• jugend2017-8
  • jugend2017-5
  • jugend2017-7
  • banner2017-4
  • banner2017-3
  • banner2017-1
  • erwachsene2017-1
  • jugend2017-4
  • banner2017-2

HBV-Meisterschaften: Peter Lang mit 2 Titeln erfolgreichster Spieler

  • Harald Karnstedt

Jetzt mit aktuellen Fotos von Robert Janz

1812 Peter Lang kleinAm Wochenende war wieder einmal der TV Groß-Zimmern Ausrichter der HBV Meisterschaft O19. Die Turnierleitung stellte der HBV mit Stefan Molitor, unterstützt wurde er dabei von Sascha Kunert. Los ging es am Samstag mit 23 Mixedpaarungen, die es Stefan leicht machten. Im ganzen Turnierbogen gab es nur ein Dreisatzspiel und somit war man weit vor der Zeit fertig.

Bis zum Viertelfinale lief es noch gut für die Topgesetzten, aber die an Nr. 2 gesetzte Paarung Johannes Grieser/Mareike Bittner (TV Hofheim) musste sich über drei Sätze strecken um Sven-Erik Prey/Sophie Kister (TV Hofheim/TuS Schwanheim) zu schlagen. Im Halbfinale kam es dann zum Bruder-Duell, zwischen Sebastian und Johannes Gieser (beide Hofheim), das Sebastian mit seiner Partnerin Xuan Giao-Tien Nguyen (Fun-Ball Dortelweil) für sich entscheiden konnte. 1812 Emrich Voge kleinDie zweite Überraschung gab es im zweiten Halbfinale, als die Nr. 1 der Setzliste, Thomas Legleitner/Theresa Wurm (Fun-Ball Dorteweil), klar in zwei Sätzen gegen LukasVogel/Sandra Emrich (TV Hofheim) verlor. Das Finale am Sonntag gewann am Ende die erfahrene Paarung Lukas Vogel/Sandra Emrich in zwei Sätzen, wobei es nur im zweiten Satz etwas eng wurde.

Danach mussten die Einzelspieler/innen etwas länger Pause machen, da man fast 1 Stunde vor der Zeit mit den Mixed fertig war. Im Einzel gingen 33 Herren und 14 Damen an den Start. Bis zu den Halbfinals gaben sich die favorisierten Spieler keine Blöße. Einzige Überraschungen waren in der 3. Runde die Siege von Pascal Roth (BV Darmstadt) gegen Jonas Gölz (TV Dieburg/Groß-Zimmern) und Julian Hofmann (TuRa Niederhöchstadt) gegen Sven-Erik Prey (TV Hofheim). Im Viertelfinale konnte sich der junge Christian Dumler (Fun-Ball Dortelweil) gegen Johannes Grieser (TV Hofheim) knapp in drei Sätzen durchsetzen und so standen die Halbfinal-Paarungen mit Peter Lang (Fun-Ball Dortelweil) gegen Christian Dumler und Sebastian Grieser (TV Hofheim) gegen Sandro Kulla (Fun-Ball Dortelweil) fest.

Peter ließ seinen jungen Vereinskameraden nicht ins Spiel kommen und gewann in zwei Sätzen. Im zweiten Halbfinale wurde es dann doch etwas spannender. Hier siegte am Ende der jüngere Sebastian Grieser in drei spannenende Sätzen gegen Sandro. Im Finale gegen Peter Lang entwickelte sich ein packendes Spiel, obwohl Sebastian schon zwei Finalspiele in den Beinen hatte. Im 1. Satz ließ Peter nichts anbrennen und hielt Sebastian klar auf Distanz. Im 2. Satz konnte sich Sebastian steigern und konnte am Ende den Satz für sich entscheiden. Nun kam es darauf an, wer noch mehr Kraft in den Beinen hatte. Peter startete stark, konnte sich aber bis zum 11:8 nicht klar absetzen. In der zweiten Hälfte kam dann der Einbruch bei Sebastian und Peter gewann den Satz mit 21:11.

1812 Mareike Bittner kleinBei den Damen lief alles auf das Endspiel Mareike Bittner (TV Hofheim) gegen Theresa Wurm (Fun-Ball Dortelweil) hinaus, wobei sich Theresa gegen die junge Merret Jung (TV Hofheim) strecken musste. Im 1. Satz war Theresa noch nicht auf das Spiel von Merret eingestellt und musste den Satz abgeben. Im 2. und 3. Satz zeigte sich dann die ganze Routine von Theresa und sie gewann beide Sätze. Am Sonntag kam es dann zum erwarteten Finale. Hier konnte Theresa im 1. Satz lange mithalten, aber am Ende gewann Mareike mit 21:18. Auch im 2. Satz war Theresa bis 11 dabei, aber dann setzte sich die jüngere Mareike klar ab und gewann den Satz mit 21:14.

