• banner2017 4
  • banner2017 1
  • banner2017 3
  • jugend2017 7
  • jugend2017 8
  • jugend2017 4
  • erwachsene2017 1
  • jugend2017 5
  • banner2017 2

Tolle Ausbeute für die Hessen-Mädels

  • Bernd Brückmann

SWM-EUC BAD 2013 GoldStudenten EM in Schweden

Was für eine Ausbeute: Anika Dörr (Dortelweil) besiegte im "hessischen" Finale bei der Europameisterschaft der Studierenden Mona Reich (Anspach). Zudem holte sich Dörr zusammen mit Laura Wich auch noch den Titel im Damendoppel. Mona Reich und Sandra Emrich (Wehen) sicherten sich die Bronzemedaille. Schweden war also ein gutes Pflaster für die hessischen Damen.

Die European Universities Badminton Championships, wie das Turnier offiziell heißt, war also im Damenbereich fest in hessischer Hand. Und auch im Herreneinzel gab es ein deutsches Finale, in dem Kastens gegen Roovers gewann. Anwesend in Uppsala war auch Bastian Kruse als Technischer Delegierter der EUSA - der European University Sports Association und konnte sich an den vielen tollen Ergebnissen der deutschen "Studis" freuen.

Anika Dörr, die seit letztem Herbst in Essen BWLstudiert, wurde gleichzeiitg die bisher erfolgreichste deutsche Teilnehmerin seit Beginn der Titelkämpfe. Die 18-Jährige gewann gleich zwei Titel. Das war zuvor noch keinem deutschen Studierenden gelungen.  

Mit Mona Reich als ehemalige Jugendnationalspielerin waren beide hessischen Starterinnen im Einzel bis zum Halbfinale ohne nenneswerte Probleme durch marschiert. Anika Dörr hatte gegen Diaz (Spanien) 21:11, 25:23 nur im zweiten Satz zu kämpfen. Mona Reich benötigte im anderen Halbfinale gegen die Rumänin Olariu drei Sätze, ehe sie mit 20:22 21:11 21:16 den Einzug ins Finale schaffte. Im Finale der beiden Hessinen war Anika die bessere und frischere und konnte sich souverän mit 21:14, 21:10 durchsetzen.

Im Doppel war Anika Dörr mit Partnerin Laura Wich an Platz 1 gesetzt. Ohne Satzverlust spielten sich die beiden bis ins Finale. Dort trafen sie auf die Russinen Anastasia Dobrynina/Viktoria Vorobeva, die im Halbfinale Mona Reich mit Doppelpartnerin Sandra Emrich aus Hofheim bezwungen hatten. In einem wahren Badminton Krimi hatten Dörr/Wich das bessere Ende für sich, sie gewannen 15:21 25:23 28:26.

Der einzige hessische Starter im Herreneinzel hatte nach seinem furiosen Auftaktsieg gegen den an 2 gesetzten Kaisti (FIN) mit Goudallier aus Frankreich gleich noch einen harten Brocken, dem er sich mit 20-22 14-21 geschlagen geben musste. Daniel Benz bilanzierte: "Das Spiel gegen Kaisti war sehr eng, aber auch gut! Ich war sehr zufrieden mit meinem Spiel.
Das zweite Spiel war auch gut und anstrengend, aber ein ganz anderes, da er ähnlich spielt wie ich. Er konnte am Ende länger das Tempo halten. Das Turnier in Schweden war ein tolles Erlebnis und hat viel Spaß gemacht!"

 

 SWM-Praesentation DE

Präsentation

SWM-Finale DE

Finale DE

SWM-DD Finale

Finale DD

SWM-EUC BAD 2013 Gold

SWM-Siegerehrung DE

Siegerehrung DE

SWM-Siegerehrung DD

Siegerehrung DD

 

 

Alle Angaben ohne Gewähr. · Probleme? Fragen? Kontakte · Website-Realisierung & Betreuung durch Markus Nerding