• jugend2017 5
  • banner2017 2
  • banner2017 4
  • jugend2017 7
  • erwachsene2017 1
  • banner2017 1
  • banner2017 3
  • jugend2017 4
  • jugend2017 8

Bericht & Ergebnisse Bezirksmeisterschaften O19 2015/16

  • Michael Gesmann
Am Wochenende fanden in der Griesheimer Großsporthalle die Bezirksmeisterschaften 2015 der Aktiven im Badminton statt. In allen Disziplinen setzten sich die favorisierten Spielerinnen und Spieler aus der Hessen- und Verbandsliga durch. Marie Niebergall und Pascal Roth, beide für den TV Dieburg in der Hessenliga aktiv, dominierten in allen Disziplinen und errangen jeweils drei Bezirksmeistertitel. Mit insgesamt sechs Plätzen auf dem Podium stellt der TV Dieburg damit natürlich auch den erfolgreichsten Verein vor dem BV Darmstadt und der SG Dornheim mit jeweils vier Podestplätzen.

Das Turnier begann am Samstagvormittag mit den gemischten Doppeln. Jeweils ohne Satzverluste gelangten Pascal Roth/Marie Niebergall (TV Dieburg) und Christian Flauaus/Maren Heger (SG Dornheim) ins Finale. Dort verteidigten die favorisierten Roth/Niebergall ihren Titel aus dem Vorjahr glatt mit 21:10 und 21:13. Das Spiel um den 3. Platz gewann die Dornheimer Paarung Denis Denger/Julia Flauaus gegen die Dieburger Martin Kraska/Katja Wendel mit 14:21 21:19 und 21:15.

Am Nachmittag wurden die Bezirksmeister in den Doppeldisziplinen ermittelt. Auch im Herrendoppel erreichten die Finalisten das Endspiel ohne Satzverlust. Pascal Roth zusammen mit Christopher Budesheim vom BV Darmstadt gewannen ein bis zum Ende spannendes und hochklassiges Finale mit 21:16 15:21 und 21:18 gegen Denis Dengler und Christian Jungblut von der SG Dornheim. Im Spiel um den dritten Platz bezwangen Jörg Paulin und Marcel Thöne vom TV Bensheim die Darmstädter Tobias Blasius und Alexander Hendrich mit 22:20 und 21:13. Die Plätze 5 und 6 gingen an die Paarungen Flauaus/Martin (SG Dornheim) und Hoppe/Thielen (SVS Griesheim).

Marie Niebergall und Katja Wendel hatten gegen Julia Flauaus und Maren Heger im Damendoppel zunächst Anlaufschwierigkeiten, bevor sie am Ende deutlich mit 15:21 21:11 und 21:13 gewannen. Der dritte Platz ging an Jennifer Ludwigs (BV Darmstadt) zusammen mit Isabel Scheele (TV Bensheim) bei deren erster Turnierteilnahme im Seniorenbereich.

Am Sonntag wurden die Meisterschaften mit den Einzeldisziplinen fortgesetzt. Auch hier gelangte Pascal Roth ohne Satzverlust ins Finale. Dort besiegte er den Titelverteidiger Robert Janz (BV Darmstadt) glatt mit 21:12 und 21:8. Der Einzug in das Spiel um den dritten Platz war deutlich umkämpfter. Christian Jungblut musste zunächst 3 Sätze gegen seinen Vereinskameraden Denis Dengler mit 20:22 21:13 21:16 überstehen und dann in einem weiteren langen Dreisatzspiel gegen den vorherigen Halbfinalisten Alatassi (TSG Messel) 15:21 29:27 21:16 hart um den Einzug in das Spiel um den dritten Platz kämpfen. Steffen Berger (TV Dieburg), vorher im Halbfinale gegen Pascal Roth unterlegen, hatte es etwas einfacher mit einem 21:18 23:21 gegen Lukas Thorand (BV Darmstadt). Nach einem knappem 21:18 im ersten Satz für den Dieburger musste Christian am Anfang des zweiten Satzes den langen Dreisatzspielen vorher Tribut zollen und verletzt aufgeben.

Das Dameneinzel wurde in Gruppensystem ausgetragen. Marie Niebergall wurde mit drei deutlichen Zweisatzsiegen Bezirksmeisterin. Jennifer Ludwig (BV Darmstadt) belegte den zweiten Platz vor der Jugendspielerin Isabel Scheele (TV Bensheim).

In diesem Jahr traten 22 Herren im Einzel, 11 Herrendoppel, 8 Mixed, 3 Damendoppel und 4 Damen im Einzel an. Über die weiterhin rückläufigen Teilnehmerzahlen, insbesondere im Herrenbereich, zeigten sich die Veranstalter vom SV St. Stephan Griesheim etwas enttäuscht. Während die überregional Aktiven gut vertreten waren und damit ein qualitativ sehr hochwertiges Teilnehmerfeld angetreten ist, stellten die Mannschaften aus den Bezirksklassen wenige Teilnehmer. Die Vermutung liegt nahe, dass der Termin des Turniers am Ende der Herbstferien in diesem Jahr dazu beigetragen hat.

Zum Abschluss bedanken sich die Ausrichter vom SVS ganz herzlich bei den aktiven Helferinnen und Helfern, beim neuen Sportwart Manuel Hegemann für die Unterstützung und last but not least bei allen Spielerinnen und Spielern, die jederzeit trotz aller sportlichen Ambitionen durch faire Wettkämpfe zu einem reibungslosen Ablauf der diesjährigen Meisterschaften beigetragen haben. Glückwünsche gehen an alle Titelträger, aber auch an alle, die mit ihrem Spiel und ihren Ergebnissen zufrieden nach Hause fahren konnten (nicht wahr Norbert ;-) ). Es wäre schön, möglichst viele im nächsten Jahr wieder zu sehen, und vielleicht auch aus den Bezirksklassen wieder mehr Teilnehmerinnen und Teilnehmer dabei zu haben.

Ergebnisse und Spielpläne als PDF:

Mixed | Herrendoppel | Damendoppel | Herreneinzel | Dameneinzel

Fotos vom Turnier:

Blick in die Halle
Blick in die Halle

Finale Herreneinzel
Finale Herreneinzel

Michael Gesmann
SVS Griesheim

Alle Angaben ohne Gewähr. · Probleme? Fragen? Kontakte · Website-Realisierung & Betreuung durch Markus Nerding