• jugend2017 4
  • banner2017 1
  • jugend2017 7
  • banner2017 3
  • erwachsene2017 1
  • banner2017 2
  • jugend2017 5
  • banner2017 4
  • jugend2017 8

Theresa Wurm und Christopher Fix mit zwei Titeln

  • Dominik Proschmann

DSC 0694

Bericht zur Hessenmeisterschaft O19 2015 in Dieburg

Am Nikolauswochenende richtete der TV Dieburg/Groß-Zimmern die HBV-VICTOR-Meisterschaften O19 2015 aus. Am Samstag wurden die Finalpaarungen im Mixed und Einzel ausgespielt, am Sonntagmorgen die Doppel. Anschließend fanden die Finals statt. Peter Lang (Dortelweil) und Theresa Wurm (Anspach) waren in allen drei Finals vertreten, jedoch sicherten sich sowohl Christopher Fix (Miantal) als auch Theresa zwei Titel.

 

Die Meisterschaften starteten mit der Mixeddisziplin. Fast alle vier Topgesetzen spielten sich in ihre Halbfinals, nur Tauber/Stöber (Wehen) mussten sich frühzeitig Georg/Georg (Schwanheim) geschlagen geben. Wie erwartet gewannen dort Lang/Wurm gegen die Dieburger Demtröder/Ludwig, während Fix/Koschig (Maintal) die Geschwister Georg abwehrte. Im Finale setzten sich dann Fix/Koschig mit 21:17,21:17 durch.

Im Herreneinzel dasselbe Bild: Drei der vier Topgesetzen spielten sich ins Halbfinale durch. Wieder gelang es Robert Georg mit einem Sieg über Lokalmatador Jonas Hechler [2] ebenfalls in die Runde der letzten Vier einzuziehen. Dank eines weiteren Sieges über Johannes Grieser (Dortelweil) erreichte er ebenso wie Peter Lang nach Sieg über Dominik Proschmann (Dortelweil) das Finale. Mit einem Zweisatzsieg sicherte sich dann Peter Lang den Hessenmeistertitel.

Bei den Damen zogen die Nummer Eins und Zwei der Setzliste Theresa Wurm und Maxi Stelzer (Maintal) ins Finale ein, welches Theresa Wurm kampflos gewann. Vorher hatte sie sich souverän über Nina Ludwig (Dieburg) hinweggesetzt. Maxi Stelzer hingegen hatte sich am Samstagabend fast eine Stunde lang den Angriffen von Hannah Weitz (Langgöns) entgegensetzen müssen (12:21,21:18,21:19).

Den zweiten Titel sicherte sich Theresa Wurm an der Seite von Anna Dollak (Dortelweil) im Damendoppel gegen die Paarung Schmidt/Weitz (Mittelhessen/Langgöns). Das topgesetzte Doppel Koschig/Stelzer strauchelte im Halbfinale an Schmidt/Weitz, Beck/Ludwig (Dieburg) verloren dort gegen die späteren Gewinnerinnen.

In den Halbfinals der Herrendoppel entspannten sich zwei vereinsinterne Duelle. Im ersten Halbfinale setzten sich Lang/Rotter (Dortelweil) über ihre Vereinskollegen Grieser/Proschmann hinweg, während Christopher Fix zusammen mit Daniel Benz (Anspach) seiner Maintaler Mannschaftskameraden Matthias Fix/Fritz besiegte. Mit 21:12, 21:15 hatte die alterserfahrene Paarung  Fix/Benz dann das bessere Ende für sich.

Der Spielgemeinschaft aus Groß-Zimmern und die Turnierleitung (Stefan Molitor) richteten das Turnier – wie gewohnt – professionell aus. Durch den Einsatz von vier Schiedsrichtern konnten unter anderem alle Spiele ab den Halbfinals mit Schiedsrichtern gespielt werden. Für alle Qualifizierten geht es dann am 2. Januarwochenende auf südwestdeutscher Ebene mit den SWD-Meisterschaften weiter.

 

DSC 0700

Daniel Benz und Christopher Fix (1. BV Maintal), überlegene Sieger im Herrendoppel

DSC 0704

Daniel Benz und Theresa Wurm, SGA-Starter, an drei HM-Titeln der SGA beteiligt

DSC 0705

Theresa Wurm und Anna Dollak (Funball Dortelweil), Hessenmeisterinnen im Damendoppel

DSC 0713

Vor dem Endspiel im DD: Anna Dollak/Theresa Wurm sowie Marilen Schmidt (BLZ Mittelhessen)/Hannah Weitz (TSV Langgöns)

 

DSC 0694

Peter Lang (Funball Dortelweil)/Theresa Wurm sowie Tessa Koschig/Christopher Fix (1. BV Maintal), Endspielgegner im GD

 

Fotos von Georg Komma

 

 

Alle Angaben ohne Gewähr. · Probleme? Fragen? Kontakte · Website-Realisierung & Betreuung durch Markus Nerding