• banner2017 3
  • jugend2017 4
  • erwachsene2017 1
  • jugend2017 5
  • jugend2017 7
  • banner2017 1
  • banner2017 2
  • banner2017 4
  • jugend2017 8

Starke hessische Doppel in Refrath

  • Paul Kuschmierz/Tatjana Geibig-Krax

Jungen U15Die U15-Jungs wirbelten die Setzliste durcheinander.Ein größeres hessisches Team startete am vergangenen Wochenende beim Internationalen Refrath-Cup. In zwei verschiedenen Hallen spielten die U11/U13 und die U15 gegen internationale Konkurrenz.

Im Mädchendoppel U11 belegten Faiyha Gany und Avni Sinha (beide TG Unterliederbach) einen sehr guten vierten Platz.

Erst im Halbfinale mussten sie sich gegen starke Gegnerinnen geschlagen geben. Im Mädcheneinzel schaffte es Faiyha Gany in die Hauptrunde und scheiterte erst im Viertelfinale. Aarav Bhatia (Unterliederbach) und Lovis Deters (TURA Niederhöchstadt) schafften es im Jungendoppel ebenfalls bis ins Viertelfinale.

Im Mixed  U13 spielten Danial Marzuan (SV Fun-Ball Dortelweil) und Sanchi Sadana (Unterliederbach) stark auf und kamen bis ins Halbfinale. Sanchi Sadana schaffte es auch im Mädchendoppel und im Mädcheneinzel ins Hauptfeld und erreichte in beiden Disziplinen das Viertelfinale. Im Jungendoppel überzeugten Mark Niemann (TV Hofheim) und Danial Marzuan mit sehr gutem Badminton und wurden erst im Halbfinale ganz knapp in drei Sätzen von den späteren Turniersiegern bezwungen.

Die hessischen U15 Jungs wirbelten im Doppel die Setzliste gehörig durcheinander. In der ersten Runde warfen Kiran-Kaushal Suryadevara (TuS Schwanheim) und Simon Krax (1. BV Maintal) als ungesetzte Paarung die Nummer 5 des Turniers – Karl Sufryd (1. BV Mülheim) und Karim Krehemeier (BC Steinheim) aus dem Wettbewerb. Die beiden Hessen mussten in Durchgang zwei schon Matchbälle abwehren, gewannen dann aber in drei Sätzen. Im Achtelfinale sorgten dann Dale Auchinleck und Saurya Singh (beide TV Hofheim) für den nächsten Paukenschlag. Sie bezwangen das an Position zwei gesetzte englische Duo Liam Purton/Thomas Ley in zwei Sätzen. Parallel dazu gewannen Huy An Nguyen (Dortelweil) und Arnav Bhatia (Unterliederbach) gegen die an Position sechs gesetzten Esten Mario Kirisma/Robin Schmalz. Da Simon und Kaushal ebenfalls souverän ihr zweites Match gewannen, standen drei hessische Doppel in den Viertelfinals. Hier trafen mit Nguyen/Bhatia und Auchinleck/Singh zwei Paarungen direkt aufeinander. Die beiden Hofheimer behielten die Oberhand und sicherten sich den Podestplatz. In der oberen Hälfte siegten Krax/Suryadevara gegen das topgesetzte englisch-russische Doppel Charlie Castle/Nikita Nesterov glatt in zwei Durchgängen. In der Vorschlussrunde gewannen Dale und Saurya zwar den ersten Satz gegen die Hamburger Jonathan Dresp/Kenneth Neumann, mussten sich am Ende aber doch knapp in drei Durchgängen geschlagen geben. Simon und Kaushal konnten gegen die späteren Sieger Jarne Schlevoigt (BV Mülheim) und seinem peruanischen Partner Adriano Viale nur im ersten Satz dagegen halten, verloren aber in zwei Sätzen. Srimaanya Chander (Unterliederbach) und Josefine Hof mussten nach einem Walkover in Runde eins direkt gegen die späteren Siegerinnen Munar/Munar aus Peru spielen und unterlagen in zwei Sätzen.

Maedchen U15

Am Vortag hatten die hessischen Jungs auch schon in den Einzeln auf sich aufmerksam gemacht. Sie gingen allesamt ungesetzt ins Rennen. Arnav Bhatia konnte sich in seiner Dreiergruppe mit zwei Siegen als Gruppenerster durchsetzen. Anschließend bezwang er im Hauptfeld Philipp Irsen (1. BC Beuel) und sorgte im Achtelfinale für eine Überraschung, als er den Team Deutschland Spieler Jarne Schlevoigt in zwei glatten Sätzen aus dem Turnier warf. Gegen den starken Engländer Charlie Castle hielt Arnav gut mit, musste sich aber in zwei Durchgängen beugen. Simon Krax verlor in drei Sätzen gegen den Belgier Mathias Picard, gewann aber sein zweites Gruppenspiel und zog damit auch in die Hauptrunde ein. Dort traf er auf den an fünf gesetzten Kenneth Neumann aus Hamburg. Der Maintaler zeigte eine gute und nervenstarke Partie und siegte in zwei knappen Sätzen. Im Achtelfinale verlor er gegen den Franzosen Alexandre Poiree. Kiran-Kaushal Suryadevara spielte sich als Gruppenerster ins Hauptfeld. Dabei bezwang er in seinem ersten Match den gesetzten Engländer Thomas Ley in zwei Sätzen. Im Hauptfeld musste er sich gegen den an Position drei gesetzten Engländer Liam Purton in drei Sätzen geschlagen geben.

 

Alle Angaben ohne Gewähr. · Probleme? Fragen? Kontakte · Website-Realisierung & Betreuung durch Markus Nerding