• jugend2017-5
  • jugend2017-8
  • U19 2 2019
  • erwachsene1 2019
  • 1912-Team-Hessen
  • U22 2019
  • u19 2019
  • u15 2019
  • U17 2019

12 hessische Nachwuchstalente bei A-Rangliste U11/U13

  • Tatjana Geibig-Krax

2020 LovisMit 2x Gold und 3x Bronze kehrten die Youngster von der A-Rangliste im baden-württembergischen Herrenberg zurück. Besonders erfreulich, dass sich insgesamt sieben U11-SpielerInnen auf den Weg gemacht haben, um erste Erfahrungen zu sammeln oder bereits Lorbeeren einzuheimsen.

Lovis Deters (Niederhöchstadt) demonstrierte im Einzel der U11 seine Vormachtstellung und machte bei seinem souveränen Turniersieg deutlich, dass er in dieser Altersklasse deutschlandweit nur sehr wenige echte Gegner hat. Auch im Doppel gewann er das Turnier an der Seite des Dossenheimers Tien Nghia Phong. Neben Lovis traten mit Thomas Reiber und Alex Dai noch zwei weitere Talente aus Niederhöchstadt im Jungeneinzel an. Beide konnten mit einem Sieg in der Gruppe das Hauptfeld erreichen. Im Doppel schieden sie sehr unglücklich als Gruppendritter aus, obwohl sie zwei Gruppensiege erzielt hatten. Bei den Mädchen U11 waren sogar vier hessische Talente am Start. Leona Frimmel (Bensheim) zog als Gruppenerste ins Hauptfeld ein und musste sich erst im Viertelfinale knapp geschlagen geben. Im Doppel lief es für Leona noch besser. Zusammen mit Helena Huang (Hofheim) erreichte sie mit Platz drei ihren ersten Podestplatz auf deutscher Ebene. Mira Sun, Isabella Deng (beide Niederhöchstadt) und Helena Huang erreichten jeweils als Gruppenzweite das Hauptfeld, mussten dort aber Niederlagen hinnehmen.

In U13 waren aus Hessen erneut nur Jungen am Start. Diese zeigten aber durchweg eine starke Leistung und mit Fynn Alfsmann (Frankfurt), Jarno Deters (Niederhöchstadt), Adrien Strohhecker (Hofheim) und Aarav Bhatia (Unterliederbach) zogen vier Spieler ins Hauptfeld ein. Zhen Huang (Hofheim) wurde Gruppenzweiter. Die Auslosung wollte es leider, dass es im Hauptfeld zu hesseninternen Duellen kam. So siegte Jarno in einem spannenden Match zunächst gegen Adrien und anschließend im Viertelfinale in einer umkämpften Partie gegen Aarav. Damit sicherte sich Jarno Deters seine erste Medaille in Herrenberg, auch wenn er im Halbfinale gegen den späteren Sieger Linnus Emmerich aus NRW unterlag. Fynn Alfsmann musste in seinem ersten Hauptrundenmatch eine Niederlage hinnehmen. Im Doppel konnten Jarno und Adrien erneut die Akzente setzen und sicherten sich einmal mehr mit Platz drei einen Podestplatz in dieser Disziplin.

 

Alle Angaben ohne Gewähr. · Probleme? Fragen? Kontakte · Website-Realisierung & Betreuung durch Markus Nerding

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.