• jugend2017-7
  • banner2017-2
  • banner2017-3
  • banner2017-4
  • jugend2017-4
  • banner2017-1
  • jugend2017-5
  • jugend2017-8
  • erwachsene2017-1

TV Hofheim fährt mit zwei Teams zur DM

  • Horst Emrich

1904 Hofheim J klFoto: Wolfgang MiltnerGestern fanden in der festlich hergerichteten Hofheimer Brühlwiesenhalle die Südwestdeutschen Mannschaftsmeisterschaften für Jugend- und Schülermannschaften statt. Die Veranstaltung, die eigentlich für zwei Tage terminiert war, wurde wegen kurzfristiger Absagen dann komplett am Samstag ausgetragen. Bei den Jugendmannschaften waren mit dem TV Hofheim und dem SV Fischbach zwar nur zwei Mannschaften vetreten, dafür hatte die eine Begegnung aber sehr hohe Qualität.

Das Hofheimer Team mit den Damen Mareike Bittner, Sara Niemann, Luna Sültemeyer und den Herren Lars Rügheimer, David Schäfer, Nils Discher und Nils Schmidt zeigte gegen das favorisierte Team aus Rheinhessen, das fast ausschließlich aus SpielerInnen des Badmintoninternats Kaiserslautern besteht, hochklassiges Badminton und schaffte mit einem 4:4 fast die Sensation. Gleich zu Beginn holte die Hofheimer Paarung Rügheimer/Discher in einem überragenden Spiel in drei spannenden Sätzen den ersten Punkt für Hofheim. Dies ließ beim Hofheimer Team berechtigte Titelträume aufkommen. Mareike Bittner im Dameneinzel, Nils Discher im dritten Herreneinzel und das Mixed Nils Schmidt/Mareike Bittner steuerten ebenfalls mit Zweisatzsiegen Punkte bei. Da aber die anderen vier Spiele alle auch in zwei Sätzen verloren gingen, ging der Titel mit nur einem Satz Vorsprung (4:4 Spiele, 8:9 Sätze) an den SV Fischbach. Das Hofheimer Team kann sich aber trotzdem über den Vizemeistertitel und die damit verbundene Qualifikation für die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft in Mülheim freuen.

1904 Hofheim S klFoto: Wolfgang MiltnerBei den Schülern traten vier Teams an, mit dem TV Hofheim, und der BVG Goldbach/Laufach zwei Teams aus Hessen. Komplettiert wurde das Feld duch die Schülermannschaft vom SV Fischbach (Rheinhessen) und dem SV 1880 Unterpörlitz (Thüringen). In den ersten beiden Begegnungen siegten die nach der Papierform stärkeren Teams auch deutlich: THV - Goldbach 8:0, Unterpörlitz - Fischbach 7:1. Auch in der zweiten Runde siegten die Favoriten klar: TVH-Fischbach 8:0, Unterpörlitz - Goldbach 7:1. So kam es in der dritten Spielrunde dann zu dem erwarteten Endspiel zwischen dem TVH und Unterpörlitz. Gleich zu Anfang der Begegnung im 1. Jungendoppel sollte schon eine Vorentscheidung fallen. Mark Niemann und Danial Marzuan kämpften sich nach verlorenem ersten Satz mit hohem Einsatz in die Begegnung zurück und siegten am Ende schließlich knapp gegen sichtlich entnervte Thüringer (19-21,21-19,21-14). Zwar konnten diese im Einzel gegen ihre TVH-Gegner den Spieß umdrehen und das erste und zweite Jungeneinzel gewinnen, aber dies waren dann auch die einzigen Punkte für die Unterpörlitzer. Alle anderen Spiele zum 6:2 Endstand gewann das Hofheimer Team und damit kann man Oona Klann, Marie Führmeyer, Lina Roosen, Elina Wang, Mark Niemann, Moritz Discher, Danial Marzuan, Christian Endres und Julian Jüttner zum Südwestdeutschen Meistertitel gratulieren. 

Alle Angaben ohne Gewähr. · Probleme? Fragen? Kontakte · Website-Realisierung & Betreuung durch Markus Nerding