• banner2017-2
  • erwachsene2017-1
  • jugend2017-8
  • jugend2017-4
  • banner2017-4
  • banner2017-3
  • jugend2017-5
  • banner2017-1
  • jugend2017-7

Peter Lang gewinnt Premierenturnier

  • Tatjana Geibig-Krax

1905 Peter LangFoto: Robert Janz
Beim German International in Bonn gewannen die hessischen Athleten in der vergangenen Woche drei Medaillen. Peter Lang gelang zusammen mit der Lokalmatadorin Hannah Pohl vom 1. BC Bonn-Beuel sogar der Turniersieg.

Während Theresa Isenberg (Dortelweil) an der Seite von Brid Stepper im Halbfinale nur denkbar knapp an den späteren Siegerinnen scheiterte, sorgte Mareike Bittner (Hofheim) aus hessischer Sicht mit dem Einzug ins Halbfinale der Dameneinzelkonkurrenz für die größte Überraschung.

Das B.A.B.B. German International stellt 2019 das dritte internationale Turnier im Erwachsenenbereich dar, das in Deutschland ausgetragen wird. Es zählt im Turniersystem des Badminton-Weltverbandes BWF zur Kategorie "Future Series" und ist Bestandteil des Circuit des europäischen Badminton-Verbandes BadmintonEurope Confederation (BEC).

Dementsprechend waren bei der ersten Auflage dieses Wettbewerbs viele NachwuchsspielerInnen am Start und konnten dem Turnier ihren Stempel aufdrücken. So kämpfte sich Mareike Bittner durch die Qualifikation zunächst ins Hauptfeld, wo sie nach einem engen ersten Satz gegen Thersea Isenberg gewann. Danach war sie weder von einer Belgierin, noch von Alicia Molitor zu stoppen und zog bis ins Halbfinale ein. Auch dort zeigte sie gegen die Dänin Iben Bergstein eine gute Leistung, musste sich aber in zwei Durchgängen geschlagen geben.

Theresa Isenberg konzentrierte sich nach dem frühen Ausscheiden im Einzel auf die Doppelkonkurrenz und konnte hier an der Seite von Brid Stepper ihrem Setzplatz drei gerecht werden. Mit Siegen über eine englische und französische Paarung erreichte das Duo die Vorschlussrunde. Dort zwangen die beiden Deutschen die späteren Siegerinnen aus Belgien in den dritten Satz, mussten sich jedoch mit 18:21 im Entscheidungsdurchgang beugen.

Peter Lang setzte sich dagegen im Mixed die Krone auf. An Position zwei gesetzt, gewannen Peter und Hannah Pohl die ersten beiden Partien recht locker, bevor sie im Viertelfinale gegen zwei Franzosen in den dritten Satz mussten. Nach souveränem Entscheidungssatz standen dem Duo dann die Nachwuchsspieler Leona Michalski und Aaron Sonnenschein aus NRW gegenüber, die aber in zwei Sätzen bezwungen wurden. Auch das Finale gegen die topgesetzte dänsiche Paarung wurde zu einer sicheren Angelegenheit. Mit 21:13, 21:15 holten sich Peter und Hannah den 1. Mixedtitel der B.A.B.B. German International.

 

Alle Angaben ohne Gewähr. · Probleme? Fragen? Kontakte · Website-Realisierung & Betreuung durch Markus Nerding