• jugend2017 7
  • banner2017 2
  • jugend2017 4
  • jugend2017 5
  • erwachsene2017 1
  • banner2017 3
  • jugend2017 8
  • banner2017 4
  • banner2017 1

Gelungener Start beim Turnier der Grundschulen in Messel

  • Manfred Wolf

2017 Schulcup
Mit den 40 Meldungen beim erstmals ausgetragenen Schulcup war die ausrichtende TSG Messel durchaus zufrieden. Stellvertretend für die anderen Teilnehmer der 2. bis 4. Grundschulklassen aus dem Rhein/Main Gebiet war die Aussage des mit 6 Jahren jüngsten Teilnehmers Jonas: „Ich spiele zwar Fussball, aber hier erstmals mit dabei zu sein, hat mir riesigen Spaß gemacht“. Für die meisten Kinder war es das erste Turnier dieser Art.

Aber schon nach den leichtathletischen Disziplinen Werfen, Springen und Balltransport, sowie den ersten Badmintonspielen freute sich Nicol Bittner, Nachwuchskoordinatorin des HBV für diese Altersklassen, über das gute sportliche Niveau und die Vielseitigkeit der Teilnehmer. Die Ergebnisse Werfen, Springen und Balltransport gingen bei diesem Turnier einfach in die Wertung mit ein, die Ergebnisse im Badminton zählten für die Platzierungen dann doppelt.

Eine faustdicke Überraschung ergab die Einzelwertung der 2. Klassen. Als Erstklässler nur mit einer „Wildcard“ gestartet, wusste Lovis Deters von der Geschwister-Scholl-Schule aus Schwalbach schon zu Anfang bei den Vielseitigkeitsübungen zu überzeugen. Dass er dann auch noch seine 5 Badmintonspiele erfolgreich absolvierte und damit verdienter Gewinner bei den älteren Zweitklässlern wurde, unterstrich sein vielseitiges Talent. Für Lina Riebling von der Grundschule Neuer Garten hat sich auch der weite Weg von Bad Arolsen gelohnt. Ein verdienter 2. Platz in der Wertung dieses Schuljahrgangs. Julian Graf auf dem 3. Platz rundete das insgesamt gute Abschneiden der Geschwister-Scholl-Schule ab, die sich damit auch die Klassenwertung der 2. Klassen sicherte.

In allen Disziplinen gleich stark war der Gewinner bei den 3. Klassen: Malte Pfeffer von der Ludwig-Glock-Schule in Messel. Nur beim Springen auf dem 2. Platz, ansonsten immer nur Erster war er der stärkste Teilnehmer dieses Jahrgangs. Vico Wolf auf dem 2. Rang und Lucy Kuppe, die hier bei den Mädchen siegte, rundeten das gute Abschneiden der Messeler Kinder ab, die damit auch die Klassenwertung der Drittklässler gewann.

Warum sich eine Kooperation zwischen Schule und Verein auszahlt, unterstrichen die Schüler der Grundschule in Goldstein/FFM.  Dass es zur Klassenwertung der 4. Klassen reichte, war vor allem der Vielseitigkeit des Erstplatzierten Max Jestädt und des Zweitplatzierten Jonathan Bechthold zu verdanken. Bei den Mädchen gab es eine knappe Entscheidung zwischen Hasini Nandamuri (Obermayer School Bad Schwalbach) und Loredana Firinu (Grundschule Groß-Zimmern). Hier fiel die Entscheidung zu Gunsten von Hasini erst beim  Badminton, die sich hier knapp gegen Loredana durchsetzen konnte.

Es wäre im Interesse der jüngeren Jahrgänge wünschenswert, wenn Schulen und Vereine  in Zukunft schon bei den Grundschulen noch enger zusammen arbeiten würden, so dass diese Turnierform als ein zusätzliches Angebot für den Einstieg zum Badminton weiter ausgebaut werden kann.

Alle Angaben ohne Gewähr. · Probleme? Fragen? Kontakte · Website-Realisierung & Betreuung durch Markus Nerding