• banner2017 1
  • jugend2017 7
  • jugend2017 8
  • banner2017 2
  • banner2017 4
  • jugend2017 5
  • banner2017 3
  • jugend2017 4
  • erwachsene2017 1

Bericht Bezirksmeisterschaften der Jugend 2013

  • Manfred Wolf
Dreifacher Turniersieg durch Marie Niebergall bei Bezirksmeisterschaften der Jugend

Titelkämpfe in Messel mit schwacher Beteiligung

Mit nur 70 Meldungen im Einzel war die Bezirksmeisterschaft der Badmintonjugend diesmal so schlecht besucht wie noch nie. Aber auch die Meldungen im Mixed und Doppel bleiben weit hinter den Erwartungen zurück. Bedingt durch die gleichzeitig ausgetragene Südwestdeutsche Rangliste in Pirmasens fehlten außerdem die Spitzenspieler, so dass auch das spielerische Niveau meist auf einem schwachen Niveau blieb. Hier sind alle Bezirksvereine gefragt ihren Nachwuchs für ein derartiges Turnier zu melden, ansonsten dürfte es schwer werden für diese Veranstaltung einen Ausrichter zu finden.

Marie Niebergall vom TV Dieburg/Groß-Zimmern war mit 3 Titeln im Einzel, Doppel und Mixed die erfolgreichsten Teilnehmerin dieser Meisterschaft. Ihre Spiele im Einzel der Altersklasse U17 gewann sie alle glatt in 2 Sätzen. Auch im Mixedfinale konnte sie sich mit Mannschaftskollege Jan Langmaack mit 21:16 und 21:16 entscheidend gegen Wenchel/Yu (Messel) durchsetzen. Mit ihrer Schwester Julia konnte sie zudem das Doppelfinale bei U19 erfolgreich gestalten.

Bei den Jüngsten, der Altersklasse U11, gingen alle Titel an Spieler des Gastgebers TSG Messel. Dabei machte Vincent Wenchel mit seinem beiden Titeln im Einzel und im Doppel an der Seite von Laurenz Mathes besonders auf sich aufmerksam. Auch Letizia Mohr konnte ihren Heimvorteil nutzen und gewann das Einzelfinale gegen Elisa Scheele (TV Bensheim) glatt in 2 Sätzen.

Eng ging es im Endspiel des Jungeneinzels bei U13 zu. Hier hatte Karl Ferdinand Nagel von der SG Weiterstadt mit 21:18. 20:22 und 21:16 gegen Tim Langmaack (Dieburg/Groß-Zimmern) dann aber das bessere Ende für sich. Auch im Mädcheneinzel U15 stellte die SG Weiterstadt mit Sina Röder die Siegerin. Drei Gewinnsätze mussten im Jungeneinzel in dieser Altersklasse gespielt werden, bevor sich Lukas Engel (Messel) gegen den Bensheimer Jonas Gölz mit 21:16. 16:21 und 21:19 in die Siegerliste eintragen konnte. In dem ausgeglichenen Feld des Dameneinzel U19 musste gerechnet werden, bevor die Messlerin Lisa Günther sich auf Grund des besseren Satzverhältnisses vor ihrer Trainingspartnerin Jennifer Broll den Titel sichern konnte.

Nachdem Lucas Sennhenn (Messel) am Samstag in Pirmasens bereits die Südwestdeutsche Rangliste im Doppel mit dem Dortelweiler Dumler gewonnen hatte, reichte es am Sonntag zu zwei weiteren Erfolgen bei U13. Mit Mareike Heinisch (TSV Auerbach) gewann er im Mixed und auch im Doppel mit Tim Langmaack konnte er sich entscheidend durchsetzen. Bei den Hessischen Meisterschaften Ende November im Nordhessischen Bad Arolsen wird der Badminton Bezirk Darmstadt nicht nur durch die Gewinner dieser Meisterschaften vertreten sein, sondern auch durch eine Reihe spielstarker Jugendlicher, die diesmal bei dem zeitgleichen Turnier in Pirmasens aufgeschlagen haben.

Spielpläne und Ergebnisse:

Jungeneinzel: U11 | U13 | U15 | U17 | U19
Mädcheneinzel: U11 | U13 | U15 | U17 | U19
Jungendoppel: U11 | U13 | U15 | U17 & U19
Mädchendoppel: U13 & U15 & U17
Mixed: U13 & U15 | U17 | U19

Alle Angaben ohne Gewähr. · Probleme? Fragen? Kontakte · Website-Realisierung & Betreuung durch Markus Nerding