• banner2017 2
  • banner2017 3
  • banner2017 1
  • jugend2017 4
  • erwachsene2017 1
  • jugend2017 7
  • jugend2017 5
  • jugend2017 8
  • banner2017 4

Ergebnisse & Bericht der BM O19

  • Stefan Weigand

Die Ergebnisse der Bezirksmeisterschaften O19 sind nun online


 BLZ Mittelhessen und BSG Langgöns/Rechtenbach erfolgreichste Vereine im Bezirk

- Thai Nguyen (Langgöns) und Marilen Schmidt (BLZ) mit 2 Titeln erfolgreichste Spieler

Gießen.. Am vergangenen Wochenende fand in Gießen die Badminton Bezirksmeisterschaft des Bezirks Wetzlar statt. An zwei Tagen wurden 5 Disziplinen ausgespielt und damit die Qualifikanten für die kommenden Hessenmeisterschaften ermittelt. Ausrichter BLZ Mittelhessen und der BSG Langgöns/Rechtenbach waren mit 3 bzw. 2 Titeln die erfolgreichsten Vereine. Insgesamt waren über 60 Spieler aus 10 Vereinen angetreten.

 

 

Am Samstag begann das Turnier mit der Mixedkonkurrenz. Die Topfavoriten Christian Herbert und Marilen Schmidt (BLZ) sollten ihrer Rolle hier gerecht werden, auch wenn Ihnen die Vereinskollegen Alexander Hinz und Bettina Meisel an diesem Tage heftige Gegenwehr leisteten. Nach klaren Siegen im Halbfinale lieferten sich beide Teams im Finale einen engen Schlagabtausch, in dem sich Herbert/Schmidt den Entscheidungssatz mit 21:14 sichern konnten und damit den ersten Titel für den Ausrichterverein gewannen. Auch die Plätze 3 und 4 gingen an das BLZ, Joshua Schmidt/Antonia Schmidt landeten hier vor Sina Gregor/Jens Lüders.

Im anschließenden Damendoppel war mit Simone Lauber und Marilen Schmidt das Hessenliga-Doppel des BLZ gemeldet, welches sich auch relativ locker ins Finale vorspielen sollte. Hier wartete die Marburger Paarung Marlies Achter/Evelyn Vollmeister, die ihrerseits hinter den BLZ Damen auf Position 2 gesetzt waren. Der erste Satz ging mit 21:17 erwartungsgemäß an die BLZler, die bis dahin eine konzentrierte Leistung zeigten. Im zweiten Satz drehte sich jedoch das Spiel und Achter/Vollmeister agierten deutlich aggressiver, gewannen mit 21:16 und erspielten einen Entscheidungssatz. Lauber/Schmidt erhöhten nun deutlich das Tempo, setzten die Gegnerinnen permanent unter Druck und gewannen schließlich klar mit 21:6. Marilen Schmidt konnte nach dem Mixed damit auch den Titel der Bezirksmeisterin im Damendoppel ergattern. Der dritte Platz ging an Olbrich/Langsdorf (SG Rechtenbach), der vierte Platz an Gregor/Höland (BLZ).

Im Herrendoppel wartete mit über 20 gemeldeten Doppeln eine starke, ausgeglichene Konkurrenz, die den Bezirksmeistern der letzten beiden Jahre, Christian Herbert/Jens Lüders (BLZ), den Schneid abkaufen wollte. Nach souveränen Spielen in den ersten beiden Runden, mussten Herbert/Lüders dann bereits im Halbfinale gegen die jungen Vereinskollegen Dominik Seel/Joshua Schmidt Alles in die Waagschale werfen. In einer engen Partie konnte man sich knapp mit 21:18/21:19 durchsetzen und abermals ins Finale einziehen.  Hier traf man in einer Neuauflage des letztjährigen Finales auf Thai Nguyen/Juan Lopez vom BSG Langgöns/Rechtenbach, die im Halbfinale zuvor Stapler/Kuschmierz mit 21:14/21:19 bezwingen konnten. Aus einem umkämpften, intensiven ersten Satz sollten Nguyen/Lopez am Ende mit 21:19 als Gewinner hervorgehen. Im zweiten Satz konnten Herbert/Lüders der Entschlossenheit und der starken Leistung ihrer Kontrahenten nichts mehr entgegensetzen und gaben mit 10:21 den Titel nach 2 Jahren erstmals an ein anderes Doppel ab. Im Spiel um Platz 3 siegten Stapler/Kuschmierz gegen Seel/Schmidt mit 21:19, 21:23, 21:16.

Am Sonntag wurden die Bezirksmeistertitel im Damen- und Herreneinzel vergeben. In der Damenkonkurrenz waren jedoch nur 8 Damen gemeldet. Die BLZler Sina Gregor und Anita Höland setzten sich jeweils im Halbfinale durch und lieferten sich im Finale dann eine spannende Partie. Nach einem Auf und Ab beider Spielerinnen im ersten Satz, gewann Sina Gregor diesen schließlich mit 22:20 in der Verlängerung. Im zweiten Satz hatte Gregor ebenfalls die Nase vorn, spielte konzentrierter und gewann mit 21:16 den Titel der Bezirksmeisterin. Der dritte Platz ging an Rebecca Diehl (RV Hoch-Weisel), Romy Junker (BLZ) wurde Vierte.

Im Herreneinzel waren über 20 Spieler vertreten und erspielten in sechs Gruppen zunächst die Viertelfinalpaarungen. Bis auf den an vier gesetzten Paul Kuschmierz, er scheiterte knapp in der Gruppenphase, spielten sich alle Favoriten ins Halbfinale vor. Christian Herbert traf hier auf Marc Flaig (BV Hungen), Thai Nguyen auf Maximilian Stödt (TSV Stadtallendorf). Nguyen hatte nur im ersten Satz Probleme mit Stöldt, gewann letztlich aber souverän mit 21:18 und 21:10. Herbert hielt den spielstarken Flaig mit 21:16 und 21:16 in Schach und erspielte sich damit die Chance auf die Revanche für die Doppelniederlage vom Vortag. Im Finale merkte man Herbert jedoch die 10 Spiele mehr in den Knochen an, als er dem Tempo Nguyens nur bis zur Mitte des ersten Satzes Stand halten konnte. Nguyen verteidigte seinen Titel mit einem 21:16/21:13. Dritter wurde Flaig, der Stöldt in zwei Sätzen schlagen konnte.

 

Alle Angaben ohne Gewähr. · Probleme? Fragen? Kontakte · Website-Realisierung & Betreuung durch Markus Nerding