• u19 2019
  • u15 2019
  • jugend2017-5
  • banner2017-4
  • 1912-Team-Hessen
  • U19 2 2019
  • jugend2017-8
  • U17 2019
  • U22 2019
  • erwachsene1 2019

B-Rangliste: 4x Platz eins für hessischen Nachwuchs

  • Tatjana Geibig-Krax

20210828 182732 1Foto: Waldemar BriemBei der B-Rangliste U13/U17 spielten die Team Hessen SpielerInnen stark auf und sicherten sich erwartete und überraschende Top-Platzierungen. Auch wenn man die Erfolge bei den Jungen U13 unter „erwartet“ verbuchen kann, ist eine Vierfachsieg im Einzel und ein Doppelsieg im Doppel trotzdem beeindruckend. Spannend bleibt hier immer die Reihenfolge, unter der die Jungs im Ziel einlaufen.

Diesmal hatte Zhen Huang (Hofheim) im Einzel die Nase vorn, gefolgt von Aarav Bhatia (Unterliederbach), Felix Luo (Maintal) und Lovis Deters (Niederhöchstadt). Auch im Doppel blieben Zhen/Aarav vor Felix und Lovis. In seinem dritten Finale im Mixed musste sich Zhen zusammen mit seiner Schwester Helena gegen die NRWler Max Ruberg/Julika Block geschlagen geben.

In U17 waren es eher die überraschenden Siege für die hessischen TeilnehmerInnen. Monique Briem (Vellmar) und Moritz Discher (Hofheim) setzten sich im Mixed U17 durch und zeigten dabei viel Kampfgeist und Nervenstärke. Schon in Runde zwei mussten sie über drei Sätze gehen, auch im Halbfinale gegen das topgesetzte Duo ging es in den Entscheidungssatz und das Finale gegen die hessische Konkurrenz Danial Marzuan/Sarah Rexrodt (Dortelweil/Schwanheim) war ebenfalls nichts für schwache Nerven. Knapp blieben hier Monique und Moritz vorne. Danial Marzuan setzte seinen überraschenden Siegeszug von der letzten Rangliste fort und fügte seinem 2. Platz im Mixed noch den Sieg im Doppel mit Tristan Inhoven (NRW) und einen dritten Platz im Einzel hinzu. Monique und Srimaanya Chander (Unterliederbach) spielten sich im Doppel auf Platz drei. Dabei musste das Duo im Halbfinale eine denkbar unglückliche Niederlage (24:26 in Satz 3) gegen die späteren Siegerinnen hinnehmen. Ähnlich knapp gewannen sie dann aber das Spiel um Platz drei gegen Sanchi Sadana (Unterliederbach) und Eline Rusli (BAW). Sanchi spielte sich im Einzel souverän ins Halbfinale. Dort gewann sie in einem tollen Match gegen Anna-Lena Zorn vom Kaiserslauterer Badmintoninternat, ehe sie sich im Finale gegen Katharina Nilges (RHP) geschlagen geben musste.

Ein Dank geht an dieser Stelle auch an den 1. BC Bad Marienberg, der die Ausrichtung für dieses Turnier übernommen hat.

Alle Angaben ohne Gewähr. · Probleme? Fragen? Kontakte · Website-Realisierung & Betreuung durch Markus Nerding

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.