• u19 2019
  • jugend2017-5
  • U19 2 2019
  • 1912-Team-Hessen
  • U22 2019
  • u15 2019
  • banner2017-4
  • jugend2017-8
  • U17 2019
  • erwachsene1 2019

Final4: Fun-Baller verpassen Überraschung

  • Klaus Rotter

2022 DortelweilAm vergangenen Wochenende unterlagen die für das Final4 direkt qualifizierten Dortelweiler Badmintonspieler in einem spannenden Halbfinalmatch dem bisherigen Meister vom 1. BC Saarbrücken Bischmisheim nach viereinhalb Stunden Spielzeit denkbar knapp mit 3:4. Damit verpassten die Kurstädter den Einzug ins Endspiel um den Deutschen Meistertitel. Doch mit Platz 3 im Final4 kann der Aufsteiger, der eine überragende Saison gespielt hat, mehr als positiv auf die Saison zurück blicken.

Um 15.00 Uhr begannen am Freitag in der Hans-Martin Schleyerhalle in Stuttgart im Rahmen des Tennis Porschecup die beiden Halbfinalspiele mit Topfavorit Wipperfeld gegen Lüdinghausen sowie Saarbrücken Bischmisheim gegen die Fun-Baller. Im ersten Spiel, dem 1. Herrendoppel, zeigten Mads Vestergaard und Emil Lauritzen eine starke Leistung, verloren aber in 4 Sätzen.

Im folgenden Damendoppel fuhren dann Julie Macpherson und Iris Wang in 3 klaren Sätzen den ersten Punkt zum 1:1 ein. Im folgenden 1. Herreneinzel zeigte Kai Schäfer seine beste Saisonleistung und siegte souverän in ebenfalls 3 Sätzen zum zwischenzeitlichen 2:1 Zwischenstand.
Das folgende 2. Herreneinzel war dann das erste vorentscheidende Spiel für den weiteren Verlauf. Luis Enrique Penalver konnte trotz einer Führung in allen Sätzen bis kurz vor Satzende keinen der Sätze gewinnen und verlor, den erhofften 3. Punkt vor Augen, unglücklich in 3 Sätzen zum 2:2 Zwischenstand. Iris Wang lies danach erneut keine Zweifel an Ihrer Spielklasse aufkommen und gewann wiederum in 3 Sätzen zur 3:2 Führung für die Fun-Baller. Doch weder das 2. Herrendoppel mit Max Flynn und Kai Schäfer noch das Mixed mit Mads Vestergaard und Julie Macpherson konnten den Vorsprung nutzen und Ihre Spiele gewinnen, so dass am Ende der BC Bischmisheim mit 4:3 die Nase vorne hatte und damit in das Finale einzog. Dort unterlagen die Saarbrücker am Samstag dem 1. BC Wipperfeld trotz einer 3:1 Führung letztlich knapp mit 3:4.

„Natürlich war in den ersten Momenten nach dem verlorenen Halbfinale die Enttäuschung bei der Mannschaft groß. Alle hatten das Ziel vor Augen das Finale zu erreichen, entsprechende Chancen dazu hatten wir. Wir müssen anerkennen, dass die Saarbrücker heute in den entscheidenden Spielen ein Quentchen besser waren als wir. Doch ungeachtet der Niederlage haben wir eine herausragende Saison gespielt, die alle unsere Erwartungen übertroffen hat und auf die wir mit positiven Gedanken zurückblicken können. Als Aufsteiger haben wir uns völlig unerwartet direkt fürs Final 4 qualifiziert und den 3. Platz erreicht, was vor Saisonbeginn niemand für möglich gehalten hat.

Unser Dank gilt allen die uns in der Saison an verschiedenen Stellen mit viel Einsatz und Engagement unterstützt haben. Besonderer Dank gilt auch den ca. 30 Fans die am Freitag um 15.00 Uhr zum Halbfinale mit nach Stuttgart gereist waren und uns großartig unterstützt haben.
Ab nächsten Monat richten wir den Blick dann schon auf die neue Saison, in der es auch personell einige Änderungen im Team geben wird, die uns noch ein Stück konkurrenzfähiger machen werden“ so Teamverantwortlicher Klaus Rotter zum Abschluss der Saison 21-22.

Alle Angaben ohne Gewähr. · Probleme? Fragen? Kontakte · Website-Realisierung & Betreuung durch Markus Nerding

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.