• jugend2017 5
  • jugend2017 8
  • jugend2017 4
  • jugend2017 7
  • banner2017 3
  • banner2017 2
  • erwachsene2017 1
  • banner2017 1
  • banner2017 4

Krax/Suryadevara gewinnen Doppel beim Gruppenpokal

  • Tatjana Geibig-Krax

Bildergalerie zum Gruppenpokal unter 1. BV Maintal

1704 Simon KaushalDie beiden Team Hessen Spieler Kiran-Kaushal Suryadevara (VfN Hattersheim) und Simon Krax (1. BV Maintal) wurden am vergangenen Sonntag ihrer Favoritenrolle gerecht und holten beim Individualturnier des Deutschen Gruppenpokals den Titel im Doppel der U12.

Das Event startete am Samstag mit den Teamwettbewerben, bei dem das U12 Team der Gruppe Mitte Platz zwei, das U11 Team Platz drei belegte. Beide Mannschaften waren mit insgesamt neun hessischen Spielern am Start und trugen wie schon im Vorjahr von der Firma Racketstar gesponserte Trikots.

Das U11 Team musste dabei direkt gegen das starke Team aus NRW ran. Beim 3:6 konnte Danial Marzuan vom SV Fun-Ball Dortelweil zwei Punkte zusteuern, der das Doppel zusammen mit Mark Niemann vom BV Friedrichsdorf und das Mixed mit Satine Tobien (Thüringen) gewann. Zudem siegte Sanchi Sadana (TG Unterliederbach) im Einzel. Im zweiten Match gegen die Gruppe Nord holte das Team einen 6:3 Sieg. Dabei gewannen Danial und Mark das hochspannende Jungendoppel  mit zwei Sätzen in der Verlängerung. Ähnlich knapp war der Sieg von Sanchi und Satine im Mächendoppel. Jivitesh Anagani (Unterliederbach) steuerte im Einzel – wie auch Sanchi und Danial – einen wichtigen Punkt bei. Die Begegnung gegen die Gruppe Südost war an Spannung kaum zu überbieten. Gleich fünf Matches wurden erst im dritten Satz entschieden. Erneut steuerten die beiden Doppel wichtige Punkte bei, Sanchi und Danial gewannen zudem ihre Einzel. Am Ende unterlag das Team der Gruppe Mitte hauchdünn mit 4:5 und wurde Dritter.1704 Gruppe Mitte

Die U12 Mannschaft der Gruppe Mitte startete mit einem knappen 5:4 gegen Südost in das Event. Dabei waren die Jungen um Kiran-Kaushal Suryadevara und Simon Krax die Matchwinner. Monique Briem (TV Volkmarsen) zeigte ein tolles Einzel gegen Esin Habiboglou, das sie sehr knapp im dritten Satz verlor. Die zweite Partie gegen Nord gewann die Mitte-Mannschaft mit 6:3. Hier konnten sich neben Kaushal und Simon auch Nia Weiland (PSV GW Wiesbaden) und Monique in die Siegerlisten eintragen. Das Duell gegen die Gruppe West war dann quasi das Finale um den Gesamtsieg. Erneut ließen Simon und Kaushal nichts anbrennen und gewannen ihre Matches souverän. Leider waren die NRW-Mädels einfach zu stark, so dass es am Ende knapp 4:5 aus Sicht der Gruppe Mitte stand.

Am Sonntag spielten die U11 dann ein Einzelturnier, die U12 ein Doppelturnier.1704 Danial Marzuan Danial Marzuan spielte sich mit zwei Siegen über Nils Hahn (Gittersee) und Mateo Schinzel (Staßfurt) ins Halbfinale. Gegen den späteren Sieger Luis Pongratz (Solingen) war hier Endstation, was am Ende einen guten 4. Platz bedeutete. Jivitesh Anagani schrammte nur knapp am Halbfinale vorbei. Gegen den topgesetzten Justin Dang (Solingen) zeigte er im Viertelfinale eine tolle Leistung und verlor beide Sätze erst in der Verlängerung. Am Ende wurde der Unterliederbacher Sechster. Mark Niemann verlor seine Erstrundenpartie gegen Konrad Rötzer (Gittersee) in drei Sätzen, konnte dann aber noch zwei Matches gewinnen und wurde 10. Bei den Mädchen scheiterte Sanchi Sadana nur denkbar knapp am Einzug ins Halbfinale. Gegen Amra Bourakkadi (Mülheim) verlor sie im dritten Satz 18:21. Danach feierte sie noch zwei Siege und wurde starke Fünfte. Jette Bittner (BV Goldbach/Laufach) belegte im Feld der stärksten U11 Mädchen Deutschlands den 12. Platz.1704 Sanchi Sadana

In U12 wurden Simon Krax und Kaushal Suryadevara ihrer Favoritenrolle gerecht und zogen mit zwei souveränen Siegen ins Finale gegen Johann Sufryd und Kevin Dang (Mülheim/Solingen) ein. Dort agierten Simon und Kaushal zunächst sehr nervös und gerieten direkt mit 0:7 in Rückstand. Am Ende ging Satz eins knapp mit 21:19 an die beiden NRWler. Im zweiten Durchgang waren Simon und Kaushal dann aber hellwach. Von Beginn an lagen sie in Front und ließen sich nicht mehr von der Siegerstraße abbringen. Letztlich fuhren sie die Sätze zwei und drei mit 21:14 und 21:10 sicher nach Hause und holten den Titel des besten deutschen Doppels U12 nach Hessen.

Bei den Mädchen hatten Monique Briem und Nia Weiland gegen das topgesetzte NRW-Duo Cara Siebrecht/Sandra Skopek einen schweren Stand. Deutlich besser verlief die zweite Partie gegen die bayerische Paarung Maya Höfle/Mira Hamm, wenngleich das Match auch verloren wurde. Letztlich wurden die beiden hessischen Spielerinnen Siebte vor Srimaanya Chander ( TG Unterliederbach) und Lisa Mörschel (Saarland).

Alle Angaben ohne Gewähr. · Probleme? Fragen? Kontakte · Website-Realisierung & Betreuung durch Markus Nerding