• 1912-Team-Hessen
  • jugend2017-8
  • U19 2 2019
  • U22 2019
  • jugend2017-5
  • U17 2019
  • banner2017-4
  • erwachsene1 2019
  • u15 2019
  • u19 2019

 Hessischer Nachwuchs bereitet große Freude

  • Tatjana Geibig-Krax

MD U13Siegerehrung Mädchendoppel U13Die hessischen Youngster ließen kürzlich bei der B-Rangliste schon aufhorchen, jetzt konnten sie diese Leistungen auch auf höchster deutschen Ebene bestätigen. Beim A-Ranglistenturnier U13 in Gera sprangen sie gleich fünf Mal aufs Podest. Das beste Ergebnis erzielten Helena Huang (Hofheim) und Hannes Merget (Anspach) im Mixed mit dem Erreichen des Finals.

Mit dieser Disziplin startete der Wettkampf am Samstag. Im rein hessischen Duell siegten Huang/Merget zunächst gegen die Sathvik Shankar/Krittika Roy (Hofheim/Schwanheim), im Viertelfinale ließen sie einen souveränen Sieg gegen die saarländischen Geschwister Fabian und Annika Karmann folgen. Deutlich umkämpfter war das Duell im Halbfinale gegen das an Position drei gesetzte Duo Calvin Pascher/Charlotte Wendt, doch auch hier hatten die jungen Hessen am Ende in drei Sätzen das bessere Ende für sich. Das Finale entschieden die hoch favorisierten Jannes Ernst/Alexia Nedelcu (Berlin) für sich, doch mit Silber konnte das hessische Duo hochzufrieden sein. Bis ins Viertelfinale zog Leona Frimmel (Bensheim) mit ihrem Partner Matti Hintze (Witzenhausen) ein.

Im Mädcheneinzel U13 gelang vier hessischen Spielerinnen der Einzug ins Hauptfeld. Im vergangenen Jahr glänzten sie noch in U11, jetzt können sie schon in U13 vorne mitspielen. Für Leona Frimmel (Bensheim) und Isabella Deng (Niederhöchstadt) kam das Aus im Achtelfinale, Mira Sun (Niederhöchstadt) gelang der Einzug in die Runde der besten Acht. Für Helena Huang sprang am Ende sogar ein Podestplatz heraus, die im Viertelfinale gegen Charlotte Wendt (Wedding) gewann und sich anschließend erst in drei Durchgängen gegen Ailin Zheng (Nürnberg) geschlagen geben musste.

Im Jungeneinzel U13 überstanden drei hessische Youngster die Gruppenspiele und zogen in die Hauptrunde ein. Hier standen sich Hannes Mergel und Sathvik Shankar gegenüber mit dem besseren Ende für den Anspacher. Er musste sich anschließend im Viertelfinale in drei Sätzen dem Hamburger Frederik Volkert geschlagen geben. Thomas Reiber (Niederhöchstadt) unterlag im Achtelfinale Calvin Pascher aus Kapellen.
Im Mädchendoppel U13 gelang zwei hessischen Duos der Sprung aufs Podest. Isabella Deng/Mira Sun mussten sich in der Vorschlussrunde gegen das topgesetzte Duo geschlagen geben, Helena Huang/Leona Frimmel unterlagen gegen die Schwestern Charlotte und Theresa Wendt. Doch zwei Mal Platz drei ist ein wirklich starkes Ergebnis.

Dem wollten Hannes Merget/Thomas Reiber nicht nachstehen. Herausragend vor allem der Sieg des Duos gegen die an Position drei gesetzten NRWler Hollenberg/Pascher, der den Einzug auf die Podestplätze bedeutete. Dort musste man sich den favorisierten Berlinern Dörschner/Schloßer geschlagen geben.

Ein starkes Gesamtergebnis aus hessischer Sicht, das Lust auf die neue Saison macht.

Alle Angaben ohne Gewähr. · Probleme? Fragen? Kontakte · Website-Realisierung & Betreuung durch Markus Nerding

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.