• banner2017 4
  • jugend2017 8
  • banner2017 3
  • erwachsene2017 1
  • banner2017 2
  • jugend2017 4
  • banner2017 1
  • jugend2017 7
  • jugend2017 5

neu und doch nicht ganz neu

  • Bernd Brückmann

IMG 0526Neuer Landestrainer

Seit dem 01.03.2014 ist Franklin Wahab als Landestrainer im HBV nun offiziell fest angestellt. Schon seit dem 01.01.2014 hatte er dieses Amt auf Honorarbasis von Bernd Brückmann übernommen. Dieser war genau 20 Jahre lang, davon 15 Jahre hauptamtlich, Landestrainer gewesen, wechselte jedoch im Juni 2013 hauptberuflich zum Olympiastützpunkt. Franklin Wahab hatte in dieser Übergangszeit Zeit bereits einen großen Teil der Trainingseinheiten übernommen, wobei ihn auch Arnd Vetters und Stephan Sochor unterstützten. 

 

HBV Präsident Bernd Pfeifer stellte anlässlich einer Sitzung zur Koordination der Arbeitsbereiche im Leistungssport Franklin Wahab nun offiziell als hauptamtlichen Landestrainer im Landessportbund vor.

Franklin Wahab kann sich in seinem neuen Amt der Unterstützung von Stephan Sochor und Arnd Vetters als Co-Trainer, sowie Andreas Kuhaupt als Vizepräsident Jugend, Sascha Kunert als Ausschussvorsitzender Jugend und Bernd Brückmann als Sportdirektor sicher sein.

Präsident Bernd Pfeifer wurde in einem Interview zum neuen Landestrainer befragt:

Wie schwer fiel Ihnen die Auswahl von Franklin als neuem Landestrainer?
Sie viel mir nicht schwer trotz einer internationalen Bewerberschar. Wir setzen setzen auf Kontinuität und Eigengewächse, die gute interne Kenntnisse der Verbandsstrukturen besitzen. Er hat sehr gute Kaderspielerkenntnisse und ist eine anerkannte Persönlichkeit bei Spielern und anderen Trainerkollegen.

In welchen Bereichen sehen Sie Franklins Stärken?
Die Arbeit mit/am Athleten, seine nationale und internationale Erfahrung als Spieler (Rekordbundesligaspieler in Deutschland) und dadurch auch gute didaktische Fähigkeiten zur Weitergabe an die Athleten

Was erhoffen Sie sich von seiner Anstellung als Landestrainer?
Das Fortführen der guten Trainerarbeit, eine Bereicherung für den Bundesstützpunkt Nachwuchs, Kontinuität, Werbung für den HBV und neue Impulse.

 

Franklin Wahab freut sich auf das neue Amt, das ja durch die Übergangszeit so ganz neu nun auch nicht wieder ist. Zudem war er auch schon einige Zeit zuvor als Co-Trainer im HBV tätig. Auch er stellte sich einigen Fragen.

Wie schätzt Du die neue Aufgabe als Landestrainer ein?
Da ich in den letzten Jahren ja auch schon als Co-Trainer im Team Hessen tätig war, wusste ich natürlich schon, was mich erwartet. Aber natürlich ist es etwas anderes nun als Hauptverantwortlicher zu agieren, aber ich bin guter Dinge, dass ich das erfolgreich meistern werde, nicht zuletzt auch deshalb, weil ich mit dem Präsidium, dem Sportdirektor und meinen Co-Trainern ein sehr gutes Team um mich habe, das es für mich natürlich leichter macht.

Wie ist Dir der Übergang vom Spieler zum Trainer gelungen?
Erstaunlich gut! Ich habe nun sein fast einem ¾ Jahr nur ein halbes Dutzend mal selbst auf dem Feld gestanden, dies auch nur in Notfällen, wenn mal in der 2.Bundesliga oder Oberliga mal Ersatz von Nöten war. Mir macht es mittlerweile viel mehr Spaß Anderen beim „besser werden" zu helfen als meine eigene Leistung steigern zu wollen. Den „Spieler Wahab" wird es in Zukunft nur noch zu besonderen Anlässen geben! ;)

Was sind Deine Ziele?
Das Team Hessen hat sich in den letzten Jahren immer dadurch ausgezeichnet, dass sehr motiviert und intensiv gearbeitet wurde. Diese Herangehensweise will ich auf jeden Fall beibehalten! Dann stellen sich die Erfolge auch automatisch ein!

 

 

IMG 0526

(von links: Arnd Vetters, Franklin Wahab, Bernd Pfeifer, Bernd Brückmann, Stephan Sochor und Andreas Kuhaupt)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Alle Angaben ohne Gewähr. · Probleme? Fragen? Kontakte · Website-Realisierung & Betreuung durch Markus Nerding