• U17 2019
  • jugend2017-5
  • u15 2019
  • U22 2019
  • u19 2019
  • jugend2017-8
  • jugend2017-4
  • erwachsene1 2019
  • U19 2 2019

Überraschendes Edelmetall für hessische U13

  • Tatjana Geibig-Krax

IMG 20191215 WA0011Auch beim letzten Nachwuchsevent auf deutscher Ebene konnten die hessischen AthletInnen mit starken Ergebnissen aufwarten. Da die Youngster bei der deutschen Meisterschaft der U13 in Bonn-Beuel zumeist ungesetzt ins Rennen gingen, waren zwei Bronzemedaillen eine tolle Überraschung.

Alexander Zhang (TG Unterliederbach) und Hasini Nandamuri (Fun-Ball Dortelweil) starteten mit zwei souveränen Siegen ins Turnier und spielten sich folgerichtig ins Viertelfinale. Hier wartete mit den an Position 2 gesetzten Lokalmatadoren Benjamin Klein/Isabeau Sinner einer echter Brocken. Doch die beiden Hessen konnten sich noch einmal steigern und gewannen das Duell um die Medaillen in zwei knappen Sätzen. Im Halbfinale konnten sie gegen die starken Berliner Hans Huß/Eva Stommel nur im zweiten Satz dagegenhalten und mussten sich in drei Durchgängen geschlagen geben. Die Bronzemedaille war jedoch ein schöner Trost.

IMG 20191216 WA0000Im Einzel zeigte Alexander Zhang, dass sein A-Ranglistensieg aus diesem Jahr keine Eintagsfliege war. Er ging zwar ungesetzt ins Turnier, ließ aber in der ersten Runde dem Refrather Jonah Strack keine Chance. Dramatisch war die zweite Begegnung gegen die Nummer sechs des Turniers, Tristan Inhoven (Baden-Württemberg). Mit 26:24 konnte sich der junge Hesse im Entscheidungssatz durchsetzen. Im Viertelfinalduell gegen Tim Schmitz (NRW) ließ er sich die Medaille nicht mehr nehmen und siegte in zwei Sätzen. Erst im Halbfinale wurde Alexander Zhang dann vom U13-Nationalspieler Rafe Kenji Braach (NRW) gestoppt. Harsh Trivedi (Unterliederbach) hatte im Einzel eine unglückliche Auslosung erwischt und musste direkt gegen Braach spielen. U11-Spieler Aarav Bhatia durfte in der älteren Altersklasse Erfahrung sammeln, konnte aber im Einzel sein erstes Match nicht gewinnen. Auch Hasini Nandamuri konnte im Einzel nicht an den Erfolg aus dem Mixed anknüpfen und unterlag in Runde eins ebenso wie Fayha Gany (Unterliederbach).

Im Doppel stießen Alexander Zhang und Harsh Trivedi bis ins Viertelfinale vor, ehe sie sich den späteren deutschen Meistern geschlagen geben mussten. Ihr erstes Match gewannen auch die beiden U11er Felix Luo (BV Maintal) und Aarav Bhatia nach hartem Kampf, ehe sie gegen die Nummer drei der Setzliste verloren. Bei den Mädchen gewannen Franziska Müller (TSV Vellmar) und Hasini Nandamuri ihr erstes Match. In der zweiten Runde zeigten sie gegen die späteren Medaillengewinnerinnen aus Baden-Württemberg ein gutes Spiel, konnten aber nur Satz eins für sich entscheiden.
Coach Arnd Vetters war mit den gezeigten Leistungen bei der DM sichtlich zufrieden.

 

 

Alle Angaben ohne Gewähr. · Probleme? Fragen? Kontakte · Website-Realisierung & Betreuung durch Markus Nerding