• jugend2017 8
  • jugend2017 4
  • jugend2017 5
  • erwachsene2017 1
  • banner2017 1
  • banner2017 2
  • banner2017 3
  • jugend2017 7
  • banner2017 4

Harmonischer Verbandstag in Bad Emstal

  • Melanie Enders

Am heutigen Samstag tagte das höchste Gremium des HBV - der Verbandstag. Insgesamt fanden sich 97 Delegierte aus 69 Vereinen im Kursaal in Bad Emstal ein. Nach der Begrüßung durch den Präsidenten Günter Neukirch wurden zunächst die Ehrungen vorgenommen. Der Ausschussvorsitzende Jugend Andreas Kuhaupt ehrte die TuS Schwanheim und den TV Hofheim als hessische Mannschaftsmeister im Jugend- bzw. Schülerbereich. Bernd Pfeifer, Ausschussvorsitzender Leistungssport, übernahm die Ehrungen der erfolgreichen Seniorenmannschaften: SG Anspach (Meister 2. Bundesliga Süd), TG Hanau (Meister Regionalliga Mitte), TV Wehen 2 (Meister Oberliga Mitte), SV Fun-Ball Dortelweil (Meister Hessenliga), 1. Frankfurter BC (Meister Verbandsliga Nord) und PSV GW Wiesbaden (Meister Verbandsliga Süd).
Bei den anstehenden Neuwahlen zeigten sich die anwesenden Vereinsvertreter sehr zufrieden mit der Arbeit des Präsidiums und der Ausschussvorsitzenden.

hbv_verbandstag_09_2_vorstand
Präsidium & Ausschussvorsitzende nach dem Verbandstag

Zur Wiederwahl stellten sich Dieter Fachinger als Vizepräsident (VP) Jugend, Helmut Rohmeier als VP Finanzen, Bernd Pfeifer als Ausschussvorsitzender (AV) Leistungssport, Ulrich Grill als AV Schiedsrichterwesen, Horst Emrich als AV Schule, Peter Hartherz als Vorsitzender des Verbandsgerichts und Gerhard Mirtsching als Vorsitzender der Spruchkammer. Alle Wahlen erfolgten einstimmig.
Paul Bösl (AV Lehrwesen) und Matthias Becker (VP Öffentlichkeitsarbeit und Marketing) kandidierten nicht erneut. Das Präsidium bedankte sich bei beiden für die geleistete Arbeit und konnte erfreulicherweise für beide Positionen direkt Nachfolger vorschlagen, die von den Delegierten sehr positiv aufgenommen und ebenfalls einstimmig gewählt wurden. Neuer VP Öffentlichkeitsarbeit und Marketing wurde Wilfried Sauer von der Usinger TSG - genauso ein „Mann vom Fach" wie Walter Pabst von der TSG Nordwest Frankfurt, der zum neuen AV Lehrwesen gewählt wurde. An dieser Stelle sei den beiden neuen Vorstandsmitgliedern immer ein glückliches Händchen in ihren Entscheidungen gewünscht.

hbv_verbandstag_09_1
Die Delegierten bei der Abstimmung

Die gestellten Satzungsänderungsanträge wurden ebenfalls von der Versammlung angenommen. Künftig wird also jeder Verein, der dem Landessportbund Hessen eine Badmintonabteilung meldet, ohne weiteres Procedere in den HBV aufgenommen. Auch die vom Spiel- und Schiedsrichterausschuss überarbeiteten Spiel- und Schiedsrichterordnungen fand die Zustimmung der Vereinsvertreter. Diskussionen gab es aber um den Antrag zur Neuregelung von Spielgemeinschaften. Doch auch dieser wurde schlussendlich mit geringfügigen Modifizierungen von der Mehrheit der Anwesenden abgesegnet, genauso wie der Antrag, Regelungen zu Jugend- und Schüler-Minimannschaften als Anlage in die Jugendordnung aufzunehmen, um diesen Mannschaften endlich einen offiziellen Charakter zu geben. Dabei zählen Mini-Mannschaften aber weiterhin nicht als „Mannschaften im Sinne der Spielordnung" und schützen höherklassig spielende Vereine nicht vor der Strafe aufgrund mangelnder Jugendarbeit. Nach längerer Diskussion wurde schlussendlich auch der Antrag zur Regelung möglicher Hobbyrunden innerhalb des HBV angenommen.
Aufgrund der eindeutigen Abstimmungsergebnisse konnte Günter Neukirch den HBV-Verbandstag 2009 bereits gegen 14 Uhr schließen und die Delegierten rechtzeitig zum Schauen des Fußball-Bundesliga-Finales entlassen.

Alle Angaben ohne Gewähr. · Probleme? Fragen? Kontakte · Website-Realisierung & Betreuung durch Markus Nerding