) gewinnen. In einer starken Gruppe war für Jivithesh Anagani nur Platz drei drin. Aber in der Platzierungsrunde legte der Unterliederbacher nochmals einen Zahn zu. Drei Siege in jeweils zwei Sätzen bescherten ihm am Ende einen guten 9. Platz.

Bei den Mädchen behauptete sich Sanchi Sadana mit Platz zwei in ihrer Gruppe. Jette Bittner (BV Goldbach) spielte nach drei Niederlagen in der Platzierungsrunde weiter. Sanchi verpasste dann beim 21:11, 22:24, 18:21 gegen Satine Tobien (Thüringen) den Sprung ins Halbfinale. Zwei weitere Erfolge brachten ihr schließlich einen guten fünften Platz ein. Jette Bittner blieb leider ein Sieg in der Platzierungsrunde verwehrt.

In der Doppelkonkurrenz landeten Jivitesh Anagani / Saketh Gollapalli in der Gruppe auf Rang drei. In der Platzierungsrunde verloren sie zum Auftakt unglücklich gegen die Bayern Shaunak Kulkarni / Nickel (10:21, 21:6, 23-25) konnten sich zum Abschluss aber noch im Spiel um Platz 7 behaupten. Danial Marzuan / Mark Niemann schafften den Sprung ins Halbfinale. Nach einer tollen Partie unterlagen sie knapp mit  21:15, 13:21, 15:21 gegen Alexander Becsh/Luis Pongratz (Beuel/Solingen). Im Spiel um Platz drei hatten die beiden dann beim 21:23, 21:16, 21:16 über Justin Dang / Rafe Braach das bessere Ende für sich.

2017 GM Sanchi JetteIm Mädchendoppel haderten Sanchi Sadana / Jette Bittner ein wenig mit dem Glück. Fünf Sätze gingen mit zwei Punkten Differenz verloren. In der Platzierungsrunde klappte es dann endlich mit 21:23, 21:16, 21:18 gegen Firl / Reihle (BAW). Im Spiel um Platz 5 wiederholte sich dann der „Gruppenvirus“. 19:21, 21:18, 21:19 stand es am Ende für die Bayern Katja Preller / Wulandoko.

Jungeneinzel:
Platz 4:           Danial Marzuan (SV Fun Ball Dortelweil)
Platz 9:           Jivithesh Anagani (TG Unterliederbach)
Platz 14:          Mark Niemann (BV Friedrichsdorf)
Platz 15:          Saketh Gollapalli (TG Unterliederbach)

Mädcheneinzel:
Platz 5:           Sanchi Sadana (TG Unterliederbach)
Platz 16:          Jette Bittner (BVG Goldbach-Laufach)

Jungendoppel:
Platz 3:            Danial Marzuan / Mark Niemann
Platz 7:            Jivithesh Anagani / Saketh Gollapalli

Mädchendoppel:
Platz 6:            Sanchi Sadana / Jette Bittner

Alles in allem eine gute Saison für die HBV-U11-Truppe. Das betrifft die Breite, wie auch letztendlich die Ergebnisse in der Spitze.

2017 GM Teilnehmer2017 GM Siegerehrung

Alle Angaben ohne Gewähr. · Probleme? Fragen? Kontakte · Website-Realisierung & Betreuung durch Markus Nerding