• jugend2017 5
  • banner2017 3
  • jugend2017 4
  • jugend2017 7
  • banner2017 1
  • banner2017 4
  • jugend2017 8
  • banner2017 2
  • erwachsene2017 1

Ein sportlicher Tag mit überführten Mördern

  • Melanie Enders

Normal 0 21 false false false MicrosoftInternetExplorer4 Der vorletzte Tag des 1. HBV HEAD Herbstcamp stand ganz unter einem sportlichen Zeichen. Neben den beiden Trainingseinheiten des Tages, die neben ganz viel Badminton auch eine Runde Zombieball und eine Partie Brennfrisbee enthielten, war auch ein Fitnesstraining vorgesehen. Zunächst absolvierten alle Teilnehmer den Multistage-Fitnesstest. Insbesondere Tobias S. und Dominik zeigten hier eine beachtliche Leistung und liefen deutlich länger als die meisten anderen Teilnehmer. Danach wurde von Marietta und Jenny noch ein Fitness-Zirkeltraining aufgebaut, das alle Spieler sehr forderte. Von Liegestütz über Crunches bis hin zu Seilspringen und mit geschlossenen Augen auf einem Bein balancieren war für jeden eine Herausforderung dabei.
Die Mörder innerhalb der Gruppe fanden am Vormittag sogar eine Nachahmungstäterin. Da sie sich aber sehr ungeschickt anstellte, wurde Ilka bereits kurz nach dem Mittagessen von der Gruppe gehängt. Auch Christian S., der erste reguläre Mörder, fand bei dieser Gerichtssitzung den Tod.
Am Nachmittag nutzte ein Teil der Jugendlichen noch einmal die Möglichkeit, ins Schwimmbad zu gehen, während sich die anderen auf ihren Zimmern entspannten oder die jeweils andere Trainingsgruppe beim Spielen beobachteten. Da die Mörder an diesem Tag besonders aktiv waren, wurde das Gericht auch an diesem Abend eine sehr spannende Angelegenheit. Nach einigen Hinweisen wurde schließlich Dominik gehängt, der sich auch als der letzte Mörder herausstellte und die Überlebenden nun endlich aufatmen konnten.
Am Abend stand das nächste sportliche Highlight des Tages an: die Olympischen Spiele. In 15 Disziplinen traten die vier Teams des Teamwettbewerbs zur finalen Entscheidung an. Vom Hochsprung, den Philipp souverän gewann, über die 4 x 400 m-Staffel bis hin zum Marathon-Lauf, den die „4 Ganzen & 3 Halben“ für sich entschieden, war fast alles geboten, was auch bei den richtigen Olympischen Spielen dabei ist. Schlussendlich entschieden „Da Rockaz“ den Teamwettbewerb für sich. Zweite wurden die „Schlümpfe“ vor den „6 Zwergen“ und den „4 Ganzen & 3 Halben“.
Zum Abschluss des Tages bekam jeder noch sein Camp-T-Shirt ausgehändigt, wobei das Betreuerteam für jeden Teilnehmer noch ein paar passende Worte fand.

Alle Angaben ohne Gewähr. · Probleme? Fragen? Kontakte · Website-Realisierung & Betreuung durch Markus Nerding