• jugend2017 7
  • banner2017 4
  • banner2017 2
  • banner2017 3
  • jugend2017 5
  • jugend2017 4
  • banner2017 1
  • jugend2017 8
  • erwachsene2017 1

Gute Bilanz bei der DBV-Rangliste U13/U19 in Hofheim

  • Horst Emrich/Tatjana Geibig-Krax

1810 Mark NiemannBei der ersten Deutschen Rangliste 2018 für die Altersklassen U19 und U13 hat der TV Hofheim gleich mehrere deutliche Ausrufezeichen gesetzt. Die Ausrichtung des Wettkampfs der deutschen Top-SpielerInnen in der Brühlwiesenhalle wurde von allen Seiten gelobt, und mit etwa einhundert unterstützenden Vereinsmitgliedern wurde der Wettkampf zu einem rundum gelungenen Abteilungsevent.

In der festlich hergerichteten Brühlwiesenhalle wurden Teilnehmer, Betreuer und Zuschauer mit einer kurzen Ansprache der Bürgermeisterin empfangen, eine perfekte Turnierleitung mit fünfzig engagierten Zähltafelbedienern wickelte die etwa 250 Spiele in zwei Tagen zügig und reibungsfrei ab, eine reichhaltige und gesunde Verpflegung durch die Cafeteria sorgte für das leibliche Wohl und zwei Physiotherapeuten unterstützen die Spieler kompetent und engagiert. U17-Spielerin Mareike Bittner vom Ausrichter TV Hofheim sorgte mit ihrem Auftritt für das dickste sportliche Ausrufezeichen:

Gegen die deutsche U19-Elite spielte sie vor heimischer Kulisse entfesselt auf. Als Nummer 6/7 der Setzliste, besiegte sie zunächst im Viertelfinale Xenia Kölmel (Schorndorf, Setzplatz 3), im Halbfinale siegte sie dann gegen die thüringische Nationalspielerin Maria Kuse (Setzplatz 2) sehr deutlich, und auch im erfolgreichen Finale war sie ihrer Gegnerin, der Münchnerin  Monika Weigert (Setzplatz 4) im ersten und dritten Satz deutlich überlegen). Im Jungeneinzel U13 sorgte Mark Niemann (Hofheim), der dem U13-Talentteam Deutschland angehört, mit seinem zweiten Platz für die nächste positive Überraschung. Mit Setzplatz 5/8 ausgestattet besiegte er zunächst im Viertelfinale den Beueler Yannick Thiele (Setzplatz 3/4), im Halbfinale den Hamburger Anton Blühdorn (Setzplatz 2), und auch im Finale gegen den Topgesetzten Alexander Becsh (1.BC Beuel) konnte er das Spiel lange ausgeglichen gestalten. Danial Marzuan (Hofheim) hatte im Einzel bei U13 Lospech, musste ungesetzt gleich im ersten Spiel gegen den Top-Gesetzten und späteren Sieger Alexander Becsh spielen und verlor. In der Folge erreichte er mit einer weiteren Niederlage und zwei Siegen den elften Platz. Eine starke Leistung zeigte die Unterliederbacherin Sanchi Sadana im Mädcheneinzel U13. Zwar musste sie bereits in Runde eins gegen die Beuelerin Isabeu Sinner über drei Sätze gehen, spielte sich aber dennoch bis ins Halbfinale. Dort unterlag sie in einem dramatischen Match denkbar knapp mit 24:26 der späteren Siegerin Amra Bourakkadi (BV Mülheim), bevor sie das Spiel um Platz drei wieder für sich entscheiden konnte. Im Herreneinzel der U19 gelang Christian Dumler (Fun-Ball Dortelweil) der Sprung unter die besten Acht. Dort unterlag er in einer spannenden Partie gegen Marvin Schmidt (BV Gifhorn) in drei Sätzen. Am Ende belegte der Dortelweiler den siebten Platz. Lars Rügheimer (TV Hofheim)), der sich als U17-Spieler einen Startplatz in U19 sichern konnte, wurde 12.

Am Sonntag ging es für die U13 mit dem Mixed weiter. Das hessische U13-Duo Danial Marzuan/Sanchi Sadana mit Setzplatz 4/5 ins Turnier gegangen, erspielte sich zunächst zwei Siege gegen ungesetzte Paarungen, bevor es im Halbfinale die Überlegenheit der Topgesetzten Hamburger Anton Blühdorn/Lara Dreessen anerkennen musste. In einem spannenden Dreisatzspiel konnten sie sich dann aber im kleinen Finale gegen die Paarung Matteo Schinzel/Constanze Winnefeld aus NRW durchsetzen. Die Altersklasse U19 setzte den Wettkampf mit dem Doppel fort. Christian Dumler erreichte hier zusammen mit Jonas Gölz (TV Dieburg) durch zwei Dreisatzsiege etwas überraschend das Halbfinale. Dort mussten sie sich gegen das an Position 2 gesetzte NRW-Duo Chenyang Jiang/Bjarne Pfeil geschlagen geben und auch im Match um Platz drei eine Dreisatzniederlage hinnehmen. Timo Hechler (Dieburg) und Huy Minh Nguyen (Dortelweil) blieben leider ebenso ohne Sieg wie Merret Jung (Hofheim) mit der Thüringerin Dan Phong Nguyen. Das U17-Duo Caroline Huang (Dortelweil) und Mareike Bittner erreichte mit drei Siegen Platz 5. Die vermeidbare knappe Niederlage im Viertelfinale gegen die norddeutsche Paarung Marina Korsch/Marie Lücke verhinderte insgesamt eine bessere Platzierung

Der TV Hofheim war mit seiner ersten Ausrichtung eines Events auf deutscher Ebene hochzufrieden und wird sich deshalb auch im Jahr 2019 für ein Turnier dieser Größenordnung bewerben.

Alle Angaben ohne Gewähr. · Probleme? Fragen? Kontakte · Website-Realisierung & Betreuung durch Markus Nerding