• banner2017 2
  • banner2017 3
  • jugend2017 5
  • erwachsene2017 1
  • jugend2017 8
  • banner2017 4
  • jugend2017 4
  • jugend2017 7
  • banner2017 1

Regionalliga: TV Hofheim ist Herbstmeister

  • Tatjana Geibig-Krax

1811 Emrich BittnerFoto: Horst EmrichMit einer weißen Weste führt der TV Hofheim die Regionalliga zur Saisonhalbzeit an. Mit einem ausgeglichenen Kader bei den Herren, der zu Saisonbeginn um die Grieser-Brüder verstärkt wurde und einer erfolgreichen Mischung aus Top-Jugend mit Mareike Bittner und Erfahrung durch Sandra Emrich bei den Damen, konnten die Taunusstädter alle sieben Partien der Hinrunde gewinnen.

Das Team geht damit als Top-Favorit auf die Meisterschaft in die im Januar beginnende Rückrunde. Dagegen konnte der TV Dieburg-Großzimmern die Ausfälle und Weggänge im Vergleich zur Vorsaison nicht kompensieren. Das Team steht noch ohne Punkt auf dem letzten Platz der Tabelle und muss sich in der Rückrunde mächtig strecken, wenn der Abstieg noch vermieden werden soll. Mit einem tollen Endspurt und vier Punkten aus dem letzten Spieltagswochenende sprang dagegen der 1. BV Maintal als dritter hessischer Regionalligist noch von Platz sieben auf Platz vier der Tabelle. Das Team zeigte damit, dass es in Bestbesetzung mit dem Abstieg nichts zu tun haben sollte.

In der Oberliga führt der SV Fun-Ball Dortelweil 3 die Tabelle an. Mit 11:3 Punkten ist die junge Mannschaft allerdings nur einen Punkt vor den Verfolgern aus Jena und Regionalligaabsteiger TuS Schwanheim. Das Mittelfeld der Liga ist mit weiteren hessischen Teams bestückt. Die SG Anspach, Aufsteiger 1.BC Kassel und der TV Volkmarsen/Bad Arolsen sind nur durch einen Punkt getrennt. Etwas überraschend befindet sich der BLZ Mittelhessen derzeit auf einem Abstiegsplatz und konnte in der Hinrunde nur drei Punkte einfahren. Da die Liga aber insgesamt sehr ausgeglichen besetzt ist, werden die Auf- und Abstiegsfragen vermutlich erst ganz zum Schluss entschieden.

 

Alle Angaben ohne Gewähr. · Probleme? Fragen? Kontakte · Website-Realisierung & Betreuung durch Markus Nerding