• jugend2017 7
  • jugend2017 5
  • banner2017 2
  • banner2017 3
  • banner2017 1
  • banner2017 4
  • jugend2017 8
  • erwachsene2017 1
  • jugend2017 4

König der Linien ermittelt: Montag, 10.10.2011

  • Herbstcamp-Team

Müde Gesichter beim Hallo- Wach- Lauf

Um 7:45 Uhr begann der Tag: Chris, Jonas und Katharina begrüßten die Teilnehmer des VICTOR- Herbstcamps zum Hallo- Wach Lauf, während Felix noch einige organisatorische Dinge erledigte. Bei Nebel und schlechter Sicht ging es auf zu einer kleinen Runde über das Gelände der Jugendherberge, bevor Katharina das Stretching vor der Herberge anleitete. Frisch und aufgeweckt machten sich dann 28 hungrige Campbewohner über das reichhaltige Frühstücksbuffet her...

Nach dem Frühstück dann die erste „richtige" Trainingseinheit: Auf dem Programm standen Schläge und Laufwege im Hinterfeld. Nachdem Chris das Aufwärmen geleitet hat, ging es los. Eingeteilt in drei Trainingsgruppen waren alle Spielerinnen und Spieler bei drei Trainern optimal betreut. Während Felix mit seiner Gruppe am Clear feilte, beschäftige Jonas seine Gruppe mit Laufwegen ins Hinterfeld und der Technik des Ük- Drops. Chris unterhielt seine Spielerinnen und Spieler mit der Verknüpfung von Vorder- und Hinterfeld und abschließenden Kräftigungsübungen. Den Abschluss der Einheit bestritten dann wieder alle gemeinsam: Im Abschlussspiel ging es ums Rollen- Klauen.

Nach dem Mittagessen stand eine kleine Pause an, bevor es gestärkt weitergehen konnte. Um 14:15 Uhr begrüßten die Teamer die Spielerinnen und Spieler zur zweiten Einheit des Tages. Mit denselben Trainern wie am Vormittag trainierten die drei Trainingsgruppen eifrig weiter, so konnte man inhaltlich gut auf die Einheit des Vormittags aufbauen.

Nach dem Abschluss des Trainings fand die zweite Runde des Teamwettkampfes statt: in 10 Staffeln galt es, jeweils der schnellste zu sein. Team „Einfallslos" konnte die Schmach des Vortages auswetzen und feierte ein fulminantes Comeback. Zweiter wurde „Nameless" vor „Das Rest".

Nach dem Abendessen wartete dann eines der Highlights eines jeden Camps: Im Multistage- Test wurde der „König der Linien" ermittelt. Dominik Proschmann erzielte mit Level 14,3 eine neue persönliche Bestleistung und freute sich über das Ergebnis seiner Königin, Selma Hirdes, die bis Level 8,4 aushielt.

Anschließend folgten drei Runden Match- Training, in denen aller Hoffnungen der Jugendlichen zum Trotz die Teamer (selbstverständlich!) den Nimbus der Unbesiegbarkeit behielten. In geselliger Atmosphäre ließen die Campbewohner den Tag mit einem Film im Gemeinschaftsraum ausklingen- morgen früh startet wie gewohnt um 7:45Uhr der Hallo- Wach- Lauf.

Alle Angaben ohne Gewähr. · Probleme? Fragen? Kontakte · Website-Realisierung & Betreuung durch Markus Nerding