• banner2017 1
  • erwachsene2017 1
  • banner2017 4
  • jugend2017 8
  • banner2017 3
  • jugend2017 7
  • jugend2017 5
  • jugend2017 4
  • banner2017 2

Bundesliga: Der Bann ist gebrochen

  • Kai Schäfer und Klaus Rotter

Endlich gewonnen... Endlich der erste Sieg! Nach anderthalb Jahren Bundesligazugehörigkeit feiert der SV Fun-Ball Dortelweil den ersten Erfolg gegen Abstiegskonkurrent TSV Neuhausen und verlässt das Tabellenende der 1. Bundesliga. 5:1 hieß es am Ende einer größtenteils sehr zerfahrenen und von Nervosität geprägten Partie.

Schon zwei Wochen nach dem Ende der Hinrunde war das Team um Mannschaftsführer Kai Schäfer wieder gefordert und wollte sich unbedingt für das unglückliche 3:3-Unentschieden im Hinspiel revanchieren. 

"Die Weihnachtspause war in diesem Jahr sehr kurz. Viele Spieler kommen direkt aus dem Urlaub. Aber am Ende sind für alle die Bedingungen gleich und wir wollen die Chance auf den ersten Bundesligasieg unbedingt nutzen. Egal wie!", äußerte sich Team-Manager Klaus Rotter im Vorfeld der Partie. 

Wie üblich wurde mit dem Damen- und Herrendoppel begonnen. Und beide Dortelweiler Doppel starteten holprig. Peter Lang und Fabian Holzer lagen schnell mit 5:0 zurück und liefen einem Rückstand hinterher. Beim Stand von 19:16 für ihre Gegner Bednorsch/Heumann sah es schon nach dem Satzverlust aus, doch durch eine Phase mit vier schnellen Punktgewinnen erspielte sich das hessische Duo den ersten Satzball. Nach drei vergebenen Satzbällen und einem ihrerseits abgewehrten Satzball Neuhausens, brachte der vierte Satzball beim Stand von 25:24 nach einem Smash, der noch die Linie kratzte, die 1:0 Satzführung für Lang/Holzer. Im zweiten Durchgang fanden die beiden immer besser zu ihrem Spiel. Das 21:15 in Satz Zwei bedeutete die wichtige Führung in der Partie.

Auch im Damendoppel entwickelte sich ein extrem enger erster Satz, diesmal mit dem besseren Ende für die Neuhausener Paarung. Auch der zweite Satz war lange ausgeglichen. Doch je länger dieser dauerte, desto überlegener wurden Anika Dörr und Franziska Volkmann im Dortelweiler Trikot. Satz Zwei ging mit 21:16 an das Duo. Satz 3 wurde deutlich gewonnen.

2:0 Zwischenstand. Puuuh Durchatmen...

Doch es ging nervenaufreibend weiter. Während Cisita Jansen und Fabian Holzer durch eine abgeklärte Leistung im Mixed schnell auf 3:0 erhöhen konnten, machte sich Kai Schäfer im parallel laufenden 1. Herreneinzel das Leben schwer. Nach ganz schwacher Vorstellung und 15:5-Rückstand ging der erste Satz deutlich verloren. Auch in Durchgang Zwei sah es lange Zeit nicht gut aus. Doch nach 3:8-Rückstand kam Schäfer immer näher heran und konnte gegen Ende des Satzes erstmals in Führung gehen und diese erfolgreich verteidigen. So musste der dritte Satz die Entscheidung bringen. Doch Schäfer lag wie zu Beginn des Spiels schnell hoch zurück. Beim Stand von 7:13 glaubten nur noch wenige an einen Sieg des Dortelweilers, dem dann aber zehn Punkte in Folge zum 17:13 gelangen und der diese Führung trotz einiger Wackler verteidigte. 

Damit war das 4:0 gesichert und der erste Erfolg in der mittlerweile anderthalb Jahre andauernde Bundesligazugehörigkeit des SV Fun-Ball Dortelweil perfekt.  

Einziger Wermutstropfen war die leichte Verletzung von Spitzenspielerin Anika Dörr im Dameneinzel. Mitte des ersten Satzes rutschte sie bei einem Ausfallschritt weg und konnte nur noch eingeschränkt weiterspielen. 

Weniger Probleme hatte Peter Lang im abschließenden 2. Herreneinzel. Zu jeder Zeit hatte er seinen Gegner im Griff und sorgte durch einen lockeren Zweisitzige für den 5:1-Endstand. 

„Das war der erhoffte Befreiungsschlag. Man hat gemerkt, dass nach dem Spiel alle sehr erleichtert waren. Jetzt können wir befreit die restlichen Spiele bestreiten. Unser Mindestziel haben wir erreicht“, war Mannschaftsführer Kai Schäfer sehr glücklich. 

Mit neuer Lockerheit geht der SV Dun-Ball in die nächsten Partien. Schon am kommenden Dienstag geht es weiter. Dann kommt der aktuelle Deutsche Vizemeister, der 1. BV Mülheim nach Dortelweil. 

Klaus Rotter: „Wir hoffen trotz der unglücklichen Spielansetzung in den Ferien und an Heilige Drei Könige doch, dass einige Fans am Dienstag unser Team unterstützen. Denn dieses Team hat es verdient angefeuert zu werden, da alle mit vollem Einsatz dahinter stehen und jetzt hat jeder gesehen, dass wir auch gewinnen können.“ 

Spielbeginn ist am Dienstag um 19 Uhr in der Sporthalle der Europäischen Schule in Dortelweil.

Alle Angaben ohne Gewähr. · Probleme? Fragen? Kontakte · Website-Realisierung & Betreuung durch Markus Nerding