• jugend2017 4
  • banner2017 2
  • banner2017 3
  • jugend2017 5
  • banner2017 1
  • banner2017 4
  • jugend2017 7
  • jugend2017 8
  • erwachsene2017 1

Sensenstein meldet: Keine Schwerverletzten!

  • Herbstcamp-Team

Nach einer ruhigen Nacht trafen sich unsere Sportler wieder um 8 Uhr zum Frühsport.
Anschließend ging es zum umfangreichen Frühstücksbuffet.
Wir starteten mit dem 4. Teil unseres Teamwettbewerbes. Diesmal war Schnelligkeit gefragt. Die Mannschaften stellten sich zum Staffellauf auf. In zwölf spannenden Runden liefen unsere Jugendlichen für ihre Punkte.
Allerdings wären normale Sprints schnell langweilig gewesen, weshalb die Mannschaften für jede Runde verschiedene Vorgaben hatten, wie z.B Froschhüpfen, Elefantengang, Balldribbeln und Seitsteps. Es gab Einiges zu lachen und es war erstaunlich wie sehr sich die einzelnen Spieler ins Zeug legten. Daher wurde innerhalb weniger Minuten unser Pflastervorrat aufgebraucht, sodass Denise in der Apotheke Nachschub holen musste. Auch sonst gab es bei den meisten an einigen Stellen Muskelkater und kleinere Abnutzungsspuren zu beklagen, doch Schwerverletzte blieben auch heute aus...
Nach dem Teamwettbewerb wurde die nächste Trainingseinheit angeschlossen. Die drei Trainingsgruppen trainierten mit ihren Trainern unterschiedliche Übungen für Technik und Taktik in verschiedensten Bereichen.
Um 13.00 Uhr war dann wieder Schwimmbadzeit. Diesmal waren auch drei Betreuer am Start und es wurden einige turbulente Runden Wasserball gespielt.
Fortgesetzt wurde unser Mittag mit Teil 5 unseres Teamwettbewerbs. Die Mannschaften spielten drei Runden Badminton. Es wurden immer jeweils zwei Doppel und zwei Einzel gespielt. Die Teilnehmer konnten spannende Matches beobachten und einige Spiele endeten äußerst knapp. Nach diesem vierten Teil liegen die Gruppen noch sehr dicht beieinander, sodass die Entscheidung in den letzten beiden Wettkämpfen am Mittwoch fallen wird.
Nach dem fünften Teil unseres Wettbewerbes konnten die Spieler selbst entscheiden wie sie nun spielen möchten. Es fanden sich spannende Paarungen.
Nach der Abendpause folgte eine weitere Trainingseinheit. Anschließend wurde abends bei einem gemütlichen Filmeabend Pizza gegessen.
Voller Vorfreude auf einen erlebnisreichen letzten (ganzen) Tag gingen die Sportler -heute mal etwas später- in ihre Betten um Kraft zu tanken für die viel versprechende Endetappe an Mittwoch und Donnerstag.

Alle Angaben ohne Gewähr. · Probleme? Fragen? Kontakte · Website-Realisierung & Betreuung durch Markus Nerding