• banner2017 4
  • jugend2017 4
  • jugend2017 8
  • jugend2017 5
  • banner2017 1
  • jugend2017 7
  • banner2017 2
  • banner2017 3
  • erwachsene2017 1

Eröffnungsworkshop der Minirunde 2014

  • Tobias Hofmann

IMG 1482Auch in diesem Jahr wurde die Minirunde im Bezirk Wiesbaden wieder mit einem kleinen Trainings-Workshop eröffnet, welcher den Teilnehmern die Möglichkeit bot sich gegenseitig kennenzulernen. Somit stand auch nicht das Training im ersten Fokus, sondern der Spaß und das gegenseitige Kennenlernen. Die knapp 30 Teilnehmer waren durchweg motiviert und mit viel Spaß und Ehrgeiz dabei. 

 

 Am Samstag, den 10.Mai startete der Minirunden Workshop um 10.30 Uhr in der Dilthey Halle in Wiesbaden mit einem gemeinsamen Aufwärmspiel. In zwei Teams ging es darum sich den Ball zuzupassen und durch das Treffen einer Ballrolle einen Punkt zu erzielen.

IMG 1442IMG 1436Im Anschluss hieß es dann volle Konzentration bei der Koordinationsleiter. Auch wenn fast alle Kinder die Leiter schon kannten, boten die Übungen für einen Großteil noch eine ordentliche Herausforderung. Als nächstes ging es dann endlich auf die Felder und nach einer Einspielzeit starteten die ersten Schlagübungen. Dabei wurden immer wieder die Spielpartner getauscht, sodass für jede Übung eine neue Vereinsübergreifende Paarung zustande kam. Drop, Unterhand-Clear, Netzdrop und Aufschläge gehörten zu den ersten Techniken die in kleinen Spielübungen anzuwenden waren. IMG 1456Die die Mägen von einigen schon knurrten, ging es dann um viertel vor eins in die Mittagspause. Hier hatte jeder etwas für ein Buffet mitgebracht, woran sich dann jeder nach herzenslust stärken durfte.

IMG 1472Nach der Mittagspause wurde zunächt noch etwas Verdauungszeit eingeräumt und die Zeit mit etwas Theorie genutzt. Wo ist das Einzel und wo das Doppelfeld ? Wofür ist die Aufschlaglinie wichtig ? Wie muss der Aufschlag erfolgen ? Welche Disziplinen gibt es bei einem Mannschaftsspiel ? Wie wird ein Spielbogen ausgefüllt ? Wie wird gezählt ? Auch wenn einige der Kinder schon seit einiger Zeit dabei sind, waren doch die zahlreichen Fragen nicht unbedingt leicht zu beantworten.

Nach so viel Theorie und sitzen, ging es zurück auf die Felder, wo es dann noch zwei weitere Schlagübungen gab. Mit einem Hütchen musste der hoch geschlagene Ball am richtigen Treffpunkt Überkopf aufgefangen werden. Auch der Laufweg ins Hinterfeld sollte dabei noch einmal geübt werden. Zum Abschluss des Trainings, kamen dann alle Betreuer noch einmal in die Halle und so wurde dann auf sechs Feldern von den Betreuern noch ein paar Bälle für jeden zugespielt.

Der Workshop neigte sich dann auch schon langsam dem Ende zu, es war also an der Zeit die Mannschaftsaufteilung für die kommenden Spieltermine bekannt zu geben. Sechs Mannschaften wurden wie im vergangenen Jahr gemischt aus allen Teilnehmern gebildet und jede Mannschaft hatte dann zunächt die Aufgabe sich einen Namen für das Team zu überlegen. So entstanden folgende Teams der Minirunde 2014:

Golden Champions Die Turnschuhe Speed Ball
Feuer-Blitz-Schmetterer Badminton Killers Die Namenlosen

Um die Mannschaften etwas zu festigen, gab es dann noch eine kleine Spielrunde Parteiball. Je zwei Mannschaften spielten hier gegeneinander, Ziel dabei war es ohne Unterbrechung den Ball im Team 10 mal zuzupassen.

Die letzte Herausforderung der Wokshops war dann der Badminton Biathlon. Wie beim richtigen Sport ging es hier um bewegen und schießen, hier in Form von Aufschlägen. Dabei trat zunächst jeder gegen jeden an und in einem zweiten Durchgang gab es dann je 2er-Teams, welche abwechseln den Rundkurs in der Halle laufen mussten. Anstrengung aber auch viel Spaß waren bei diesem Spiel dabei.

IMG 1543IMG 1579Als Abschluss des Tages wurde dann noch eine Runde Rundlauf oder Englisches-Doppel gespielt. Hier konnten auch die letzten Kraftreserven noch ausgeschöpft werden. Gegen 16.30 Uhr war dann der Tag vorbei. Schon am nächsten Tag waren dann aber alle wieder da, wenn es in den ersten Spieltag der Minirunde ging.

 

Alle Angaben ohne Gewähr. · Probleme? Fragen? Kontakte · Website-Realisierung & Betreuung durch Markus Nerding