• jugend2017 5
  • banner2017 2
  • erwachsene2017 1
  • banner2017 4
  • banner2017 3
  • jugend2017 8
  • jugend2017 4
  • jugend2017 7
  • banner2017 1

4 Medaillen für das Team Hessen bei der Jugend DM

  • Tatjana Geibig-Krax

1812 DM einlaufFoto: Christian ScheeleEs war nicht ganz die erhoffte Ausbeute, dennoch konnte das Team Hessen bei den deutschen Jugendmeisterschaften in Wesel eine Silber- und drei Bronzemedaillen einfahren. Dabei war Mareike Bittner (TV Hofheim) an drei Mal Edelmetall beteiligt. Sie gewann Silber zusammen mit Caroline Huang (SV Fun-Ball Dortelweil), Bronze im Einzel und ebenso im Mixed an der Seite ihres Teamkollegen Lars Rügheimer. Erstmals Edelmetall auf deutscher Ebene gewann zudem das U19 Doppel Christian Dumler (Dortelweil) mit Jonas Gölz (TV Dieburg-Großzimmern).

1812 MXDer Wettkampf begann am Freitagmittag mit der Mixedkonkurrenz. Hier sorgten in U15 Nina Schäfer (BLZ Mittelhessen) und Arnav Bhatia (TG Unterliederbach) für eine Überraschung. Nach gewonnener erster Runde schalteten sie die an Position 5 gesetzte NRW-Paarung Selin Hübsch/Kevin Dang aus. Mit viel Selbstbewusstsein ging das Duo in die Partie gegen die deutlich favorisierten Karl Sufryd und Katharina Rudert (NRW/Bayern) und gewann Satz 1. Im zweiten Durchgang hielten die beiden Hessen die Partie ebenfalls offen und hatten schon Matchbälle zur Medaille, bevor sie den Satz in der Verlängerung abgaben und letztlich in drei Sätzen verloren. Auch Caroline Huang und der Fischbacher Tobias Mickel mussten sich im Viertelfinale der U17 geschlagen geben. In einem spannenden Duell konnten sich dagegen Mareike Bittner und Lars Rügheimer gegen die Rheinhessen-Pfälzer Chiara Marino und Matti-Luka Bahro durchsetzen und damit dem hessischen Team die erste Medaille sichern. Da das Duo im Halbfinale gegen die späteren Meister Thuc Phong Nguyen und Matthias Kicklitz aus Hamburg chancenlos blieb, wurde es Bronze.

1812 DEIn der Einzelkonkurrenz gab es für das hessische Team viele spannende Matches und es war toll zu sehen und zu hören, wie sich die SpielerInnen von der Tribüne aus lautstark gegenseitig unterstützten. Während Saurya Singh (Hofheim) und Arnav Bhatia in U15 gegen gesetzte Spieler knappe Niederlagen hinnehmen mussten, setzte sich Anosch Ali (1. BV Maintal) gegen den an sieben gesetzten Matthias Schnabel aus Bayern durch. Auch im Viertelfinale gegen den an zwei gsetzten Kian-Yu Oei aus Berlin zeigte er eine starke kämpferische Leistung und zwang seinen Gegner in den dritten Satz, musste sich dort jedoch geschlagen geben. Parallel dazu zog auch Lars Rügheimer ins Viertelfinale ein und konnte gegen den favorisierten Kilian Maurer (Bayern) ebenfalls einen Satz gewinnen, scheiterte aber ebenfalls im Entscheidungssatz. Hochspannend ging es auch im Viertelfinale von Mareike Bittner gegen Florentine Schöffski (Niedersachsen) zu. in einem hochklassigen Match setzte sich die Hessin hauchdünn mit 22:20 im dritten Satz durch. Caroline Huang musste sich nach gutem Beginn im Viertelfinale gegen Chiara Marino geschlagen geben. In U19 fightete Jonas Gölz in Runde zwei gegen den gesetzten David Persin drei lange Sätze. Leider konnte er mehrere Matchbälle nicht nutzen. Christian Dumler zog dagegen ins Viertelfinale ein und machte dort gegen den späteren deutschen Meister Lukas Resch (NRW) ein gutes Spiel. Ebenfalls ins Viertelfinale zog Huy Minh Nguyen (Dortelweil) mit einem Dreisatzsieg ein. Dort musste er sich dem Jugendnationalspieler Matthias Kicklitz aus Hamburg geschlagen geben.

1812 HDIm Doppel sorgten Christian Dumler und Jonas Gölz dann aber für die positive Überraschung des Turniers. Im Viertelfinale setzten sie sich in einer hochspannenden Partie gegen die Bayern Grün/Unz durch, die zuvor die an vier gesetzte Paarung bezwungen hatten. Damit sicherte sich Jonas Gölz zum Abschluss seiner Jugendkarriere erstmals deutsches Edelmetall. In U17 erreichten Alena Krax (Maintal) und Tabea Tirschmann aus Thüringen souverän das Viertelfinale, mussten sich dort dann aber der Paarung Molodet/Bergedick (NRW) geschlagen geben. Ähnlich erging es Lars Rügheimer zusammen mit Matti-Luka Bahro. Mareike Bittner und Caroline Huang zogen dagegen erwartungsgemäß ins Halbfinale ein. In U15 gab es für die hessischen Jungs eine Enttäuschung und keine Medaille. An drei und vier gesetzt mussten sich sowohl Dale Auchinleck/Saurya Singh (beide Hofheim) als auch Arnav Bhatia/Huy An Nguyen (Unterliederbach/Dortelweil) jeweils jahrgangsjüngeren Duos im Viertelfinale knapp geschlagen geben.

1812 DDAm Sonntag fanden dann zunächst die Halbfinals statt. Caroline Huang und Mareike Bittner gewannen ihre Partie gegen Bergedick/Molodet sicher und erreichten damit als einzige hessische Paarung das Endspiel. Jonas Gölz und Christian Dumler unterlagen gegen die späteren Meister Resch/Kirchgessner. Auch für Mareike Bittner reichte es im Einzel etwas überraschend nicht zu einem Sieg gegen Leona Michalski (NRW). In drei Sätzen musste sich die Team Hessen Spielerin geschlagen geben. Im Finale zeigten Caroline Huang und Mareike dann gegen die favorisierten Michalski/Nguyen eine gute Leistung, mussten sich aber mit Silber begnügen.

Damit geht die Saison, in der je Altersklasse zwei südwestdeutsche und deutsche Meisterschaften gespielt wurden, zu Ende. Künftig ist der Turnierkalender an das Kalenderjahr angepasst, so dass die Jugendsaison immer mit den deutschen Meisterschaften Anfang Dezember endet.

Ab 2019 startet zudem das neue Jugendwettkampfsystem. Der Turnierkalender für die nächsten Monate ist hier bereits abzurufen.

Alle Angaben ohne Gewähr. · Probleme? Fragen? Kontakte · Website-Realisierung & Betreuung durch Markus Nerding