Am Sonntag morgen ging es dann mit den Doppeln weiter. 25 Paarungen im Herrendoppel und 13 Paarungen im Damendoppel gingen an den Start. Bis zu den Viertelfinalspielen gab es keine große Überraschung, wenn man davon absieht, dass Lars Rügheimer/Christian Dumler (TV Hofheim/Fun-Ball Dortelweil) gegen die ungesetzten Jonas Gölz/Marvin Schröder (TV Dieburg/Groß-Zimmern /TV Bensheim) verloren.

1812 Lang Legleitner kleinIm ersten Viertelfinale hatten es Peter Lang/Thomas Legleitner (Fun-Ball Dortelweil) mit Kai Karnstedt/Thomas Kaltenmeier (TV Dieburg/Groß-Zimmern) zu tun. Auf dem Papier eine klare Sache, entwickelte sich das Spiel anders als Peter und Thomas gedacht hatten. Nach einer 7:1 Führung im ersten Satz konnten Kai und Thomas sich rankämpfen und gestalteten das Spiel offen. Am Ende ging der Satz mit 21:18 an die Favoriten. Im zweiten Satz spielten sich die beiden Dieburger in einen "Tunnel" und konnten den Satz mit 21:16 für sich entscheiden. Im 3. Satz wollten sie das fortsetzen, aber beide Paarungen lieferten sich einen dramatischen Schlagabtausch, der auch auf der Tribüne nicht unbemerkt blieb. Am Ende stand zwar am eine 21:18 Niederlage für die Lokalmatadoren, aber man war mit der Leistung zufrieden. Auch im zweiten Viertelfinale ging es über drei Sätze. Hier setzen sich am Ende Sven-Erik Prey/Lukas Vogel (TV Hofheim) gegen Christian Herbert/Johannes Koopmann (BLZ Mittelhessen) durch. Im dritten Viertelfinale entschieden die "jüngeren" Robert Janz/Christopher Budesheim (BV Darmstadt) gegen die "älteren" Marc Götze/Robert Theisinger (1.BC Kassel/SG Dornheim) das Spiel in drei Sätzen für sich. Einzig im vierten Viertelfinale hatten es Sebastian Grieser/Johannes Grieser (TV Hofheim) gegen Jonas Gölz/Marvin Schröder leichter und gewannen in zwei Sätzen. So kam es zu den Halbfinalpaarungen Peter Lang/Thomas Legleitner gegen Sven-Erik Prey/Lukas Vogel und Robert Janz/Christopher Budesheim gegen Sebastian und Johannes Grieser. Peter/Thomas hatten keine Probleme und gewannen klar mit 21:14/21:14. Sebastian/Johannes hatten nur im 1. Satz etwas Probleme gewannen am Ende mit 21:19/21:14. Im Finale entwickelte sich nur im 1. Satz eine spannende Partie, aber am Ende gewannen Peter/Thomas mit 21:18/21:12.

1812 Mariia Anastasia kleinBei den Damen gab es im Viertelfinale die erste Überraschung. Die an Nr. 2 gesetzte Paarung Merret Junge/Alena Krax (TV Hofheim/1. BV Maintal) musste sich in drei Sätzen Petra Herzog/Lara Hagemann (Fun-Ball Dortelweil) geschlagen geben. So kam es in den Halbfinalen zu den Paarungen Michelle Antony/Xuan Giao-Tien Nguyen (Funball-Dortelweil) gegen Theresa Wurm/Stefanie Karpe (Fun-Ball Dortelweil/TV Dieburg/Groß-Zimmern) und Mariia Rud/Anastasia Winands (1. BV Maintal) gegen Lara Hagemann/Petera Herzog. Theresa Wurm/Stefanie Karpe kamen im ersten Satz nicht richtig ins Spiel, aber steigerten sich im zweiten Satz und hatten sogar einen Satzball, konnten diesen nicht verwandeln und verloren 11:21/21:23. Im zweiten Halbfinale ging es noch spannender zur Sache. Über drei Sätze fighteten beide Paarungen bis das Spiel 21:18/17:21/17:21 zugunsten von Mariia/Anastasia ausging. Im Finale entwickelte sich wieder ein attraktives Spiel, das am Ende von Mariia Rud/Anastasia Winands mit 21:18/16:21/21:18 gewonnen wurde.

Hier geht es zu den Ergebnissen.

Wir wünschen Allen schöne und erholsame Festtage.

Alle Angaben ohne Gewähr. · Probleme? Fragen? Kontakte · Website-Realisierung & Betreuung durch Markus Nerding