• jugend2017-5
  • U19 2 2019
  • u15 2019
  • U22 2019
  • U17 2019
  • u19 2019
  • banner2017-4
  • 1912-Team-Hessen
  • jugend2017-8
  • erwachsene1 2019

DM U15-U19: 4 Medaillen für Hessen

  • Tatjana Geibig-Krax

Siegerehrung JE U15Von den nachgeholten Deutschen Jugendmeisterschaften 2021 in Ilmenau kehrten die hessischen SpielerInnen mit vier Medaillen zurück. Alexander Zhang gewann in U15 Silber und Bronze und avancierte damit zum erfolgreichsten Spieler aus Hessen. Besonderes Highlight für den Landesstützpunkt Frankfurt: Mit Nicol Bittner und Franklin Wahab wurden unsere beiden Landestrainer als DBV-Trainer des Jahres ausgezeichnet (separater Bericht folgt).

Der Wettbewerb im thüringischen Ilmenau begann am Freitag mit der Mixedkonkurrenz. In der Altersklasse U17 konnte sich hier Danial Marzuan (Dortelweil) auszeichnen, der mit seiner Partnerin Lisa Mörschel (Saarland) ungesetzt das Viertelfinale erreichte. Jugendnationalspieler Mark Niemann (Hofheim) spielte an der Seite von Marie-Sophie Stern (NRW) im ersten Satz gegen die Nummer 2 der Setzliste, Pheline Krüger/Florian Otto (Thüringen), furios auf und gewann diesen mit 21:7, musste sich dann aber doch in drei Durchgängen geschlagen geben. Eine starke Leistung zeigten in der U19 auch Nina Schäfer/Dale Auchinleck (Schwanheim) gegen die Jugendnationalspieler Cara Siebrecht/Kilian Ming-Zhe Maurer (NRW/Bayern), das Duo wurde aber im dritten Satz beim Stand von 13:13 durch eine Verletzung von Dale jäh gestoppt. Wir wünschen an dieser Stelle gute Besserung!

Am Samstagmorgen ging es dann mit der Einzelkonkurrenz weiter. Hier zeigte aus hessischer Sicht insbesondere Alexander Zhang eine Glanzleistung, auch wenn seine Auslosung schwierig war. Schon in seiner ersten Begegnung musste er gegen Felix Schütt (Niedersachsen) alle Kräfte aufbieten, um in drei Sätzen zu gewinnen. Noch schwieriger gestaltete sich die Viertelfinalpartie gegen seinen an Position drei gesetzten Doppelpartner Felix Ma (Baden-Württemberg). Nach verlorenem ersten Satz kämpfte sich der Frankfurter zurück ins Match und gewann erneut in drei Sätzen und sicherte sich damit die erste Medaille. In U19 gelang Saurya Singh (Hofheim) der Einzug ins Viertelfinale. Er bezwang Clemens Winnefeld, bevor er gegen die Nummer eins der Setzliste, Karim Krehemeier (NRW), eine Niederlage einstecken musste. Anosch Ali (Maintal), der an Position sechs ins Turnier gehen sollte, musste leider krankheitsbedingt passen.

Am Nachmittag ging es dann mit den Doppeln weiter. Für eine faustdicke Überraschung sorgte hier Mark Niemann zusammen mit Rafe Kenji Braach (NRW) in U17. Ungesetzt schaltete das Duo zunächst die Nummer 6 des Turniers, Justin Dang/Philipp Euler (NRW), in drei spannenden Sätzen aus. Anschließend gewannen Mark und Rafe in zwei Durchgängen gegen die dritten der Setzliste, Luca Wiechmann/Eric Teller (Hamburg), und sicherten sich damit die Medaille. Danial Marzuan sprang im Doppel für den verletzten Simon Krax (Maintal) in die Bresche und er machte seine Sache gut. Nach einem etwas wackligen Start an der Seite von David Eckerlin (Fischbach) musste er zwar in seiner ersten Begegnung gegen Johann Sufryd/Philipp Volovnik (NRW) über drei Sätze gehen, doch im Viertelfinale spielte das neuformierte Duo souverän auf und sicherte sich ebenfalls eine Medaille. In U15 gelangen Alexander Zhang zusammen mit Felix Ma zwei sichere Siege und er konnte auch hier sein Halbfinal-Ticket buchen. In U19 spielte Nils Schmidt (Hofheim) mit Moritz Miller (Fischbach) und zog ins Viertelfinale ein.

IMG 20220606 WA00001Die Doppel-Halbfinalspiele in U17 am Sonntag waren nichts für schwache Nerven. Danial Marzuan/David Eckerlin brachten sich gegen Til Gatzsche/Kevin Dang (NRW) mit einem Satzgewinn in Front und hatten beim Stand von 20:19 im zweiten Durchgang bereits Matchball. Leider konnten sie diesen Vorteil nicht nutzen und das Duo musste sich am Ende doch noch gegen die späteren deutschen Meister geschlagen geben.  Ähnlich spannend verlief auch das zweite Halbfinale mit Mark Niemann und Rafe Kenji Braach. Sie verloren den ersten Satz, konterten dann aber gegen Luis Pongratz/Alexander Becsh (NRW) und erzwangen einen Entscheidungssatz. Dieser ging knapp mit 21:19 an die Gegner, so dass das Finale leider doch ohne hessische Beteiligung gespielt wurde. Doch zwei Mal Bronze für zwei Jahrgangsjüngere ist eine starke Leistung!

In U15 entwickelte sich die Halbfinalpartie zwischen Alexander Zhang/Felix Ma und Tristan Inhoven/Jonas Schmid ebenfalls zu einer knappen Angelegenheit, leider erneut mit einem schlechteren Ende für unseren hessischen Starter, der damit Bronze im Jungendoppel gewann. Im Einzel machte Alexander in der Vorschlussrunde gegen Tristan Inhoven dagegen eher kurzen Prozess und zog souverän ins Finale ein. Dort wartete der Favorit Rafe Kenji Braach. Alexander Zhang bot hervorragend Paroli und gewann nach verlorenem ersten Satz den zweiten Durchgang. Im Entscheidungssatz behielt dann aber Rafe die Nase vorn, so dass für den Hessen eine tolle Silbermedaille blieb.

Nach den fünf Medaillen bei der DM U13 konnten die Größeren die Erfolgsstory insbesondere in U15 und U17 für den HBV weiter fortschreiben.

Alle Angaben ohne Gewähr. · Probleme? Fragen? Kontakte · Website-Realisierung & Betreuung durch Markus Nerding

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.