• jugend2017-8
  • jugend2017-5
  • u15 2019
  • U17 2019
  • u19 2019
  • U22 2019
  • erwachsene1 2019
  • 1912-Team-Hessen
  • banner2017-4
  • U19 2 2019

German Ruhrs mit zahlreichen hessischen Teilnehmern

  • Tatjana Geibig-Krax

AnoschFoto: VfB GW MülheimIn der vergangenen Woche hatte der VfB Grün-Weiß Mülheim zu seinem BEC Turnier in U19 und in U17 in die Westenergie Sporthalle geladen. Parallel richtete der TV Refrath das Turnier für U15 ebenfalls in Mülheim aus. Besonderes Highlight des U19-Turniers war, dass neben europäischen Startern auch einige malaysische Topspieler teilnahmen und am Ende auch drei Titel gewannen.

Aus hessischer Sicht zeigte sich in U19 insbesondere Anosch Ali (Maintal) in starker Form. Nach zwei souveränen Siegen in den ersten beiden Runden bezwang er im Achtelfinale den starken Beueler Sanjeevi Vasudevan in zwei Sätzen, ehe er sich im Viertelfinale dem späteren deutschen Sieger, Karim Krehemeier (NRW), geschlagen geben musste. Saurya Singh (Hofheim) drang bis ins Achtelfinale vor, wo er dem späteren französischen Finalisten unterlag. Simon Krax (Maintal) spielte sich im Mixed mit Pheline Krüger (Sachsen) und im Doppel mit David Eckerlin (Fischbach) ins Achtelfinale. Während im Mixed gegen die topgesetzten Malayen Schluss war, bot das Duo im Doppel gegen die jahrgangsälteren Nationalspieler Schlevoigt/Stupplich ein starkes Duell auf Augenhöhe, das im dritten Satz mit 21:19 an die Favoriten aus NRW ging. Nina Schäfer (Schwanheim) konnte bei ihrer internationalen U19 Premiere zwar kein Match gewinnen, zeigte aber gegen die spätere Siegerin im Dameneinzel insbesondere in Satz zwei eine gute Leistung.

In U17 erreichte das hessische Duo Sanchi Sadana (Unterliederbach) und Danial Marzuan (Dortelweil) das Achtelfinale. Dabei bezwangen sie zwei französische Paarungen, ehe sie gegen die späteren niederländischen Finalisten unterlagen. Im Doppel verlor Sanchi zuammen mit Carina Karmann (Saarland) ihre erste Partie nur denkbar knapp. Mark Niemann (Hofheim) erreichte mit Rafe Kenji Braach (NRW) im Doppel das Achtelfinale, wo man gegen ein französisches Duo verlor. Srimaanya Chander (Unterliederbach) musste gegen Gegnerinnen aus der Schweiz und Frankreich in Niederlagen einwilligen.

In U15 erreichten Alexander Zhang (Unterliederbach) und Jan Noah Ickstadt (Hofheim) die Hauptrunde im Jungeneinzel. Dort spielten sie gegeneinander mit dem besseren Ende für Alexander. Er musste sich im anschließenden Achtelfinale einem Franzosen geschlagen geben. Noch besser lief es für den Carl-von-Weinberg-Schüler im Doppel an der Seite von Felix Ma. Das deutsche Duo zog bis ins Viertelfinale ein und verlor nur knapp gegen die an Position zwei gesetzten Franzosen. Gegen die gleichen Gegner unterlagen im Achtelfinale auch Jan Noah Ickstadt/Luca Knoch. Fynn Alfsmann (Frankfurt) schnupperte internationale Luft, konnte aber noch kein Match gewinnen. Bei den Mädchen zog Hasini Nandamuri (Dortelweil) ins Hauptfeld ein, wo sie aber in eine knappe Dreisatzniederlage gegen ihre französische Gegnerin einwilligen musste. Faiyha Gany (Unterliederbach) konnte ein Gruppenspiel im Einzel gewinnen, zog damit aber nicht in die Hauptrunde ein.

Insgesamt war es für die hessischen StarterInnen eine gute Möglichkeit, quasi vor der Haustür internationale Höhenluft zu schnuppern.

Alle Angaben ohne Gewähr. · Probleme? Fragen? Kontakte · Website-Realisierung & Betreuung durch Markus Nerding

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.