• erwachsene2017 1
  • banner2017 1
  • banner2017 4
  • jugend2017 8
  • jugend2017 7
  • banner2017 3
  • jugend2017 4
  • jugend2017 5
  • banner2017 2

Bericht zum zweiten U19 Lehrgang 2013

  • Tobias Hofmann

bbw U19 logoAm Samstag, den 11.Mai fand der zweite U19 Lehrgang für die Saison 2012/13 statt. Die beiden Trainer der Gruppe, Tobias Hofmann (1. WBC) und Alexander Liebscher (BC Ginsheim-Mainspitze) hatten wieder ein spannendes Programm für die Teilnehmer vorbereitet. Dieses mal stießen sogar schon die älteren Jahrgänge dazu, die alter- stechnisch aus der Trainingsgruppe U15 ausgeschieden sind. Für die 13 Teilnehmer stand an dem Tag das Thema Doppelangriff - Wedge Attac oder Versetzter Angriff im Mittelpunkt.

 

Mit Aufwärmen und einem gemeinsamen Spiel, startete der Lehrgang am 11.Mai nach der gemeinsamen Begrüßung. Dann stand ein kleiner Kraft-Zirkel auf dem Programm, bei welchem in vier Übungen verschiedenste Muskelpartien angesprochen wurden. Bevor es dann zum Einspielen ging, gab es noch ein kleines Experiment: blindes Eckenlaufen.
Die Teilnehmer sollten zunächst noch einmal alle Ecken des Feldes bewusst ablaufen, bevor sie dies danach mit verschlossenen Augen taten. Ziel war es sich auf sein Gefühl zu verlassen und auch ohne zu sehen die Strecke in die Ecken und zurück zur ZP möglichst exakt zu laufen. Ein Partner überwachte dies von außen, damit es zu keinen Unfällen kam.

Dann ging es mit dem eigentlichen Thema des Lehrgangs los, dem Doppelsystem. Für einen Teil der Gruppe war es die Wiederholung und fortsetzung aus dem letzten U19 Lehrgang, für die neu hinzugestoßenen war das spezielle Thema "Wedge Attac" Neuland. Mit einem kleinen Video wurde die Thematik erläutert und veranschaulicht. Danach ging es auf die Felder um in das allgemeinen Rotationsverfahren im Doppel einzusteigen. Die Schläge standen zunächst im Hintergrund, die Laufbewegungen von beiden Partnern mussten zunächst verinnerlicht werden. Nach und nach führt die Übungen dann zum Ziel des Versetzten Angriffs hin. Mit vorgegebener Schlagreihenfolge wurden die Angriffszüge dieser Angriffsform eingeübt.

Nach einer kurzen Pause ging es dann um Speed. Mit Ballmaschiene fürs Hinterfeld und Zuwurf im Vorderfeld ging es in der halbstündigen Einheit um schnelle Reaktionen, schnelle Bewegung und Körperspannung. Im Anschluss folgte noch ein zweiter Teil zum Doppel. Nun wurde in die Spielabläufe auch der Tunnelangriff mit eingebaut. So sollten die Teilnehmer die beiden Angriffsformen verinnerlichen und diese erkennen und je nach Spielsituation umsetzen können. Natürlich kann nach einem oder zwei Lehrgängen zu dem Thema keiner diese Techniken komplett verinnerlichen, dies ist die Aufgabe für die Teilnehmer in der Zukunft.

Zum Abschluss wurde ein kleiner Ausblick für den nächsten Lehrgang gegeben, in dem es dann speziell um das Thema Mixed gehen wird. Wobei auch hier wieder die Spiel- und Angriffsformen aus dem regulären Doppel auftauchen werden. Abschließend wurde mit einigen Doppeln der Lehrgang abschlossen. Trainer und Teilnehmer waren zufrieden.

 

Alle Angaben ohne Gewähr. · Probleme? Fragen? Kontakte · Website-Realisierung & Betreuung durch Markus Nerding