• banner2017 3
  • jugend2017 7
  • banner2017 1
  • erwachsene2017 1
  • jugend2017 4
  • jugend2017 8
  • banner2017 4
  • jugend2017 5
  • banner2017 2

Zum Start der neuen Saison gewinnt der SV Fun-Ball Dortelweil seine beiden Spiele in der 1. Badminton-Bundesliga

  • Klaus Rotter

Malkov HeinzVladimir Malkov (links) und Andreas Heinz mit makelloser Bilanz im 1. HerrendoppelAm vergangenen Wochenende startete die 1. Badminton Bundesliga in die neue Saison. Bei den beiden ersten Auswärtsspielen des SV Fun-Ball Dortelweil waren auch die drei Neuzugängen Vladimir Malkov, Daniel Nikolov und Yee Yap am Start. 

Die junge Zweitligamannschaft mit 4 Debütanten konnte sich an Wochenende ihren ersten Punkt in der 2. Bundesliga Süd sichern. Nach einer deutlichen 7:0-Niederlage gegen Bundesliga-Absteiger TSV Neuhausen-Nymphenburg, verpasste sie mit 3:4 knapp den Sieg gegen den letztjährigen Vizemeister TV Marktheidenfeld.

Hoch motiviert fuhren die Dortelweiler bereits am Freitag in den Norden, um gut vorbereitet am Samstag gegen den TSV Trittau anzutreten. Direkt im ersten Spiel konnte sich Vladimir Malkov im 1. Herrendoppel an der Seite von Andreas Heinz beweisen und gewann deutlich in 4 Sätzen (11:6, 9:11, 11:8, 11:6). Auch das 1. Herreneinzel gewann Vladimir Malkov gegen Gergely Krausz klar in 3 Sätzen (11:8, 13:11, 11:6.). Das Damendoppel mit Theresa Wurm und Neuzugang Yap Yee unterlag leider denkbar knapp in 5 Sätzen (9:11, 10:12, 11:7, 11:9, 9:11). Genau umgekehrt das Dameneinzel. Nach den beiden ersten verloren Sätzen drehte die Neudortelweilerin Yee das Spiel und siegte im 5. Satz mit 13:11 hauchdünn. Im 2. Herrendoppel behielten Peter Lang und der erst 20 jährige Neuzugang Daniel Nikolov mit 11:9, 9:11, 11:5,12:10 in 4 Sätzen die Oberhand. Im folgenden Mixed konnten die Trittauer in 3 glatten Sätzen auf den Zwischenstand von 4:2 verkürzen. Im letzten Spiel des Tages setzte sich Daniel Nikolov in 5 spannenden Sätzen durch (12:10, 6:11, 11:5, 8:11, 11:8) wodurch schlussendlich Dortelweil mit 5:2 am 1. Spieltag verdient 2 Punkte einfahren konnte.

Das zweite Spiel am nächsten Tag gegen Blau-Weiss Wittorf war an Spannung dann nicht zu überbieten. Im ersten Herrendoppel siegten Andreas Heinz/Vladimir Malkov glatt in 3 Sätzen. Wiederum ging das Damendoppel mit Theresa Wurm/Yee Yap nach den beiden ersten gewonnenen Sätzen doch noch in 5 Sätzen an die Gastgeber aus Neumünster. Auch im 2. Herrndoppel konnten Peter Lang/Daniel Nikolov ihren Sieg vom Vortag nicht wiederholen und verloren in 4 Sätzen. Damit führten die Gäste mit 2:1 und der SV Fun-Ball Dortelweil stand nun unter Zugzwang. Im folgenden 1. Herreneinzel gewann Vladimir Malkov glatt in 3 Sätzen. Auch Yee Yap konnte nach einem souveränen 3-Satz-Sieg gegen Stine Küspert einen Punkt einfahren, ehe Wittorf im Mixed zum 3:3 ausglich. Folglich kam es im letzten Spiel zum Showdown zwischen Daniel Nikolov und Rafael Hawel. Nach anfänglicher Nervosität und 2 Sätzen Rückstand für Daniel Nikolov konnte er sich erfolgreich ins Spiel hineinkämpfen und gewann die Sätze 3 und 4. Unter großer Anspannung und immer wieder wechselnden Vorteilen konnte sich Daniel Nikolov letztendlich mit 11:8 durchsetzen und den wichtigen 4. Punkt zum 4:3 Sieg für Dortelweil beisteuern. Sichtlich erleichtert und erschöpft ließ sich der Match-Winner von den Teamkameraden feiern. 

Nach diesen 2 Spieltagen liegt Dortelweil mit 4 Punkten auf dem 3. Platz der Tabelle und blickt zuversichtlich auf die ersten Heimspieltage am 25.09. und 30.09.

Die nach dem Aufstieg neu formierte 2. Mannschaft legte am Sonntag den Grundstein in den Doppeln. Sowohl das erste Herrendoppel mit Patrick Kämnitz/Thomas Legleitner als auch das Damendoppel Emilie Juul Möller/Giao-Tien Nguyen behielten nach verlorenem ersten Satz die Nerven und drehten die jeweils knappen Spiele. Jedoch entschied Marktheidenfeld anschließend das zweite Herrendoppel, Mixed, und Dameneinzel für sich und ging mit 3:2 in Führung. Neuzugang Patrick Kämnitz holte dann ungefährdet im 2. Herreneinzel den dritten Sieg für Dortelweil und damit den ersten Punkt. Sandro Kulla musste sich im 1. Herreneinzel in drei knappen Sätzen geschlagen geben, sodass Marktheidenfeld den zweiten Punkt bei sich zu Hause behielt.

Am Samstag durfte die 2. Mannschaft den TSV Neuhausen-Nymphenburg vor knapp 50 Zuschauer zum ersten Heimspiel in Dortelweil begrüßen. Trotz der lauten Anfeuerung konnte die junge, ersatzgeschwächte Mannschaft gegen den Topfavoriten nur Akzente setzen. Die Routiniers Thomas Legleitner/Emilie Juul Møller kamen mit einer knappen Fünfsatzniederlage dem Spielgewinn am nächsten, jedoch setzte es am Ende eine 7:0-Pleite. Der durch eine Verletzung an die Seitenlinie gebundene Teamkapitän Dominik Proschmann zeigte sich zufrieden. “Wir wollten aus dem Wochenende einen Punkt mitnehmen. Gegen Marktheidenfeld wäre sogar noch mehr drin gewesen und gegen Neuhausen-Nymphenburg haben wir immer wieder gezeigt, dass wir mithalten können. Am meisten haben wir uns aber über das rege Zuschauerinteresse und die tolle Stimmung gefreut.”

 

Alle Angaben ohne Gewähr. · Probleme? Fragen? Kontakte · Website-Realisierung & Betreuung durch Markus Nerding