• banner2017 1
  • jugend2017 8
  • jugend2017 5
  • banner2017 3
  • banner2017 4
  • jugend2017 7
  • jugend2017 4
  • banner2017 2
  • erwachsene2017 1

Nachwuchs sammelt internationale Erfahrung

  • Tatjana Geibig-Krax

2017 olve
Die hessischen Starter U13; Bild: Immanuel Gollapalli
Ein kleines hessisches Nachwuchsteam startete über Ostern beim stark besetzten internationalen Junior Olve Tournament im belgischen Antwerpen. Aus etwa zwanzig verschiedenen Ländern waren Spieler von U11-U17 am Start, die Franzosen und Russen waren mit ihren Nachwuchs-Nationalteams vertreten. Für die hessische Delegation reichte es zu zwei Viertelfinalteilnahmen.

Kiran-Kaushal Suryadevara (VfN Hattersheim) spielte sich im 64er Feld der U13 unter die besten Acht und siegte dabei unter anderem gegen den starken Russen Rodion Sergeev, der später die Doppelkonkurrenz gewann und im Mixed Zweiter wurde. Im Viertelfinale musste sich Kiran-Kaushal dem späteren französischen Sieger Mateo Justel geschlagen geben. Auch im Doppel zusammen mit Simon Krax (1. BV Maintal) gelang ihm der Sprung in Viertelfinale. Dabei spielte das Duo direkt in Runde eins gegen ein Top-Doppel aus Frankreich. Die beiden Hessen gewannen in einem umkämpften Match mit 24:22 in Satz drei. Nach einer einfachen zweiten Runde konnten Simon und Kaushal im Viertelfinale nicht mehr an diese Leistung anknüpfen und verpassten damit den möglichen Sprung aufs Podest.

Mit Danial Marzuan (SV Fun-Ball Dortelweil) und Saketh Gollapalli (TG Unterliederbach) waren auch zwei jahrgangsjüngere Hessen dabei und schnupperten internationale Badmintonluft. Beide konnten sich dabei in die Hauptrunde im Einzel spielen und gemeinsam auch ein Doppel gewinnen. In U15 waren Anosch Ali und Arnav Bhatia (beide Unterliederbach) am Start. Sie starteten in allen drei Disziplinen und konnten sich im Einzel in die Hauptrunde spielen. Nicht ganz glücklich verlief das Event für die beiden hessischen U17 Spieler. Lars Rügheimer (TV Hofheim) und Caroline Huang (Dortelweil) konnten im Mixed kein Match gewinnen. Lars konnte anschließend weder im Einzel noch im Doppel von der Reserveliste in die Hauptrunde rücken, so dass es sein einziges Match blieb. Caroline Huang unterlag im Einzel gegen die starke Belgierin Steffi Van de Vel.

Alle Angaben ohne Gewähr. · Probleme? Fragen? Kontakte · Website-Realisierung & Betreuung durch Markus Nerding