• U22 2019
  • erwachsene1 2019
  • u15 2019
  • U19 2 2019
  • u19 2019
  • 1912-Team-Hessen
  • U17 2019
  • jugend2017-8
  • jugend2017-5

SG Anspach steigt als 3. hessisches Team in die Regionalliga auf

  • Tatjana Geibig-Krax

2003 SG AnspachDie SG Anspach steigt als Vizemeister der Oberliga in die Regionalliga auf.Die Regionalliga Mitte wird auch in der kommenden Saison mit acht Mannschaften an den Start gehen. Den Meistertitel in der Liga errang die TuS Schwanheim, die damit - ebenso wie das Team aus Neuhofen - in die 2. Bundesliga aufsteigt. Der vorzeitige Saisonabbruch führte in der Gruppe Mitte zu der Entscheidung, dass keine Mannschaft aus der Regionalliga absteigen muss. Somit konnte neben dem Fun-Ball Dortelweil 2, der Platz drei belegte, auch der 1. BV Maintal als Tabellensiebter die Klasse halten. Die SG Anspach steigt als Vizemeister der Oberliga neben dem souveränen Meister aus Jena in die Regionalliga auf.

Die Regionalliga präsentierte sich sehr ausgeglichen, selbst der Tabellenletzte Andernach konnte aus 12 Begegnungen noch sieben Punkte holen. 2003 Dortelweil RLDie Zweitvertretung aus Dortelweil setzte insgesamt 12 Spieler in der Regionalliga ein, darunter vor allem die jungen Spieler, die im Jahr zuvor den Aufstieg in die dritthöchste Liga geschafft hatten. Xiao-Tien Nguyen mit 12 und Sven Rotter mit 11 Siegen waren dabei die erfolgreichsten Starter der Mannschaft. 

Der 1. BV Maintal zeigte in der Saison zwei Gesichter: eine sehr schwache Hinrunde mit nur einem Punkt und dann eine furiose Aufholjagd in der Rückrunde, in der das Team zwei Spiele vor Schluss schon acht Punkte geholt hatte. 2003 bv maintalDie meisten Siege feierte Doppelspezialist Christopher Fix (15), Wei Ming Hauschild kam auf 11 Siege. Die Jugendspieler Alena Krax und Anosch Ali fügten sich sehr gut ins Team ein und sorgten besonders in der Rückrunde für wichtige Punkte. Tessa Koschig feierte nach langer Verletzungspause zum Ende der Saison ein starkes Comeback.

Das routinierte Team aus Anspach bestach in der Oberliga besonders durch seine Stärke in den Doppeldisziplinen. Im ersten Herrendoppel blieb die Mannschaft sogar ungeschlagen. Steffen Hornig und Anrd Vetters steuerten insgesamt 21 bzw. 20 Siege zum Erfolg der Anspacher bei. Janne Vang Nielsen spielte im Doppel und Mixed eine starke Saison, Franziska Vetters verstärkte die Mannschaft zur Rückrunde mit ihrem Wechsel vom TV Hofheim.  Da aus der Oberliga Südwest kein Team aufsteigen wollte, dürfen die Anspacher in der nächsten Saison in der Regionalliga starten.

 

Alle Angaben ohne Gewähr. · Probleme? Fragen? Kontakte · Website-Realisierung & Betreuung durch Markus Nerding

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.