• erwachsene1 2019
  • banner2017-4
  • U19 2 2019
  • jugend2017-8
  • U17 2019
  • U22 2019
  • jugend2017-5
  • u19 2019
  • 1912-Team-Hessen
  • u15 2019

Informationen zum Spielbetrieb

  • Marc Gemmerich

Der Start der Saison 2021/2022 steht kurz bevor. Nach dem die letzte Saison Corona bedingt ausgefallen ist, steht auch die kommende Saison unter dem Einfluss von Corona.

Der DBV hat Empfehlungen für den Trainings- und Wettkampfbetrieb unter Coronabedingungen veröffentlicht (https://www.hessischer-badminton-verband.de/10-hbv/neuigkeiten/dbv/6493-dbv-empfehlungen-fuer-den-trainings-und-wettkampfbetrieb-unter-coronabedingungen.html).

Auch der Landessportbund Hessen hat zu dem Thema „Wichtige Fragen – was sportlich derzeit möglich ist“ veröffentlicht (https://www.landessportbund-hessen.de/servicebereich/news/coronavirus/faq/)

Das Land Hessen hat unter https://www.hessen.de/fuer-buerger/corona-hessen/treffen-veranstaltungen-freizeit-und-sport/freizeitangebote-und-sport#Sportbetrieb (und https://soziales.hessen.de/gesundheit/corona-in-hessen/das-hessische-praeventions-und-eskalationskonzept die geltenden Regelungen veröffentlicht.

Als Verband sind wir selbstverständlich an der Entscheidung der Hess. Landesregierung gebunden, die mehr oder weniger die Verantwortung über die jeweiligen Rahmenbedingungen hinaus, an die jeweiligen Kommunen weiter delegiert hat. Dies bedeutet, dass die Regelungen der jeweiligen Kommunen bzw. Sportstättenbesitzer umgesetzt werden müssen (= keine einheitliche Vorgehensweise in Hessen, immer in Abhängigkeit von Inzidenzwerten [Stand heute]).

Da es (wie oben beschrieben) keine einheitliche Regelung für alle Sporthallen gibt, haben wir uns gegen eine einheitliche Vorgabe entschieden. Eine einheitliche Regelung hätte sich an den theoretisch höchst möglichen Auflagen/Einschränkungen orientieren müssen, um den offiziellen Regelungen zu entsprechen.

Was bedeutet das nun für den Spielbetrieb:

  • Wir müssen uns vor jedem Spiel informieren, welche aktuellen Regelungen für den Spieltag gelten. Gerne dürfen die Heimvereine Informationen zu den geltenden Regelungen ihren Gästen vorab zukommen.
  • Alle halten sich an die am Spielort geltenden Regelungen (wie 3G, Maskenpflicht, Hygieneordnung, Anzahl zulässige Personen, etc.).
  • Die Mannschaftsführer unterstützen sich gegenseitig (z. B. bei der Kontrolle der 3Gs, Kontaktdatenerfassung)
  • Jeder ist für sich selbst verantwortlich, gültige Nachweise (für die 3Gs, Ausweisdokument, etc.) am Spieltag vorlegen zu können. Jeder muss sich bewusst sein, wenn die erforderlichen Nachweise nicht vorgelegt werden können, dass der Zutritt zur Halle je nach gültiger Regelung ggf. vom Heimverein verweigert werden muss und somit eine Teilnahme am Spiel nicht möglich ist.
  • Alle sind sich bewusst, dass sich die Regelungen und Vorgaben jederzeit aufgrund der aktuellen Entwicklung sich kurzfristig ändern können.
  • Wer sich krank fühlt bleibt bitte daheim!

Wir sind uns bewusst, dass durch die geltenden Regelungen alle Vereine bei der Durchführung der Rundenspiele zusätzliche Aufwände haben. Die ersten Turniere haben gezeigt, dass es mit den aktuellen Auflagen und Einschränkungen möglich ist, unserem Sport wieder nachzugehen.

Wenn wir alle Rücksicht nehmen und uns gegenseitig unterstützen, werden wir es gemeinsam schaffen, eine, soweit wie unter den aktuellen Bedingungen möglich, „normale“ vollständige Saison durchzuführen.

Bleibt Gesund.

Marc Gemmerich
- Vizepräsident Wettkampfsport -

Alle Angaben ohne Gewähr. · Probleme? Fragen? Kontakte · Website-Realisierung & Betreuung durch Markus Nerding

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.