• jugend2017-4
  • U17 2019
  • U22 2019
  • u19 2019
  • jugend2017-5
  • u15 2019
  • erwachsene1 2019
  • jugend2017-8
  • U19 2 2019

Hessische Festspiele in Bonn-Beuel

  • Tatjana Geibig-Krax

U11 JD SiegerehrungFast nur Hessen auf dem PodestBei der 9. DBV-Rangliste der U11/U13 am vergangenen Wochenende gelang den jüngsten hessischen Badmintonspielern erneut ein gewaltiger Paukenschlag. Ein Dreifachsieg für die Jungen im Einzel der U11 sowie ein erster und dritter Platz im Jungendoppel konnten verbucht werden. Die größte Überraschung gelang jedoch Alexander Zhang (Unterliederbach), der die Konkurrenz in U13 als Nummer 7 der Setzliste gewann und zudem im Jungendoppel mit Harsh Trivedi (Unterliederbach) nochmal aufs Podest sprang.

Die Konkurrenz begann am Samstag mit dem Mixed der U13. Hier zog Hasini Nandamuri (Dortelweil) mit ihrem Partner Robin Wilewald (Niedersachsen) als beste Hessin ins Achtelfinale ein. Im Einzel schlug dann die Stunde der hessischen Nachwuchsathleten. Hier spielten sich mit Harsh Trivedi, Jarno Deters (Niederhöchstadt), Adrien Strohhecker, Jan Noah Ickstadt, Luca Knoch (alle Hofheim) sowie Alexander Zhang gleich sechs Hessen ins Hauptfeld der U13. Im Achtelfinale mussten alle bis auf Alexander Zhang spätestens die Segel streichen. Der junge Unterliederbacher hingegen schug im Viertelfinale den an Position zwei gesetzten Benjamin Klein (NRW), dann die Nummer drei des Turniers, Leon Kaschura (NRW), bevor ihm im Finale der haushohe Favorit Rafe Kenji Braach (NRW) gegenüberstand. In einem hochklassigen und extrem spannenden Finale rang der Team Hessen Spieler seinen Konkurrenten mit 11:8, 11:9, 9:11, 4:11, 11:8 nieder und holte sich seinen ersten Einzelsieg bei einer DBV-Rangliste. Bei den Mädchen U13 gelang Riddhima Sina (Hofheim), Franziska Müller (Vellmar), Hasini Nandamuri und Marlene Buttkus (Hofheim) der Einzug in die Hauptrunde. Nur Hasini Nandamuri konnte dort noch einen weiteren Sieg landen.

Die Einzelkonkurrenz der Jungen U11 geriet einmal mehr zu hessischen Festspielen. Vier Starter spielten sich bis ins Achtelfinale. Dort zog Zhen Huang (Hofheim) gegen den Franzosen Clement Massias-Ziegler den Kürzeren. Bis ins Halbfinale spielte sich Felix Luo (Maintal), der dort gegen Lovis Deters (Niederhöchstadt) unterlag. In der unteren Hälfte zog Aarav Bhatia (Unterliederbach) souverän ins Finale ein. Dort schenkten sich die beiden Hessen nichts, bis Lovis Deters nach fünf Sätzen als Turniersieger vom Feld ging.
Der Youngster unter den U11ern gewann an der Seite von Felix Luo am Folgetag auch die Doppelkonkurrenz. Nach glatten Siegen bis ins Finale musste das Duo dort gegen die topgesetzten Nils Barion/Tim Daniel Garus (NRW) über die volle Distanz gehen, behielt aber im 5. Durchgang mit 11:8 die Oberhand, so dass Lovis Deters als zweifacher Turniersieger nach Hause fahren konnte.

Im Jungendoppel der U13 gelang Alexander Zhang und Harsh Trivedi der Einzug ins Halbfinale. Dort mussten sie sich jedoch den Topgesetzten klar geschlagen geben. Bei den Mädchen zog Hasini Nandamuri an der Seite der Niederländerin Esmeralda van Drunen ins Viertelfinale ein. Erneut war dies ein toller Erfolg für die jüngsten Hessen bei einem stark besetzten Turnier.

Alle Angaben ohne Gewähr. · Probleme? Fragen? Kontakte · Website-Realisierung & Betreuung durch Markus Nerding